Logo Auto-Medienportal.Net

Hankook baut Produktionskapazitäten in Ungarn aus

Hankook baut seine europäischen Produktionsanlage im ungarischen Rácalmás weiter aus. Wie das Unternehmen bekanntgab, hat die zweite Ausbaustufe des Werkes planmäßig den Betrieb aufgenommen. Die auf einer Fläche von 58 000 Quadratmetern errichtete neue Anlage ist für die Produktion von täglich bis zu 17 000 Reifen ausgelegt. Sie wird ihre volle Kapazität in der zweiten Jahreshälfte 2011 erreichen. Dadurch wird die Gesamtproduktion auf rund 35 000 Einheiten täglich steigen.

Besonders in Europa verzeichnet Hankook eine steigende Nachfrage. Der Reifenhersteller investiert deshalb weitere 230 Millionen Euro in die Produktionsstätte in Ungarn. Das Gesamtinvestitionsvolumen steigt somit auf 550 Millionen Euro. Nach Abschluss der Ausbauphase wird der Standort Rácalmás seine Kapazitäten mehr als verdoppelt haben und jährlich bis zu 12 Millionen Reifen produzieren. Bis zum Abschluss der zweiten Ausbauphase 2011 plant Hankook insgesamt 700 neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Aufgrund der derzeit starken Nachfrage nach Hankook-Winterreifen in Europa werden in der neuen Anlage vorrangig zunächst Winter-und Ganzjahresreifen produziert. Die ersten Modelle, die dort vom Band rollen, sind der Hankook Icebear W440, der im großen ADAC-Winterreifentest 2009 wegen seiner sehr guten Ergebnisse in allen sicherheitsrelevanten Kriterien die Bestnote „besonders empfehlenswert“ erhalten hat sowie der bereits mehrfach ausgezeichnete Optimo 4S. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Hankook-Presseseite

Mehr zum Thema: ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Hankook-Werk Rácalmás.

Hankook-Werk Rácalmás.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Hankook

Download: