Logo Auto-Medienportal.Net

Cars

Kia Ceed Sportswagon und Ceed.

ampnet – 21. September 2018. Kia feiert am 29. September bundesweit die Markteinführung des neuen Ceed und Ceed Sportswagon sowie der überarbeiteten Versionen von Optima Sportswagon und Sportage. Die Händlerveranstaltungen stehen unter dem Motto „Next Level“. Dazu gehören zum Beispiel der Stauassistent des Ceed, die Diesel-Mildhybridtechnologie des Sportage und das siebenstufige Doppelkupplungsgetriebe, das für alle Neulinge erhältlich ist.

Mercedes-Benz Citaro Hybrid.

ampnet – 21. September 2018. Gleich drei Preise haben Busse von Mercedes-Benz in dieser Woche erhalten. So überzeugte der Citaro Hybrid mit seinem wirtschaftlichen und praxistauglichen Konzept beim diesjährigen „Bus Euro Test“ in Zagreb. Auch die Überlandausführung Citaro Ü Hybrid traf auf ein postives Echo: Eine Jury von Fachjournalisten aus sieben europäischen Ländern verlieh dem Fahrzeug den „Sustainable Bus Award 2019“. Beide Preise wurden während der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) überreicht.

Opel GT bei seiner Medienpremiere auf dem Hockenheimring (1968).

ampnet – 21. September 2018. Für eine Stunde hielt der Hockenheimring den Atem an. Die Testteams mit ihren Formel-Rennern und Tourenwagen unterbrachen ihre Arbeit und stellten sich entlang der Boxenmauer auf – und da kamen sie: 75 tipptopp gepflegte Opel GT aus ganz Europa donnerten an Start-und-Ziel vorbei. Opel Classic brachte dabei den ältesten GT von 1968 („die Nummer 1“) und den jüngsten von 1973 an den Start.

MVB-Geschäftsführerin Birgit Münster-Rendel übernahm  auf der Messe „Innotrans 2018“ in Berlin den symbolischen Fahrzeugschlüssel für den Zwei-Wege Unimog von Dr. Ralf Forcher (Leiter Marketing, Vertrieb und Service bei Mercedes-Benz Special Trucks) entgegen.

ampnet – 21. September 2018. Mercedes-Benz hat den ersten Unimog der neuen Generation mit Doppelkabine und Umrüstung zum Zwei-Wege-Fahrzeug an die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) übergeben. Der als Einsatzfahrzeug für städtische Verkehrsbetriebe konzipierte U 423 verfügt über eine Zagro-Drehschemel-Schienenführung für sehr enge Kurvenradien, eine Doppelkabine der Firma Kronenburg mit Platz für bis zu sieben Personen sowie einem Kofferaufbau zum Mitführen hydraulischer Aufgleisgeräte.

Fiat 500L S-Design.

ampnet – 21. September 2018. Als viertes Modell im „S-Design“ bringt Fiat den 500L. Basierend auf der Karosserievariante Cross bietet er unter anderem die exklusive Lackfarbe Donnatello Bronze Matt mit glänzend schwarzem Dach, Karosserieelemente in Schwarz, zweifarbig lackierte 17-Zoll-Leichtmetallräder und ein sportlich angehauchtes Interieur. Das Entertainmentsystem U-Connect mit Sieben-Zoll-Bildschirm ermöglicht die Einbindung von Smartphones. Die Preise für den Fiat 500L S-Design beginnen bei 18 790 Euro. (ampnet/jri)

Opel-Nutzfahrzeugchef Tobias Stöver am Combo Cargo.
Von Walther Wuttke

ampnet – 21. September 2018. Auf der IAA Nutzfahrzeuge erlebt der Opel Combo Cargo jetzt seine Premiere. Der jüngste Zugang in der Nutzfahrzeugflotte der Rüsselsheimer ist in seinem Segment eine Ausnahmeerscheinung. Zum ersten Mal wurde ein Hochdachkombi für den kommerziellen Einsatz aus einem Pkw-Modell heraus entwickelt. Der Cargo verbindet deswegen Pkw-Komfort und -Sicherheit mit den Anforderungen an einen klassischen Transporter für Handel und Handwerk. Hinzu kommen Betriebskosten, von denen Opel-Nutzfahrzeugchef Tobias Stöver sagt: „Im Kapitel niedrige Gesamtkosten liegen wir im Segment ganz weit vorn“.

Peugeot e-Legend Concept.

ampnet – 21. September 2018. Peugeot zeigt auf dem Parsier Autosalon (2.–14.10.2018) die Vision eines Elektro-Coupés und verneigt sich stilistisch vor dem 504. Der e-Legend Concept hat einen Antrieb mit 100 kWh-Batterien und erzielt ein Drehmoment von 800 Newtonmetern. Die Leistung von 462 PS (340 kW) wird an alle vier Räder übertragen. Der e-Legend beschleunigt in unter vier Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 220 km/h. Seine Reichweite beträgt 600 Kilometer. Dank kabellosem Schnell-Ladesystem kann die Batterie innerhalb von 25 Minuten auf eine Reichweite von 500 Kilometern aufgeladen werden.

In Cheol Lee, Hyundai Motors Executive Vice President und Leiter der Nutzfahrzeugabteilung, und H2E-Vorsitzender Rolf Huber unterzeichnen eine Absichtserklärung zur Lieferung von 1000 Brennstoffzellen-Lkw.

ampnet – 20. September 2018. Hyundai wird ab 2019 und über einen Zeitraum von fünf Jahre dem Schweizer Wasserstoffunternehmen H2 Energy (H2E) 1000 Brennstoffzellen-Lkw bereitstellen. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (-27.9.2018) unterzeichnet. Der Hyundai Fuel Cell Electric Truck ist ein 9,75 Meter langer 18-Tonner. Sein Elektromotor leistet 476 PS (350 kW) und liefert 3400 Newtonmeter Drehmoment. Die Betankung mit Wasserstoff soll sieben Minuten dauern, die Reichweite bei rund 400 Kilometern liegen.

Mitsubishi-Deutschalnd-Chef Dr. Kolja Rebstock (l.) und DBB-Präsident Ingo Weiss besiegeln die neue Kooperation.

ampnet – 20. September 2018. Mitsubishi ist ab sofort exklusiver Automobilpartner des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) und zeigt künftig Flagge bei allen Spielen der deutschen Nationalmannschaft. Zudem fahren die DBB-Offiziellen bis hin zum Trainerstab künftig Outlander. Ergänzt und begleitet wird die Partnerschaft unter anderem durch die Einbindung von Spielern, Trainern und Funktionären und Offiziellen in verschiedenste Kommunikationsmaßnahmen. (ampnet/jri)

BPW-Antriebsachse e-Transport für Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht.

ampnet – 20. September 2018. Die BPW Bergische Achsen wird für die Elektrifizierung älterer Nutzfahrzeuge künftig mit BMW zusammenarbeiten. Das Unternehmen will die Batterietechnologie aus den Modellen der Submarke BMW i für seine Antriebsachse nutzen, die für schwere Transporter und Lkw bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht ausgelegt ist. Der Antrieb geht bereits ab Jahresanfang 2019 für die Umrüstung von nicht mehr produzierten Mercedes-Benz Varios, beispielsweise im kommunalen Einsatz, in die Kleinserie. Ein Antriebskonzept für 26 Tonnen Gesamtgewicht ist bereits in Planung.

Automatisierter Mercedes-Benz Axor bei der Zuckerrohr-Ernte in Brasilien.

ampnet – 20. September 2018. Erstmals kommen automatisiert fahrende Lastwagen von Mercedes-Benz bei der Zuckkerrohr-Ernte in Brasilien zum Einsatz. Mercedes-Benz do Brasil hat im Rahmen einer Entwicklungspartnerschaft mit dem brasilianischen Agrartechnikhersteller Grunner Tech 18 Axor 3131 eigens nach Level 2 für den Einsatz auf dem Zuckerrohr-Feld konfiguriert. Das Fahrzeug übernimmt selbstständig Tempo- und Abstandsregelung sowie Längs- und Querführung. Der Fahrer behält zwar jederzeit die Kontrolle über den Lkw, die Hände müssen aber nicht permanent am Lenkrad sein.

MAN Cit-E.

ampnet – 20. September 2018. Nach nur 18 Monaten Entwicklungszeit präsentiert MAN auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) den komplett neu entwickelten „CitE“. Der 15-Tonner-Elektro-Lkw für den städtischen Verteilerverkehr hat eine eigenständige Fahrerkabine mit niedrigem Einstieg, elektrisch öffnender Schwenk-Schiebtür und ebenem Fahrerhausboden. Der mit einem 360-Grad-Birdview-Kamerasystem ausgestatte Cit-E hat eine Reichweite von mindestens 100 Kilometern.

GAZ Gazelle Next.

ampnet – 20. September 2018. Der russische Nutzfahrzeughersteller GAZ will den Export nach Europa ausbauen und stellt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) daher unter anderem seinen Transporter Gazelle mit Euro-6-Diesel, Sechs-Gang-Getriebe, Airbags und ESP vor. Der 2,0-Liter-Motor mobilisiert 136 PS (100 kW) und 340 Newtonmeter Drehmoment. Als Zeichen des Aufbruchs trägt die europakonforme Version des Gazelle die Zusatzbezeichnung Next.

Honda CR-V.

ampnet – 20. September 2018. Honda bringt den neuen CR-V Anfang nächsten Jahres erstmals auch als Hybrid. Das ab Oktober bestellbare Fahrzeug kombiniert einen 145 PS (107 kW) starken 2,0-Liter-Benzinmotor mit Atkinson-Zyklus und einen 184 PS (135 kW) leistenden Elektromotor, der 315 Newtonmeter Drehmoment mitbringt. Ein zweiter Elektromotor arbeitet als Generator, der vom Verbrenner angetrieben wird und zusätzlichen Strom für die Lithiumionen-Batterie liefert. (ampnet/jri)

Mercedes-Benz Vision Urbanetic.

ampnet – 20. September 2018. Mit dem Vision Urbanetic präsentiert Mercedes-Benz auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) seine Vision zukünftiger Transportlösungen. Basis ist ein vollelektrisches Chassis, das je nach Wechselaufbau Waren oder Personen befördern kann. Erklärtes Ziel des Unternehmens ist eine neue autonom fahrende Baureihe. Dafür will die Sparte Mercedes-Benz Vans eine neue Organisationseinheit schaffen.

Opel GT (1968–1973) im Jubiläumsjahr 2018 auf Roadtrip in den USA.
Von Hanns-Peter von Thyssen-Bonemissza, cen

ampnet – 20. September 2018. „Opel war zuverlässig, aber nie sportlich," stellte der damalige jugendliche Opel-Verkaufsdirektor Bob Lutz fest. Das wollte er ändern. Deshalb sah er mit Wohlwollen die Ideen des ebenfalls jugendlichen Amerikaners MacKichan, der aus Detroit aus der General Motors-Zentrale zur deutschen GM-Tochter gekommen war, um hier eine richtige Design-Abteilung aufzubauen. Zusammen mit dem damaligen Leiter der Vorausentwicklung, Erhard Schnell, brachten sie Ideen von einem rassigen Sportcoupé nach Rüsselsheim.

Skoda unterstützt die Straßenrad-Weltmeisterschaft mit einer Flotte von 122 Fahrzeugen: Gregor Waidacher (l.), Vertreter von SkodaA Österreich, und Georg Spazier, Leiter des Organisationskomitees.

ampnet – 19. September 2018. Skoda hat heute in Innsbruck die Fahrzeugflotte für die Straßenrad-Weltmeisterschaft an den Weltverband Union Cycliste Internationale (UCI) und das lokale Organisationskomitee übergeben. Der tschechische Automobilhersteller ist mit 122 Fahrzeugen bei der Veranstaltung vertreten, das vom 22. bis 30. September im österreichischen Bundesland Tirol stattfindet. Zudem wird das Markenlogo während der zwölf WM-Rennen prominent entlang der Strecke zu sehen sein.

Seat Tarraco.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 19. September 2018. Luca de Meo strahlt und ruht beinahe in sich. Der Seat-Chef mit italienischen Wurzeln präsentiert höchst zufrieden das jüngste Kind der spanischen Marke. Tarraco heißt das mittelgroße SUV, mit 4,74 Meter Länge ist es das mächtigste Modell im Portfolio der Volkswagen-Tochtergesellschaft, wenn es Ende Februar 2019 auf den Markt kommt. Dass es mit großem Interesse empfangen werden wird, liegt in der Natur der Sache. Der Markt dieser Fahrzeuge soll weiter rasant steigen, 2025 rechnen die Analysten mit einem Volumen von 2,8 Millionen Einheiten im Jahr. Der Tarraco, benannt mit dem alten Namen der Stadt Tarragona, die einst als römisches Lager am Mittelmeer gegründet wurde, soll zu Preisen ab etwa 30 000 Euro den Erfolg von Seat weiter vorantreiben.

Maxus EV80.

ampnet – 19. September 2018. Maxus, eine Tochter des chinesichen Autokonzerns SAIC, wird seinen Elektrotransporter EV80 exklusiv mit Leasepaln als Partner im nächsten Jahr auf den europäischen Markt bringen. Auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) stellt vier Varianten vom Standard-Kastenwagen bis zum Fahrgestell vor. Zudem sind Probefahrten möglich. Der von einem 136 PS (100 kW) starken Motor angetriebene EV80 kann auch als rollstuhlgerechter Bus bestellt werden.

IAA Nutzfahrzeuge 2018: VWN-Markenchef Dr. Thomas Sedran auf dem Cargo e-Bike und vor dem I.D. Buzz Cargo.

ampnet – 19. September 2018. Volkswagen stellt seinen Auftritt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) ganz in das Zeichen „e“ für Elektromobilität. Zwei neue, elektrisch angetriebene Lösungen für den urbanen Stadtverkehr, wurden zusammen mit dem strategischen Partner Abt entwickelt und schließen die Lücke im elektrifizierten Modellprogramm der Marke. Nach dem e-Crafter stehen ab Frühjahr 2019 mit dem Abt e-Caddy und e-Transporter Umrüstlösungen für die beiden Modelle parat. Die Batteriekapazität beträgt 36 bzw. 72 kWh. Damit können die Fahrzeuge eine Reichweite von 200 oder 400 Kilometer erzielen.

Audi e-Tron.
Von Walther Wuttke

ampnet – 19. September 2018. Für die Vorstellung seines ersten vollelektrischen Modells hat sich Audi eine ganz besondere Inszenierung einfallen lassen. Da wäre zunächst der durchaus hintersinnige Name der Veranstaltung: „Charge“ klingt im Zusammenhang mit einem neuen Elektromobil auf den ersten Blick harmlos nach Laden wie in Auf- oder Schnellladen. Doch es lohnt der zweite Blick ins Wörterbuch, denn das Wort hat noch eine weitere Bedeutung. Und die trifft wohl eher die Zielsetzung der aufwendigen Aufführung. „Charge“ steht nämlich auch für Angriff, und, kombiniert mit dem Ort der Veranstaltung, endet an diesem Punkt endgültig die Zweideutigkeit.

Suzuki Jimny.
Von Jens Riedel

ampnet – 19. September 2018. 20 Jahre lang hat er eine treue Fangemeinde gehabt. Europaweit wurden seit 1998 über 400 000 Stück verkauft. Mehr als 87 000 Exemplare entfielen auf Deutschland. Und selbst in seinem nun letzten Jahr übersprang er noch einmal die 6000er-Marke. Der Suzuki Jimny wurde und wird vor allem von Förstern, Jägern und Landwirten geschätzt, aber etwa 30 Prozent der Zulassungen entfallen auch auf kleinere Gewerbebetriebe. Und zu ebenfalls etwa 30 Prozent wird der kleine Allradler einfach nur als Freizeit- oder Zweitfahrzeug für etwas anspruchsvollere Wohnlagen genutzt. Diesen Anteil konnte er nun sogar noch steigen, denn der neue Jimny ist ein echter Hingucker geworden – und natürlich ein echter Offroader geblieben.

Renault EZ-Pro.

ampnet – 19. September 2018. Fahrzeug und Konzept wirken wie aus einem Science-Fiction-Film: Renault stellt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) die Studie EZ-Pro vor. Es handelt sich um die Vision eines vernetzten, voll automatisierten und batterieelektrischen Transportsystems für den städtischen Lieferverkehr auf der so genannten „letzten Meile”. EZ-Pro besteht aus zwei „Pod” genannten 4,80 Meter langen Fahrzeugtypen, die auf der gleichen modularen Plattform basieren: dem autonom fahrenden, aber bemannten Leader Pod, mit dem ein Mitarbeiter Pakete und Waren persönlich abliefert, und den komplett fahrerlosen Follower Pods, die dem Leader Pod wie die Waggons eines Eisenbahnzugs im Konvoi folgen und auf der Schlussstrecke eigenständig zum Zielort fahren.

BMW Z4.

ampnet – 19. September 2018. Mit klassischem Textilverdeck stellt BMW auf dem Pariser Autosalon (2.–14.10.2018) den neuen Z4 vor. Der Roadster ist 4,32 Meter lang und übertrifft den vor zwei Jahren eingestellten Vorgänger damit um 8,5 Zentimeter bei etwas kürzerem Radstand. In Verbindung mit der breiteren Spur wird so die Agilität des Zweisitzers gesteigert. Dazu kommt eine optimale Achslastverteilung von 50:50.

Range Rover Evoque Black Edition.

ampnet – 19. September 2018. Land Rover legt vom Range Rover Evoque die „Black Edition“ auf. Basis ist der Fünftürer in der Ausstattung SE mit Automatikgetriebe, die um schwarze Designelemente sowie zusätzliche Komfortmerkmale ergänzt wird. So ist das Dach in Schwarz lackiert. Weitere Akzente setzt das Black Pack mit Kühlergrill, „Range Rover“-Schriftzug, Spiegelkappen, untere Türzierleisten und Kofferraumzierleiste in Narvik Black. Die 18-Zoll-Leichtmetallfelgen sind in Gloss Black gehalten. Dazu kommen dunkel getönte Scheiben und ein Panorama-Glasdach.

Mitsubishi Spacestar.

ampnet – 19. September 2018. Mitsubishi bieten seinen Bestseller Spacestar noch bis Ende Oktober in der Grundvariante zum Preis von 6995 Euro an. Der 71-PS-Motor des Kleinwagens erfüllt die neue Euro-6d-Temp-Norm. Für 155 Euro Aufpreis lässt sich ein CD-Bluetooth-Radio von Pioneer mit Smartphone-Kompatibilität dazu bestellen. (ampnet/jri)

Mercedes-AMG A 35 4Matic.

ampnet – 19. September 2018. Mercedes-AMG stellt auf dem Pariser Autosalon (2.–14.10.2018) als neues Einstiegsmodell den A 35 4Matic vor. Die Limousine wird von einem neu entwickelten Vier-Zylinder-Twin-Scroll-Turbomotor mit zwei Litern Hubraum und 306 PS (225 kW) Leistung angetrieben. Das Allradauto sprintet in 4,7 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf politisch korrekte 250 km/h eingedämmt. Das maximale Drehmoment von 400 Newtonmetern liegt ab 3000 Umdrehungen in der Minute an.

Husqvarna Vitpilen 401.

ampnet – 18. September 2018. Husqvarna feiert die Markteinführung seiner Straßenmodelle Vitpilen 701 und Vitpilen 401 sowie Svartpilen 401 mit einer Sonderaktion. Käufer eines der drei Modelle können sich ein so genanntes „Pioneer Package“ mit Originalzubehör und Bekleidung aus der Husqvarna-Kollektion im Wert von bis zu 1000 Euro zusammenstellen.

Volkswagen Bonneville-Jetta.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 18. September 2018. Mit der zweieinhalbfachen in Deutschland üblichen Autobahn-Richtgeschwindigkeit, genauer gesagt mit 338,15 km/h hat jetzt ein besonders präparierter Volkswagen Jetta auf den Bonneville Salt Flats im US-Bundesstaat Utah einen neuen Weltrekord in seiner Klasse aufgestellt. Mit 210,16 Meilen pro Stunde war das Auto bei der „World of Speed“-Veranstaltung der Utah Salt Flats Racing Association (USFRA) um 1,7 Meilen pro Stunde schneller als der alte Klassenrekord.

Auf dem Weg von London nach Brüssel nutzte der Jaguar I-Pace die Servicetrasse des Eurotunnels unter dem Ärmelkanal.

ampnet – 18. September 2018. Um die Alltagstauglichkeit des I-Pace zu untermauern hat Jaguar mit dem Fahrzeug eine Nonstop-Fahrt über 369 Kilometer von London nach Brüssel unternommen. Nach dem Start mit voll geladener 90-kWh-Batterie führte die Reise zunächst zum Eingang des Kanaltunnels bei Folkestone. Dort unterquerte die Limousine den Ärmelkanal im 50 Kilometer langen Servicetunnel. Nachdem der Fahrer den zwischen den beiden Eisenbahnröhren verlaufenden Tunnel in Calais wieder verlassen hatte, steuerte er weiter nach Osten und erreichte den historischen Mont des Arts im Zentrum von Brüssel mit noch acht Prozent Restbatteriekapazität. (ampnet/jri)

Mazda CX-3.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 18. September 2018. Für Mazda sind SUV ein überaus erfolgreiches Geschäftsmodell. Die beiden Klassensprecher CX-3 und CX-5 machen in Deutschland und ebenso im globalen Absatz mehr als die Hälfte aller Verkäufe aus. Der kompakte CX-3 bekommt nun eine sanfte Überarbeitung, zarte optische Retuschen und modifizierte Technik sollen den Weg zu weiteren Erfolgen ebnen. Wie zuvor sind zwei Benziner und ein Diesel im Programm, die Preise starten wie bisher bei 17 990 Euro für den schwächeren der beiden Benziner mit Frontantrieb in der Basisausstattung Prime-Line.

Kia e-Niro.

ampnet – 18. September 2018. Kia wird auf dem Pariser Autosalon (2.–14.10.2018) den e-Niro vorstellen. Das 204 PS (150 kW) starke Elektroauto soll dank einer Batteriekapazität von 64 kWh mit einer Ladung bis zu 485 Kilometer weit kommen – gemessen im kombinierten neuen WLTP-Zyklus. In der Stadt soll der Strom sogar für über 600 Kilometer reichen. An einem 100-kW-Schnell-Ladeanschluss lässt sich der Lithium-Polymer-Akku in weniger als 55 Minuten zu 80 Prozent aufladen, verspricht Kia. Alternativ wird es ein Basismodell mit 136 PS (100 kW) und einer kombinierten Normreichweite von 312 Kilometern geben.

Opel Grandland X.

ampnet – 18. September 2018. Vor einem Jahr feierte der Opel Grandland X auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt seine Weltpremiere. Seit dem Bestellstart im Sommer 2017 haben sich europaweit mehr als 100 000 Kunden für das kompakte SUV entschieden. Rund ein Viertel der Bestellungen entfallen dabei auf Deutschland. Rund 70 Prozent der Kudnen entscheiden sich für eine der beiden Topausstattungen sowie Komfortfeatures wie die adaptiven AFL-LED-Scheinwerfer oder das Infotainmentsystem Navi 5.0 Intelli-Link.

Mercedes-Benz Actros 1863 Edition 1.

ampnet – 18. September 2018. Mercedes-Benz feiert auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (Publikumstage: 20.–27.9.2018) die Publikumspremiere des neuen Actros. Zum Produktionsstart des schweren Lkw gibt es eine auf 400 Fahrzeuge limitierte „ Edition 1“ mit zahlreichen Extras serienmäßig. Dazu zählen zum Beispiel der automatische Notbremsassistent, ein elektrisches Sonnenrollo, ein Lederlenkrad, das Mediapaket und die Ambientebeleuchtung. Weitere Merkmale sind Bi-Xenon-Scheinwerfer, vier zusätzliche LED-Fernscheinwerfer und der beleuchtete Mercedes-Stern. Die Mirror Cam, die beim Actros künftig den Rückspiegel ersetzt, ist in Chrom ausgeführt. Als erster Lkw wird der Actros mit einem digitalen Cockpit ausgeliefert.

Ford Ranger Raptor.

ampnet – 18. September 2018. Der Ford Ranger Raptor feiert auf der diesjährigen Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) für Nutzfahrzeuge in Hannover seine Weltpremiere vor Fachpublikum. Die Europa-Premiere des Ranger Raptor war im August auf der Messe "Gamescom" in Köln. Der Pick-up ist eine Entwicklung von Ford Performance speziell für echte Offroad-Enthusiasten. Er kommt voraussichtlich Mitte 2019 auf den europäischen Markt.

Hamburg-Berlin-Klassik 2018: Golf I GTI (1978).
Von Alexander Voigt

ampnet – 18. September 2018. Wärmende Sonnenstrahlen, blubbernde Motoren und glänzende Oldtimer. Die Kulisse am Schuppen Eins in der Bremer Überseestadt zum Auftakt der elften Hamburg Berlin Klassik (HBK) am vergangenen Donnerstag stand ganz im Zeichen des historischen Rallyesports. An insgesamt drei Fahrtagen wurden mehr als 750 Kilometer unter die Räder genommen. Dabei startete das 170 Fahrzeuge zählende Feld gleich auf alle drei Etappen in der Hansestadt an der Weser, um erst am Samstag in Hamburg – direkt an der Alten Fischauktionshalle am Elbufer – zu enden.

"Creme 21"-Rallye 2018.
Von Oliver Altvater

ampnet – 18. September 2018. „Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt, ist es besser, viel besser als man glaubt!“ – das wusste Herbert Grönemeyer bereits 1984 in seiner Ode an das Ruhrgebiet. Dass der deutsche Pop-Titan mit dieser Zeile recht behalten sollte, zeigte auch die 17. „Creme 21“-Youngtimer-Rallye. Der Streckenverlauf führte die größte, mehrtägige und überregionale Rallye in Deutschland in diesem Jahr von Essen bis ins benachbarte Luxemburg. Volkswagen Classic fuhr die Wertungsprüfungen der originellen Kult-Rallye mit drei historischen Klassikern aus den 1980er-Jahren.

Toyota Hybrid.

ampnet – 18. September 2018. Toyota hat das zweimillionste Hybridfahrzeug in Europa verkauft. Das Jubiläumsmodell ist ein Toyota C-HR, der an eine Kundin in Polen geht. Schon 2011 entschied sich jeder zehnte Kunde für die Kombination aus Benzin- und Elektromotor. Im laufenden Jahr liegt der Hybridanteil sogar bei 47 Prozent. Der C-HR ist das aktuell beliebteste Hybridmodell. (ampnet/deg)

Ford Transit Custom PHEV.

ampnet – 18. September 2018. Ford zeigt den Transit Custom PHEV (Plug-In Hybrid Electric Vehicle) auf der 67. IAA Hannover (20. bis 27.09.2018). Der Transporter in der Klasse bis eine Tonne Nutzlast wird erstmals in der Serienversion vorgestellt. Der Lieferwagen besitzt einen teil-elektrifizierten Antriebsstrang, der im reinen Strombetrieb einen emissionsfreien Aktionsradius von bis zu 50 Kilometern ermöglichen soll. Stehen längere Touren auf dem Programm, springt der EcoBoost-Turbobenziner mit 1,0 Liter Hubraum ein.

Audi e-Tron.

ampnet – 18. September 2018. Mit der Weltpremiere des Audi e-Tron startet Audi seine Elektrifizierungs-Offensive. Bis 2025 will Audi zwölf Automobile mit reinem Elektro-Antrieb in den wichtigsten Märkten weltweit anbieten und rund ein Drittel seines Absatzes mit elektrifizierten Modellen erzielen. Zu den SUVs innerhalb dieses Portfolios sollen unter anderem der e-Tron und der 2019 debütierende e-Tron Sportback zählen. Darüber hinaus soll es eine Reihe Modelle mit klassischem Karosserie-Layout wie Avant und Sportback geben. Das Angebot soll von der Kompaktklasse bis in die Oberklasse alle relevanten Marktsegmente umfassen.

Skoda Kodiaq RS.

ampnet – 18. September 2018. Skoda zeigt vor der offiziellen Weltpremiere auf der Paris Motor Show 2018 (4. - 14. Oktober 2018) Bilder vom neuen Skoda Kodiaq RS. Das erste SUV in der Palette der Skoda RS-Modelle ist mit einem 240 PS starken Dieselmotor ausgestattet. Mit Applikationen in hochglänzendem Schwarz und bei Skoda erstmals serienmäßigen 20-Zoll-Leichtmetallrädern soll sich das RS-Modell abheben. Premiere feiert beim Kodiaq auch das neue RS-Logo. (ampnet/deg)

BMW R 1250 GS (l.) und R 1250 RT.

ampnet – 17. September 2018. BMW hat seinen Boxermotor weiterentwickelt und wird im Oktober als Neuheiten die R 1250 GS und die R 1250 RT auf den Markt bringen. Während der Hubraum von 1170 Kubikzentimeter auf 1254 ccm steigt, wird die Leistung auf 136 PS (100 kW) bei 7750 Umdrehungen in der Minute angehoben. Das Drehmoment wächst spürbar auf 143 Newtonmeter bei 6250 Touren. Vorher waren es bei gleicher Drehzahl 125 PS sowie 125 Nm bei 6500 U/min.

Sicherheitstraining von Omniplus für Omnibusfahrer.

ampnet – 17. September 2018. Die technische Sicherheit von Bussen hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Das zeigen die Ergebnisse des „TÜV Bus-Reports 2018“. Die TÜV-Prüfer haben bei 12,2 Prozent aller bei der Hauptuntersuchung begutachteten Reise- und Linienbusse „geringe Mängel“ und bei 15,3 Prozent „erhebliche Mängel“ festgestellt. Bei erheblichen Mängeln muss der Bus zunächst repariert und dann erneut begutachtet werden. Die Einstufung als „verkehrsunsicher“, die zur sofortigen Stilllegung führen würde, ist statistisch zu vernachlässigen.

Cadillac XT4.
Von Jens Meiners

ampnet – 17. September 2018. Man kann amerikanischen Luxus auf zweierlei Weise interpretieren: Mit opulent ausgestatteten Schaukeln, wie es die Ford-Tochter Lincoln seit Jahren praktiziert. Oder in Form von „muscle cars“, die es auf der Piste jederzeit mit der deutschen Konkurrenz aufnehmen können. Für diesen Weg hat sich die GM-Nobelmarke Cadillac entschieden - und den Anspruch mit den Sportmodellen der V-Serie oder auch der extrem leichten Oberklasse-Limousine CT6 unterstrichen. Und so gibt es eine gesteigerte Erwartungshaltung an den neuen XT4, der global angreifen soll - und mit 460 cm Länge zu den kompakteren Crossover-SUV gehört.

Ford S-Max.

ampnet – 17. September 2018. Die beiden Ford-Baureihen S-Max und Galaxy sind mit dem 2.0-Liter-EcoBlue-Euro 6d-Temp-Dieselmotor erhältlich. Wahlweise stehen vier verschiedene Leistungsstufen mit 120 PS, 150 PS, 190 PS oder mit 240 PS zur Verfügung. Auf Wunsch ist zudem für die drei stärksten Motorisierungen ein neues 8-Gang-Automatik-Wandlergetriebe erhältlich, das über einen Drehschalter in der Mittelkonsole gesteuert wird.

Modularer E-Antriebs-Baukasten (MEB).

ampnet – 17. September 2018. Volkswagen hat heute die Kampagne Electric for All gestartet. Grundlage der E-Offensive ist der Modulare E-Antriebs-Baukasten (MEB). Als weltweit erstes Serienfahrzeug auf MEB-Basis wird der Volkswagen ID ab Ende 2019 in Zwickau gebaut. Zum Auftakt der Kampagne erhalten Medienvertreter Einblicke in die technologische Basis des ID. In der Gläsernen Manufaktur Dresden präsentiert Volkswagen den fahrbaren Unterbau ohne Karosserie und Interieur.

Licht-Test.

ampnet – 17. September 2018. Im ganzen Oktober können Autofahrer kostenlos ihre Fahrzeugbeleuchtung in den Werkstätten der Kfz-Innung überprüfen lassen. Dazu führen die Deutsche Verkehrswacht (DVW) und der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) jedes Jahr die Aktion „Licht-Test“ durch. Geschätzt nehmen jährlich mehrere Millionen Fahrzeuge teil. Jeder dritte Pkw fährt mit mangelhafter Beleuchtung.

Live-Hinweis zum Bilden einer Rettungsgasse beim BMW Connected-Drive.

ampnet – 17. September 2018. BMW hat einen Live-Hinweis entwickelt, der Fahrer im Notfall über das zentrale Informationsdisplay zum Bilden einer Rettungsgasse auffordert. Die Verkehrsmeldestellen der Polizei in ganz Deutschland geben an die BMW-Connected-Drive-Plattform weiter, wann und wo eine Rettungsgasse nötig ist. Diese Informationen gelangen in Echtzeit über Connected Drive unverzüglich auf den zentralen Fahrzeugbildschirm der betreffenden Fahrzeuge.

Opel Combo Cargo.

ampnet – 17. September 2018. Am 19. September feiert der neue Opel Combo Cargo Weltpremiere auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (20. bis 27.09.2018). Ab sofort ist er bestellbar. Der Combo Cargo startet mit dem 76 PS starken 1.5-Liter-Dieselmotor zu Preisen ab 16 850 Euro netto. Philippe Narbeburu, Senior Vice President Business Unit LCV der Groupe PSA, stellt den Opel Combo Cargo den Medien und der Öffentlichkeit vor. (ampnet/deg)

Renault Kadjar.

ampnet – 17. September 2018. Renault bringt die Studie eines autonomen und vernetzten Robo-Fahrzeugs mit zum Pariser Autosalon (02. bis 14. Oktober 2018). Es handelt sich um das dritte präsentierte Robo-Fahrzeug von Renault. Ebenfalls Debüt feiert bei Renault in Paris der aufgefrischte Kadjar. Anlässlich des 120-jährigen Bestehens stellt Renault markenhistorische Fahrzeuge aus. Alpine zeigt alle Versionen des A110. Dacia präsentiert ebenfalls seine aktuelle Modellpalette. (ampnet/deg)