Logo Auto-Medienportal.Net

Mercedes-Benz C-Klasse und SLK Roadster kommen in den Handel

Mercedes-Benz bringt am Sonnabend (26.3.2011) die neue C-Klasse und den SLK Roadster in den Handel. Beide Baureihen sind serienmäßig mit Start-Stopp-Funktion ausgestattet. Die Motoren sind bis zu 25 Prozent (SLK) beziehungsweise 31 Prozent (C-Klasse) sparsamer als ihre Vorgänger. C-Klasse und SLK verfügen über eine Reihe innovativer Assistenzsysteme sowie über die neue Generation der Telematiksysteme. Das Multimedia-System Comand Online bietet erstmals einen Internetzugang. Kunden können entweder im Stand frei im Internet oder während der Fahrt zu Mercedes-Benz-Online-Diensten surfen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, einzelne Ziele und Routen über Google Maps zu erstellen und an das Fahrzeug zu senden.

Die dritte Generation des SLK Roadster wird zu Preisen ab 38 675 Euro (SLK 200 Blue Efficiency mit 135 kW / 184 PS) angeboten. Als Weltneuheit ist optional das Panorama-Variodach „Magic Sky Control“ für 2368,10 Euro lieferbar. Es lässt sich auf Knopfdruck hell oder dunkel schalten. Alternativ gibt es ein in Wagenfarbe lackiertes Dach sowie eine Panoramoversion. Serienmäßig an Bord ist unter anderem die von Mercedes-Benz entwickelte Müdigkeitserkennung Attention Assist. Auf Wunsch sind das weltweit einzigartige vorausschauende Insassenschutzsystem Pre-Safe, der Abstandsregeltempomat Distronic Plus sowie weitere Fahrerassistenzsysteme erhältlich.

Zur Einführung des neuen SLK bietet Mercedes-Benz für kurze Zeit ein Sondermodell „Edition 1“ mit der Sonderlackierung Designo Gletschergrau Magno an. Die „Edition 1“ beinhaltet serienmäßig unter anderem Panorama-Variodach, Fahrdynamik-Paket, AMG Styling und Nappaleder zweifarbig mit Kontrastnaht. Der Aufpreis dafür beträgt je nach Basismodell zwischen 10 103,10 und 10.698,10 Euro.

Weitere Modellvarianten sind neben dem SLK 200 der SLK 250 mit 150 kW / 204 PS (44.256,10 Euro) und der SLK 350 mit 225 kW / 306 PS (52.300,50 Euro). Alle Modelle tragen den Zusatz Blue Efficiency.

Das Modellprogramm der überarbeiteten C-Klasse, die erstmals zeitgleich als Limousine und Kombi auf den Markt kommt, beginnt mit dem C 180 Blue Efficiency mit 115 kW / 156 PS für 32.695,25 Euro. Die übrigen drei Benziner leisten zwischen 150 kW / 204 PS und 225 kw / 306 PS. Topversion ist der C 350 4Matic mit Allradantrieb, der aber nicht als T-Modell lieferbar ist. Darüber hinaus stehen sechs Dieselmotoren für die C-Klasse zur Verfügung. Sie decken ein Leistungsspektrum von 88 kW / 120 PS bis 195 kW / 265 PS ab. Das sparsamste Modell der Mercedes C-Klasse ist der C 220 CDI Blue Efficiency mit manuellem Sechsganggetriebe und einem Durchschnittsverbrauch von 4,4 Litern Diesel auf 100 Kilometer (nach EU-Norm). Das 0,4 Liter weniger als bisher und entspricht 117 Gramm CO2 pro Kilometer.

Formal wurde die Front an die neue Designsprache der Marke herangeführt. Limousine und T-Modell erhalten eine neue Motorhaube aus Aluminium, die einen Beitrag zur Gewichtsreduzierung und somit Kraftstoffeffizienz bringt. Ihre Kontur im Bereich der neuen Scheinwerfer und der Kühlermaske betont die Pfeilung der Fahrzeugfront stärker als bisher. Ein weiterer Schwerpunkt der Modellüberarbeitung lag im Interieur auf der Neugestaltung der Instrumententafel. Die Oberflächen der Bedienelemente sind feiner detailliert und galvanisiert. Die über eine Abstufung erweiterte Blende des Kombiinstruments nimmt jetzt auch das Zentraldisplay auf. Das Kombi-Instrument und eine dezente Lichtkante setzen sich bis in die Beifahrerseite fort. Die zentralen, trapezförmigen Luftdüsen und die außen liegenden Runddüsen sind durch galvanisierte Zierelemente im Detail akzentuiert. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Daimler

Mehr zum Thema: , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Mercedes-Benz C-Klasse Limosine und T-Modell sowie SLK Roadster.

Mercedes-Benz C-Klasse Limosine und T-Modell sowie SLK Roadster.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Download: