Logo Auto-Medienportal.Net

Seat fährt Auslieferungsrekord ein

Seat meldet ein Rekordjahr: 2019 stiegen die weltweiten Neuzulassungen des Herstellers um 10,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf insgesamt 574.100 Fahrzeuge. Mit diesem Ergebnis hat Seat den im Jahr 2018 (517.600 Fahrzeuge) aufgestellten Rekord deutlich übertroffen und das dritte Jahr in Folge mit zweistelligem Wachstum abgeschlossen. Im Dezember lag der Absatz von Seat 23,4 Prozent über dem Vorjahresmonat und belief sich auf insgesamt 31.300 ausgelieferte Fahrzeuge (2018: 25.300).

Seat erzielte gegenüber dem Vorjahr unter anderem in Deutschland, Großbritannien, Österreich, der Schweiz, Polen, Israel, Schweden und Dänemark sein bisher höchstes Absatzvolumen. In Deutschland verzeichnete das Unternehmen 138.670 Neuzulassungen (+16,5 Prozent) und stellte damit das dritte Jahr in Folge einen neuen Rekord auf. In Großbritannien erzielte Seat mit insgesamt 68.800 verkauften Fahrzeugen ein Wachstum von 9,5 Prozent.

Historische Bestmarken erreichte Seat außerdem in Österreich (19.900; +7,9 Prozent), sowie in der Schweiz (12.800; +19,6 Prozent), Polen (12.700; +6,6 Prozent), Israel (9.200; +2,6 Prozent), Schweden (9.100; +30,4 Prozent) und Dänemark (7.100; +47,2 Prozent). In Spanien ist Seat erneut Marktführer und konnte diese Position sogar noch ausbauen (108.000; +0,2 Prozent).
In Frankreich wuchs der Absatz um 19 Prozent auf 37.800 Exemplare und somit auf das höchste Volumen seit 2001, während in Italien das Wachstum mit 30,8 Prozent und 26.200 verkauften Fahrzeugen noch höher ausfiel und das beste Ergebnis seit 2008 darstellt.

Einen wichtigen Beitrag zu den weltweiten Rekordzahlen von Seat lieferten auch Märkte wie Portugal (11.300; +17,7 Prozent), die Niederlande (11.000; +22,6 Prozent), Belgien (10.600; +11,2 Prozent) und Irland (4.100; +11,3 Prozent). In Mexiko, dem größten Seat Markt außerhalb Europas, wuchs der Absatz um 5,4 Prozent auf insgesamt 24.300 ausgelieferte Fahrzeuge.

2019 waren 44,4 Prozent der von Seat verkauften Fahrzeuge SUV - entweder ein Arona, ein Ateca oder ein Tarraco. Das entspricht zehn Prozentpunkten mehr als im Jahr 2018. Mit 123.700 neu zugelassenen Fahrzeugen nahm der Seat Arona den Spitzenplatz ein und verzeichnete eine Steigerung von 25 Prozent gegenüber 2018. Der kompakte Seat Leon war mit 151.900 ausgelieferten Fahrzeugen (-4,1 Prozent) weiterhin der Bestseller des spanischen Automobilherstellers.

Im zweiten Jahr nach Einführung der Marke Cupra stiegen die Verkaufszahlen um 71,4 Prozent nach oben, vor allem der Ateca war beliebt. 2019 verzeichnete Cupra 24.700 Neuzulassungen (2018: 14.400). 
Für 2020 erwartet Seat-Chef Wayne Griffiths einen Abschwung. (ampnet/deg)

Weiterführende Links: Seat-Presseseite

Mehr zum Thema: , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Seat Logo

Seat Logo

Download: