Logo Auto-Medienportal.Net

Stellantis-Marken steigern Marktanteil in Deutschland

Zusammen sind wir stark: Die Marken der neuen Stellantis Gruppe haben ihre Position in Deutschland im ersten Quartal ausgebaut. Der kombinierte Pkw-Marktanteil von Alfa Romeo, Citroën, DS Automobiles, Fiat, Jeep, Opel und Peugeot stieg im ersten Quartal auf 13,4 Prozent – nach 12,0 Prozent vor einem Jahr. Damit war das neu geschaffene Unternehmen zum Ende des ersten Jahresviertels der Automobilkonzern Nummer zwei in Deutschland.

Dabei konnten die Marken Alfa Romeo, Fiat, Opel und Peugeot nicht nur ihre jeweiligen Marktanteile, sondern in einem im ersten Quartal um 6,4 Prozent schrumpfenden deutschen Gesamtmarkt auch den Absatz steigern. „Unser Potential für weiteres Wachstum ist groß“, sagt Stellantis Deutschland-Chef Amaury de Bourmont. „Wir haben absolute Top-Seller im Angebot – vom vollelektrischen Fiat 500 über den Peugeot 208 bis hin zum Opel Corsa. Weitere wichtige Impulse werden uns der neue Opel Mokka oder der neue Peugeot 308 bringen.“

Stellantis ist im Januar aus der Fusion von FCA und Groupe PSA hervorgegangen. Insgesamt gehören 14 Automobilmarken zur Gruppe, darunter auch US-Marken wie Chrysler, Dodge und RAM oder die Luxus-Marke Maserati. (ampnet/fw)

Weiterführende Links: Stellantis-Presseseite

Mehr zum Thema: , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Stellantis-Sitz in Rüsselsheim.

Stellantis-Sitz in Rüsselsheim.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Stellantis

Download: