Logo Auto-Medienportal.Net

Bald kann man in der Autostadt auch die Schräglage trainieren

Nicht nur Vier-, sondern auch Zweiräderkurse gibt es ab dem 27. April in der Autostadt in Wolfsburg. Dann wird dort der neue Motorradparcours eröffnet, mit einem Showwochenende mit Stunts und „Rock and Roll“. Eine der ersten Runden wird Ducati-Pilot und Stuntman Michael Threin in einer Stuntshow mit Wheelies, Drifts und Burnouts drehen.

Doch nach der Show beginnt der ernste Teil. Denn bei dem Motorradparcours handelt es sich um ein vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) zertifiziertes Training. Zwischen Mai und Oktober können Motorradfahrer Sicherheitstrainings absolvieren. Für die Trainings auf dem eigenem Motorrad stehen ein Basismodul (für 99 Euro) und ein Schräglagentraining (189 Euro) zur Auswahl.

Besucher der Eröffnung am Sonnabend und Sonntag, 27./28. April 2019, können sich an einem „Wheelie-Simulator“ zumindest virtuell an Stunts versuchen oder mit einer Leih-Ducati eine Runde über den Parcours fahren. Für die musikalische Livebegleitung sorgt die Rockband Creeperhead. Am Eröffungs-Wochenende ist der Parcours jeweils von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. (ampnet/blb)

Weiterführende Links: Autostadt

Mehr zum Thema: , , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Motorradparcours in Autostadt eröffnet mit Showwochenende.

Motorradparcours in Autostadt eröffnet mit Showwochenende.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Autostadt

Download:


Motorradparcours in Autostadt eröffnet mit Showwochenende: Stuntman Michael Threin in Aktion.

Motorradparcours in Autostadt eröffnet mit Showwochenende: Stuntman Michael Threin in Aktion.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Autostadt

Download:


Motorradparcours in Autostadt eröffnet mit Showwochenende: Rockband Creeperhead aus Gifhorn spielt auf.

Motorradparcours in Autostadt eröffnet mit Showwochenende: Rockband Creeperhead aus Gifhorn spielt auf.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Creeperhead

Download: