Logo Auto-Medienportal.Net

Volkswagen baut speziellen Bandbus

Volkswagen hat im Nutzfahrzeug-Werk in Hannover einen besonderen Bandbus auf die Räder gestellt. Für die Braunschweiger Rockgruppe „Sweety Glitter and the Sweethearts“ entstand auf Basis eines Crafter ein neues Tourmobil, das den Ansprüchen der fünf Musiker nach viel Platz, hohem Komfort und ausreichender Höchstgeschwindigkeit genügt. Für das Internet und PR-Zwecke setzte gestern der hannoversche Fotograf und Regisseur Nikolaj Georgiew Band und Bus auf ungewöhnliche Weise in Szene.

Bestückt ist der 7,30 Meter lange VW Crafter mit dem 120 kW / 163 PS starkem 2,5-Liter-TDI, der dem Wunsch der „Glitters“ entspricht, „deutschlandweit in angemessenem Tempo von Auftritt zu Auftritt reisen zu können“. Mit Hochdach bietet der Bandbus innen Stehhöhe. In Absprache mit den Musikern erhielt der Crafter bei VW mit Hilfe des Aufbauherstellermanagements bequeme und gegenüberliegende Komfortsitze mit verstellbaren Rückenlehnen und einem Tisch dazwischen. Eine Besonderheit ist die auf Bodenschienen befestigte Trennwand zwischen Passagier- und Frachtabteil. Sie ist verschiebbar und bietet je nach Bedarf mehr Platz für Personen oder eine bis zu 2,70 Meter lange Ladefläche für die Ausrüstung von „Sweety Glitter and the Sweethearts“. Auch zusätzliche Steckdosen, eine Standheizung und Verzurrösen für das Equipment wurden eingebaut. Ein Navigationssystem und Klimaanlage, Leseleuchten und möglichst viele Ablagen waren weitere Anforderungen an den Tourbus in auffälligen Gelb und mit Band-Schriftzug. Zugelassen ist der Crafter per Einzelabnahme als 4,0-Tonnen-Pkw.

Mit 64 Kameras, die im Halbrund aufgebaut waren und alle auf ein Mal auslösten, fotografierte Nikolaj Georgiew die Musiker und ihr neues Fahrzeug in der ehemaligen U-Boot-Halle auf dem Hanomag-Gelände in Hannover. Durch die spezielle Anordnung der Fotoapparate entstanden Bilder mit dreidimensionalem Effekt. Im Internet wird es so möglich sein, gewissermaßen um das Fahrzeug „herumzugehen“. Georgiew spricht von sieht in der neuen Art des Fotografierens eine neue Kunstform, die sich zwischen starrem Bild und Film bewegt Das Motiv mit der Band und ihrem Bus wollen „Sweety Glitter and the Sweethearts“ außerdem für holografische Zwecke, etwa auf Karten, einsetzen. (ampnet/jri)

Mehr zum Thema: , ,

Bilder zum Artikel
Fotograf Nikolaj Georgiew mit „Sweety Glitter and the Sweethearts“.

Fotograf Nikolaj Georgiew mit „Sweety Glitter and the Sweethearts“.

Foto: Auto-Medienportal.Net

Download:


Fotograf Nikolaj Georgiew mit „Sweety Glitter and the Sweethearts“.

Fotograf Nikolaj Georgiew mit „Sweety Glitter and the Sweethearts“.

Foto: Auto-Medienportal.Net

Download:


„Sweety Glitter and the Sweethearts“ freuen sich über ihren neuen VW Crafter.

„Sweety Glitter and the Sweethearts“ freuen sich über ihren neuen VW Crafter.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Nikolaj Georgiew

Download:


64 Kameras sorgen für einen 3-D-Effekt beim Betrachten des Bandbusses im Internet.

64 Kameras sorgen für einen 3-D-Effekt beim Betrachten des Bandbusses im Internet.

Foto: Auto-Medienportal.Net

Download:


64 Kameras sorgen für einen 3-D-Effekt beim Betrachten des Bandbusses im Internet.

64 Kameras sorgen für einen 3-D-Effekt beim Betrachten des Bandbusses im Internet.

Foto: Auto-Medienportal.Net

Download:


64 Kameras sorgen für einen 3-D-Effekt beim Betrachten des Bandbusses im Internet.

64 Kameras sorgen für einen 3-D-Effekt beim Betrachten des Bandbusses im Internet.

Foto: Auto-Medienportal.Net

Download:


Fotograf Nikolaj Georgiew mit „Sweety Glitter and the Sweethearts“.

Fotograf Nikolaj Georgiew mit „Sweety Glitter and the Sweethearts“.

Foto: Auto-Medienportal.Net

Download:


Fotograf Nikolaj Georgiew mit „Sweety Glitter and the Sweethearts“.

Fotograf Nikolaj Georgiew mit „Sweety Glitter and the Sweethearts“.

Foto: Auto-Medienportal.Net

Download:


Fotograf Nikolaj Georgiew mit „Sweety Glitter and the Sweethearts“.

Fotograf Nikolaj Georgiew mit „Sweety Glitter and the Sweethearts“.

Foto: Auto-Medienportal.Net

Download:


64 Kameras sorgen für einen 3-D-Effekt beim Betrachten des Bandbusses im Internet.

64 Kameras sorgen für einen 3-D-Effekt beim Betrachten des Bandbusses im Internet.

Foto: Auto-Medienportal.Net

Download: