Logo Auto-Medienportal.Net

Nissan ist mit vier GT-R bei WM vertreten

Nissan geht erneut mit vier GT-R in das zweite Jahr der FIA-GT-Weltmeisterschaft. In einem der beiden vom Team JR Motorsports eingesetzten Autos wechselt sich der langjährige Nissan-Werksfahrer Michael Krumm mit dem bereits erfolgreich für Porsche und Audi tätigen Koblenzer Lucas Luhr (31) ab. Auch im zweiten JR-Auto setzt Teamchef James Rumsey auf Fahrer gleicher Nationalität: Peter Dumbreck und Richard Westbrook, beide aus England.

Für Sumo Power GT, die im Debütjahr bereits ein Rennen für Nissan gewinnen konnte, hat Teamchef Andy Barnes 2011 mit Enrique Bernoldi (Ex-Maserati) und Ricardo Zonta (Ex-Lamborghini) zwei prominente Brasilianer für das erste Fahrzeug neu verpflichtet. Wer im zweiten Sumo-Nissan fährt, wird erst bei Tests in der ersten März-Woche auf dem Losail-Kurs bei Doha (Qatar) entschieden.

Alle vier GT-R werden von der im englischen Rye beheimateten JRM Group vorbereitet, die Unterstützung von der Nissan-Motorsportabteilung NISMO erhält. Für die neue Saison wurden die Fahrzeuge um einige Pfunde erleichtert und an der Frontpartie aerodynamisch optimiert. Saisonstart der FIA-GT-WM ist am 26. März 2011 auf dem Yas Marina Circuit von Abu Dhabi. (ampnet/nic)

Weiterführende Links: Nissan-Presseseite

Mehr zum Thema: ,

Bilder zum Artikel
Nissan GT-R bei der WM.

Nissan GT-R bei der WM.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Nissan

Download: