Logo Auto-Medienportal.Net

Busunternehmer werben mit Film um Fahrernachwuchs

Im April diesen Jahres hat der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (BDO) die Ausbildungskampagne „Beweg was – werd Busfahrer“ ins Leben gerufen. Kernstück ist der Internetauftritt www.werd-busfahrer.de. Nun kommt ein Imagefilm dazu, der den Beruf des Busfahrers vorstellt.

Dort arbeiten, wo andere Urlaub machen. Niemanden im Regen stehen lassen. Den Bus der Nationalelf von A nach B bringen. Busfahrer steuern Reise- und Schulbusse, sind im Nah- und Fernverkehr unterwegs und ihnen vertrauen täglich Millionen Menschen. Dies sind nur einige Aspekte, der der Film aufgreift. Er stellt die unterschiedlichen Ausbildungsmöglichkeiten in der Branche vor.

Produzentin Carolin Schmitt und Regisseur Frank Zintner waren mit ihrem Team in Berlin, Brandenburg und Hessen unterwegs. Sie inszenierten Werbespotsequenzen, trafen den Fahrer der deutschen Fußballnationalelf und fuhren mit Zeitrafferkameras durch das abendliche Berlin. Entstanden ist aus diesem Material ein sechsminütiger Film, der auf Ausbildungsmessen, in Bussen, im Internet und in Kinos zu sehen sein wird.

Hintergrund der Kampagne ist das durch die Wirtschaftskrise kurzzeitig ausgeblendete Problem des Fahrermangels. Das repräsentative Ergebnis einer vom BDO durchgeführten Analyse zeigt, dass schon heute, die Hälfte der privaten Busunternehmer in Deutschland ungedeckten Bedarf an Busfahrern haben. 70 Prozent der Befragten beurteilen die Suche nach zuverlässigem Personal als zunehmend schwieriger. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: BDO

Mehr zum Thema: ,

Bilder zum Artikel
Busfahrer-Azubi.

Busfahrer-Azubi.

Foto: Auto-Medienportal.Net/BDO

Download: