Logo Auto-Medienportal.Net

Als Anerkennung für die Pflege kostenlose Mobilität

Das Klinikum Aschaffenburg-Alzenau stellt seinen Mitarbeitern in der Pflege ab 2023 vollelektrische Mazda MX-30 zur Verfügung. Das Klinikum übernimmt die Kosten für Leasing, Versicherung, Wartung und Reparaturen und stellt 50 Ladesäulen auf dem Klinikgelände auf, an denen die Mitarbeitenden kostenlos laden können. Das Angebot gilt für alle Pflegekräfte. Sie erhalten die Fahrzeuge zunächst für zwei Jahre. Die „Dienstwagenfahrer“ müssen nur 0,5 Prozent des Fahrzeugwerts als Einkommen versteuern. (aum)





Weiterführende Links: Mazda-Presseseite

Mehr zum Thema: , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
v.l.n.r.: Holger Röll (Standortleiter Autohaus Ehrlich), Roland Simon (Geschäftsführer Autohaus Ehrlich), Bianca Zang (Pflegekraft im Klinikum Aschaffenburg-Alzenau), Felix Gebhart (Direktor Vertrieb, Mazda Deutschland), Sebastian Lehotzki (Geschäftsführer des Klinikum Aschaffenburg-Alzenau), Nicolas Wingenfeld (Leiter Business Vertrieb, Retail, Fleet & Mobility Mazda Deutschland).

v.l.n.r.: Holger Röll (Standortleiter Autohaus Ehrlich), Roland Simon (Geschäftsführer Autohaus Ehrlich), Bianca Zang (Pflegekraft im Klinikum Aschaffenburg-Alzenau), Felix Gebhart (Direktor Vertrieb, Mazda Deutschland), Sebastian Lehotzki (Geschäftsführer des Klinikum Aschaffenburg-Alzenau), Nicolas Wingenfeld (Leiter Business Vertrieb, Retail, Fleet & Mobility Mazda Deutschland).

Foto: Autoren-Union Mobilität/Mazda

Download: