Logo Auto-Medienportal.Net

Der Markt für Gebrauchte ist heiß

Das aktuelle Angebot auf dem Gebrauchtfahrzeugmarkt ist klein, die Preise sind hoch. Das liegt auch an den derzeitigen Lieferengpässen für viele Neuwagen. Jetzt weichen viele Kunden weichen auf vorhandene Fahrzeuge aus. In diesem Marktumfeld gewinnt der GTÜ-Gebrauchtwagenreport an Bedeutung. Das in diesem Jahr zum 18. Mal in Zusammenarbeit mit der „Auto Zeitung“ erscheinende Kompendium hilft die Tücken von Markt und Modellen zu umfahren,

Basis für den GTÜ-Gebrauchtreport sind mehr als fünf Millionen Pkw-Hauptuntersuchungen. Aus den von der Prüforganisation erhobenen Daten aus den vergangenen beiden Jahren geht eindeutig hervor, welche Personenwagen sich als besonders zuverlässig erwiesen haben – oder eben nicht. Tabellen bereiten die Ergebnisse Statistik auf in den Kategorien Kleinwagen, Kompaktklasse, Oberklasse, Sportwagen/Cabrios, SUV/Geländewagen, Van/Minivans sowie Luxusklasse. Beschrieben werden die Vor- und Nachteile von 250 Fahrzeugtypen über die Jahre ihres Einsatzes. So ist zu erkennen, bei welchem Auto welche Mängel mit den Jahren zunehmen. Eine Orientierung zu Fahrzeugpreisen bietet eine Tabelle mit mehr als 10.000 Händlereinkaufswerten

Der rund 200 Seiten starke „GTÜ-Gebrauchtreport 2023“ ist ab heute, 14. September 2022, für 5,90 Euro im Zeitschriftenhandel erhältlich. (aum)

Weiterführende Links: GTÜ-Presseseite

Mehr zum Thema:

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
GTÜ.

GTÜ.

Foto: Auto-Medienportal.Net/GTÜ/Philipp Reinhard

Download: