Logo Auto-Medienportal.Net

Ford feiert den Fünfundfünfzigsten des Mustang

Ford wird zum 55. Geburtstag des Mustang ein Jubiläumsmodell auf den Markt bringen. Der Mustang „55“ ist in Europa ab August bestellbar, die Preise werden in Kürze bekanntgegeben. Das Editionsmodell basiert auf dem 450 PS (331 kW) leistenden GT mit 5,0-Liter-V8-Motor und verfügt unter anderem über ein besonderes Styling mit markanter Motorhaube, einem schwarzen „Pony“"-Badge und einem optionalen Heckspoiler.

Parallel erhält der Mustang mit dem 2,3-Liter-Ecobooost-Motor ein Upgrade, das sich optisch an die legendären Shelby-Modelle anlehnen soll. Neu ist zudem der serienmäßige Klappenauspuff mit einstellbarem leiserem „Nachbarschaftsmodus“. Und last, but not least wird die Produktion des Mustang Bullitt mit 460 PS für die europäischen Kunden um ein Jahr auf insgesamt zwei Jahre verlängert.

Die Palette der Lackierungen wurde um die Außenfarben Iconic-Silber,
Lucid-Rot, Twister-Orange und Grabber-Grüne erweitert. Mit dem
serienmäßigen Ford-Pass-Connect-Modem wird der Ford Mustang zudem
zum mobilen WLAN-Hotspot mit Anschlussmöglichkeiten für bis zu
zehn Endgeräte.

Das 55-Editionsmodell ist als Fastback und als Convertible lieferbar. Zu den Besonderheiten zählen zwei Zierstreifen in Schwarz auf der Motorhaube hinter den Lufteinlässen,ein schwarz lackiertes Dach bzw. schwarzes Stoffdach und glänzend-schwarze 19-Zoll-Leichtmetallräder. Fahrzeuge in Iridium-Schwarz verfügen über zwei Zierstreifen in Silber.

Das Interieur zeichnen ein Armaturenträger mit Karbonfaser-Effekten, die in Leder eingefasste Mittelkonsole mit grauen Nähte sowie Sitze und Türverkleidung im Alcantara-Finish aus. Die Vordersitze sind auch kühlbar. Mit an Bord sind außerdem das sprachgesteuerte Konnektivitätssystem Ford Sync 3 mit DAB+-Radio und ein Soundsystem von B & O mit zwölf Lautsprechern.

Beim 2,3-Liter-Modell sind die Außenspiegel und der Heckspoiler nun in Magnetic-Grau lackiert, über die Motorhaube erstrecken sich jetzt Streifen in Schwarz mit dünner werdendem Farbverlauf. Dazu kommen glanzgedrehte 19-Zoll-Leichtmetallräder.

Der erste Ford Mustang kam am 17. April 1964 er auf den nordamerikanischen Markt und prägte den Begriff Pony-Car. 2018 war er zum vierten Mal in Folge das meistverkaufte Sportcoupé der Welt. Der Mustang wurde 2018 in 146 Ländern offiziell angeboten. Weltweit wurden seit 2015, der Markteinführung der aktuellen, sechsten Generation, mehr als eine halbe Million Fahrzeuge verkauft - davon mehr als 48 000 in Europa. In Deutschland setzte Ford im vergangenen Jahr rund 3200 Mustang ab. Im ersten Halbjahr dieses Jahres wurden europaweit rund 5500 Stück verkauft, über fünf Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Ford

Mehr zum Thema: ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Ford Mustang GT in Twister-Orange.

Ford Mustang GT in Twister-Orange.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download:


Ford Mustang GT in Twister-Orange.

Ford Mustang GT in Twister-Orange.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download: