Logo Auto-Medienportal.Net

Aktiver Gurtstraffer von ZF geht im Mercedes-Benz CLS in Serie

ZF geht mit dem aktiven Gurtstraffer ACR8 in Serienproduktion. Die aktuelle Version des ACR (Active Control Retractor) ist so ausgelegt, dass er in kritischen Situationen bereits vor einem potenziellen Aufprall den Sicherheitsgurt straffzieht. Er kann von aktiven Fahrzeugsicherheits- und Fahrerassistenzsystemen ausgelöst werden und mit Systemen wie der automatischen Notbremsfunktion oder dem Notausweichassistenten zusammenarbeiten.

Der ACR8 ist die neueste Version des aktiven Aufrollerstraffers. Das System wird während eines Aufpralls in Verbindung mit weiteren Insassen-Rückhaltesystemen wie Airbags aktiv und trägt dazu bei, den Insassen in einer besseren Position zu halten. Die neue Generation kommt jetzt im Mercedes-Benz CLS auf den Markt und zeichnet sich durch ihre kompaktere Bauform, das verringerte Gewicht und neue Software-Funktionen aus. ZF war im Jahr 2002 zusammen mit Daimler Vorreiter bei dieser Technologie, die seitdem weltweit im Einsatz ist.

Der ACR8 verfügt sowohl über einen reversiblen, elektromechanischen Gurtstraffer für die Pre-Crash-Aktivierung, Komfortfunktionen und haptisches Feedback als auch über einen nicht-reversiblen, pyrotechnischen Gurtstraffer für den verbesserten Schutz bei einem nicht mehr vermeidbaren Unfall. Die neue Generation ist um weitere Funktionen erweiterbar, wie aktives Sperren in veränderten Sitzpositionen, Sensierung des Gurtbandauszugs oder Sportmodus für hochdynamische Fahrsituationen. (ampnet/Sm)

Weiterführende Links: ZF-Presseseite

Mehr zum Thema: , , ,

Bilder zum Artikel
Aktiver Gurtspanner von ZF: ACR8 (Active Control Retractor).

Aktiver Gurtspanner von ZF: ACR8 (Active Control Retractor).

Foto: Auto-Medienportal.Net/ZF

Download: