Logo Auto-Medienportal.Net

Van Hool baut 40 Wasserstoffbusse für Deutschland

Van Hool hat mit 40 Fahrzeugen den bislang größten Auftrag für Wasserstoffbusse in Europa erhalten. Die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) hat 30 Stück bestellt, zehn weitere werden an die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) geliefert. Die ersten Busse liefert der belgische Hersteller Anfang nächsten Jahres aus.

Die zwölf Meter langen Zweiachser vom Typ Van Hool A330 haben mit 38,2 Kilogramm Wasserstoff eine Reichweite von rund 350 Kilometern. Die Brennstoffzellenmodule kommen von der kanadischen Firma Ballard Power Systems, den 285 PS starken Elektromotor steuert Siemens bei.

Gefördert wird die Beschaffung der Fahrzeuge im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie durch das Bundesverkehrsministerium und durch „Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking“ (FCH JU), der europäischen privat-öffentlichen Partnerschaft zur schnelleren Markteinführung von Brennstoffzellen und Wasserstofftechnologie im Rahmen des EU-Programms Horizon 2020.

Van Hool produziert bereits seit 2005 Brenstoffzellenbusse für den amerikanischen Markt und seit 2007 für den europäischen Markt. Es handelt sich um bislang 53 Einheiten. (ampnet/jri)

Weiterführende Links:

Mehr zum Thema: , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Van Hool A330 FC.

Van Hool A330 FC.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Van Hool

Download: