Logo Auto-Medienportal.Net

Fünf japanische Hersteller ziehen an einem Strang

Fünf japanische Automobilhersteller haben sich auf die gemeinsame Entwicklung von Kommunikationsstandards in Autos der nächsten Generation geeinigt. Auf diese Weise wollen Toyota, Mazda, Subaru, Daihatsu und Suzuki erreichen, dass neue Dienste früher bereitgestellt sowie komfortabler vernetzt und standardisiert werden. Zudem werden Kosten und Entwicklungsaufwand gespart.

Zurzeit entwickeln Suzuki, Subaru, Daihatsu und Mazda gemeinsam Systeme für vernetzte Autos mit gemeinsamen Spezifikationen für die Verbindung zwischen Fahrzeugen, Netzwerken und der Fahrzeugkommunikationszentrale. Dabei integrieren sie ihre eigenen Technologien in die von Toyota entwickelten Basistechnologien für die Fahrzeugkommunikation. Darüber hinaus sind die beteiligten Unternehmen offen für weitere Entwicklungspartner. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Toyota-Mediaseite Mazda-Presseseite Subaru

Mehr zum Thema: , , , , , ,

Teile diesen Artikel: