Logo Auto-Medienportal.Net

An der Zapfsäule macht's weiter Spaß

Autofahrer in Deutschland können den dritten Monat in Folge billiger tanken. Laut der monatlichen Marktauswertung des Automobilclubs ADAC kostete ein Liter Super E10 im August im Bundesdurchschnitt 1,412 Euro und damit 3,6 Cent weniger als im Juli. Diesel verbilligte sich gegenüber dem Vormonat um 1,1 Cent auf durchschnittlich 1,241 Euro je Liter.

Tanken ist damit im Bundesmittel günstiger als im August 2018. Die Durchschnittspreise für Super E10 liegen dabei erstmals seit Februar unter dem Niveau des Vorjahresmonats. Gegenüber dem Jahreshöchststand im Mai ergibt sich bei Super E10 ein Rückgang je Liter um knapp 10 Cent, bei Diesel um gut 6 Cent.

Hauptgrund für den Preisrückgang ist die Entwicklung am Rohölmarkt. Die Notierungen für ein Barrel der Sorte Brent haben sich im Monatsverlauf bei rund 60 Dollar stabilisiert und lagen damit deutlich unter dem Durchschnittswert im Juli.

Teuerster Tanktag im vergangenen Monat war für beide Sorten der 4. August. An diesem Tag mussten Autofahrer für einen Liter Super E10 durchschnittlich 1,441 Euro und für einen Liter Diesel 1,258 Euro bezahlen. Am günstigsten war Super E10 im bundesweiten Mittel mit 1,394 Euro je Liter am 28. August, bei Diesel wurde der Monatstiefststand mit 1,226 Euro je Liter am 11. August erreicht. (ampnet/deg)

Weiterführende Links: ADAC

Mehr zum Thema: , , , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Infografik Kraftstoffpreise im August 2019.

Infografik Kraftstoffpreise im August 2019.

Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Download: