Logo Auto-Medienportal.Net

Peking 2018: Nach Kodiaq und Karoq kommt Kamiq

Skoda stellt auf der Auto China in Peking (25.4.–4.5.2018) mit dem Kamiq sein drittes SUV nach Kodiaq und Karoq vor. Das B-Segment-Fahrzeug ist speziell auf den chinesischen Markt zugeschnitten und kommt in wenigen Monaten in den Handel. Der Kamiq ist 4,39 Meter lang und wird von einem komplett neu entwickelten 1,5-Liter-Benziner angetrieben, der eine Leistung von 110 PS (81 kW) und ein Drehmoment von bis zu 150 Newtonmeter entwickelt. Er ist an ein Automatikgetriebe gekoppelt.

Im Innenraum gibt es ein hochgestelltes Infotainmentdisplay in der Mitte des Armaturenträgers, eine über die gesamte Breite des Cockpits verlaufende Chromleiste, geneigt eingebaute Lautsprecher und Sitzbezüge in Karomuster mit 3-D-Wirkung.

Die tschechische Volkswagen-Tochter ist seit elf Jahren wieder in China präsent und will ihren Fahrzeugabsatz bis 2020 im Reich der Mitte auf jährlich 600 000 Einheiten verdoppeln. Neben dem Kamiq plant Skoda noch weitere SUV-Modelle, die speziell auf die Anforderungen und Wünsche der chinesischen Kunden zugeschnitten sind. Dafür investiert Skoda in fünf Jahren rund zwei Milliarden Euro im Land.

Die Geschichte von Skoda in China reicht zurück bis in die 1930er-Jahre. 1936 betrieb die Marke dort bereits fünf Handelsvertretungen. Heute ist das Land der größte Einzelmarkt für das Unternehmen. (ampnet/jri)

Mehr zum Thema:

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Skoda Kamiq.

Skoda Kamiq.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Skoda

Download:


Der Skoda Kamiq feierte heute seine Weltpremiere bei einem Medien-Workshop in der tschechischen Botschaft in Peking (von links): Liu Xinyu (Executive Director for Sales & Marketing bei SAIC Skoda), Michael Arndt (Executive Director of Sales & Marketing bei SAIC Skoda), China-Chef Ralf Hanschen, Jia Mingdi (Executive Vice President of Sales & Marketing SAIC Volskwagen & President of SAIC Volkswagen Sales Company), Vertriebs- und Marketingvorstand Alain Favey und Botschafter Bedrich Kopecky.

Der Skoda Kamiq feierte heute seine Weltpremiere bei einem Medien-Workshop in der tschechischen Botschaft in Peking (von links): Liu Xinyu (Executive Director for Sales & Marketing bei SAIC Skoda), Michael Arndt (Executive Director of Sales & Marketing bei SAIC Skoda), China-Chef Ralf Hanschen, Jia Mingdi (Executive Vice President of Sales & Marketing SAIC Volskwagen & President of SAIC Volkswagen Sales Company), Vertriebs- und Marketingvorstand Alain Favey und Botschafter Bedrich Kopecky.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Skoda

Download:


Skoda Kamiq, Karoq und Kodiaq (von links).

Skoda Kamiq, Karoq und Kodiaq (von links).

Foto: Auto-Medienportal.Net/Skoda

Download: