Logo Auto-Medienportal.Net

Der Opel Mokka steht im Ecotest gut da

Der Opel Mokka hat im ADAC-Ecotest vier von fünf möglichen Sternen eingefahren. Als reine Elektrovariante Mokka-e bekommt der Neuling aus Rüsselsheim 89 Punkte. „In Summe steht der Opel gut da“, so das Urteil des Automobilclubs. Bei „Verbrauch/CO2“ schneidet er mit „Sehr gut“ und der Note 1,1 ab.

Sauber steht auch der Mokka 1.2 Direct Injection Turbo mit 100 PS (74 kW) und einem WLTP-Normverbrauch von 5,5 bis 5,7 Litern je 100 Kilometer da (NEFZ: 4,6 l/100 km). Der ADAC stellt fest: „Die Emissionen hat die unter anderem mit einem Otto-Partikelfilter ausgestattete Abgasreinigung sehr gut im Griff. Unterm Strich erhält der Opel volle 50 Punkte für die Schadstoffwerte.“ Das ergibt für diese Wertungskategorie die Traumnote 1,0. In der Gesamtbetrachtung kommt der Opel Mokka 1.2 DIT auf 78 Punkte. So zählt das Modell auch als Benziner „zu den empfehlenswerten Fahrzeugen“.

In das Ergebnis des im Frühjahr noch einmal verschärften Ecotests fließen zunächst die Schadstoffbewertung und der CO2-Ausstoß gemäß WLTP sowie Well-to-Wheel-Betrachtung ein. Erst wenn ein Fahrzeug auf dem Prüfstand mindestens vier von fünf möglichen Sternen erreicht hat, kommt es in „Stufe 2“. Hier prüfen die ADAC-Experten dann nochmals, ob das jeweilige Auto auch im Straßenverkehr unter realitätsnahen Bedingungen so sauber wie angegeben ist. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Opel-Presseseite

Mehr zum Thema: , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Opel Mokka-e.

Opel Mokka-e.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Frank Wald

Download:


Opel Mokka.

Opel Mokka.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Michael Kirchberger

Download: