Logo Auto-Medienportal.Net

Nationalspieler testen den Mercedes-Benz SLK Roadster

17 Spieler der deutschen Fußballnationalmannschaft haben im Vorfeld des Länderspiels gegen Australien den Mercedes-Benz SLK Roadster kennengelernt. Auf der ADAC-Sicherheitsrennstrecke Grevenbroich bei Düsseldorf testeten sie im Beisein von Ex-Formel-1-Pilot Jochen Mass und auf Einladung das neue Modell des DFB-Sponsors aus Stuttgart.

Während des zweistündigen Tests auf der anspruchsvollen Strecke erlebten die Nationalspieler den Roadster in vier verschiedenen Fahrsituationen: Beim Wettrennen gegeneinander, beim Driften in der Kreisbahn, beim Ausweichen vor Wasserhindernissen und im Handling-Slalom auf einer bewässerten Gleitfläche. Dabei wurden insgesamt elf neue SLK eingesetzt.

Der Mercedes-Benz SLK ist mit drei verschiedenen Dachausführungen lieferbar, darunter auch das neuartige Panorama-Variodach mit „Magic Sky Comntrol“. Es lässt sich auf Knopfdruck wahlweise hell oder dunkel schalten. Alle Motoren der dritten Modellgeneration sind mit einer Start-Stopp-Funktion ausgerüstet und verbrauchen bis zu 25 Prozent weniger Kraftstoff als ihre Vorgänger. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Daimler

Mehr zum Thema: , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Die Fußball-Nationalmannschaft testete den Mercedes-Benz SLK.

Die Fußball-Nationalmannschaft testete den Mercedes-Benz SLK.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Download:


Andre Schürrle und Mats Hummels testen Mercedes-Benz SLK.

Andre Schürrle und Mats Hummels testen Mercedes-Benz SLK.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Download:


Holger Badstuber im Gespräch mit Jochen Mass.

Holger Badstuber im Gespräch mit Jochen Mass.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Download:


Die Gewinner im Slalom auf Zeit: Bastian Schweinsteiger (2. Platz), Tim Wiese (1. Platz) und Thomas Müller (3. Platz).

Die Gewinner im Slalom auf Zeit: Bastian Schweinsteiger (2. Platz), Tim Wiese (1. Platz) und Thomas Müller (3. Platz).

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Download: