Logo Auto-Medienportal.Net

Vorab-Probefahrten mit dem Mazda CX-60

Mit dem CX-60 e-Skyactiv PHEV bringt Mazda im Juli nicht nur sein neues Topmodell auf den Markt, sondern auch seinen ersten Plug-in Hybrid. Im Rahmen der „First Dates“-Roadshow vom 23. April bis 18. Juni bieten teilnehmende Händler bereits vorab Probefahrten an. Der Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV entwickelt aus einem 2,5-Liter-Vierzylinder mit 191 PS (141 kW) und einem 129 kW (175 PS) starken Elektromotor eine Systemleistung von 327 PS (241 kW). Das maximale Drehmoment beträgt 500 Newtonmeter. Die 355-Volt-Batterie ermöglicht nach WLTP-Messung eine rein elektrische Reichweite von 63 Kilometern.

Der CX-60 verfügt unter anderem über dass neuartige „Driver Personalization“-System. Es erkennt mittels Kamera die Augenposition und stellt nach Eingabe der Körpergröße Sitzposition, Lenkrad, Außenspiegel und Head-up Display automatisch ein. Darüber hinaus lassen sich zuvor abgespeicherte personalisierte Einstellungen inklusive Sound- und Klimaeinstellungen automatisch aufrufen.

Die Preise für den bereits bestellbaren Crossover starten bei 47.390 Euro. Der Preis reduziert sich bei Inanspruchnahme der Förderprämie für Plug-in-Hybride um knapp 7178 Euro. Der Mazda CX-60 steht auf der neuen „Large Platform“-Architektur, auf der noch der bis zu siebensitzige CX-80 folgen wird. (aum)

Weiterführende Links: Mazda-Presseseite

Mehr zum Thema:

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV.

Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Mazda

Download: