Logo Auto-Medienportal.Net

In Michigan werden 5300 Ladestationen für E-Autos installiert

Mehr als 5300 Ladestationen für Elektroautos an Privathäusern, auf Firmenparkplätzen und bei Autohändlern sollen im US-Bundesstaat Michigan installiert werden. Mit dieser von General Motors (GM) und Partnern initiierten Investition soll der Start des Elektroautos Chevrolet Volt unterstützt werden.

Der Energieversorger DTE Energy will allein 2500 Ladestationen für Plug in-Fahrzeuge aufbauen und pro Station 2500 US-Dollar über Strompreis-Reduzierungen finanzieren. GM bietet seine Ladestation für die Privatgarage für 495 US-Dollar an. Die Montage kostet knapp 1500 US-Dollar, so dass für den Nutzer ein Preisvorteil von etwa 500 US-Dollar entsteht. GM selbst wird auf den Parkplätzen seiner Werke in Michigan 350 Ladestationen einrichten. Weitere 1500 sollen bei Chevrolet-Händlern entstehen. (ampnet/Sm)

Weiterführende Links: General Motors

Mehr zum Thema: , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Chevrolet Volt.

Chevrolet Volt.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Download:


Chevrolet Volt.

Chevrolet Volt.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Download:


Chevrolet Volt.

Chevrolet Volt.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Download:


Chevrolet Volt.

Chevrolet Volt.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Download: