Logo Auto-Medienportal.Net

Audi R 8 E-tron startet bei der Silvretta E-Auto Rallye

Audi schickt bei der „Silvretta E-Auto Rallye Montafon 2010“ einen E-tron-Technikträger im Kleid eines R 8 ins Rennen. Audi-Entwicklungsvorstand Michael Dick und Werksfahrer Lukas Luhr lenken den Elektro-Sportwagen auf der 167,5 Kilometer langen Strecke durch Vorarlberg in Österreich. Nach einer ersten Ausfahrt bei „Le Mans vers le futur“ am Rande des 24 Stunden-Rennens stellt sich der R 8 E-tron auf drei Etappen nun dem Wettbewerb.

Vier Motoren – je zwei an der Vorder- und Hinterachse – treiben die Räder des R 8 E-tron an. Mit 230 kW / 313 PS und 4500 Nm Drehmoment beschleunigt der Zweisitzer in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Technikträger ist für eine Höchstgeschwindigkeit von 200 Kilometern pro Stunde ausgelegt.

Der Technikträger in der Hülle des R 8 demonstriert die Zugehörigkeit des Audi E-tron zur Topliga der E-Sportwagen. Dabei trägt das Package den spezifischen Gegebenheiten eines Elektrofahrzeugs Rechnung: Die wassergekühlte Lithiumionen-Batterie liegt direkt hinter der Passagierkabine. Das sorgt für eine optimale Schwerpunktlage und Achslastverteilung. (ampnet/nic)

Weiterführende Links: Audi-Mediaseite

Mehr zum Thema:

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Audi schickt im Rahmen der „Silvretta E-Auto Rallye Montafon 2010" einen R E-tron-Technikträger im Kleid eines R 8 ins Rennen.

Audi schickt im Rahmen der „Silvretta E-Auto Rallye Montafon 2010" einen R E-tron-Technikträger im Kleid eines R 8 ins Rennen.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Download: