Logo Auto-Medienportal.Net

Škoda zeigt beim GTI-Treffen den Octavia RS+

Škoda nimmt in diesem Jahr zum ersten Mal am GTI-Treffen (12.-15.5.2010) in Reifnitz am Wörthersee teil. Die tschechische Volkswagen-Tochter wird zwei Tuning-Studien zeigen. Der Fabia RS+ und der Octavia RS+ stammen direkt aus der Designer-Werkstatt von Škoda und sind mit speziellen Optik-Paketen ausgestattet.

Der Octavia RS+ hat eine Zweifarben-Lackierung und Design-Folierung sowie ein Spoiler-Kit. Dazu kommen schwarz gefärbte Scheinwerfer und SBBR-Leuchten mit LED-Dioden sowie neue Materialien und eine besondere Farbenkombination im Interieur. Den individualisierten Fabia RS+ zeichnen schwarze Front- und Heckspoiler sowie ein Diffusor aus. Dunkle Scheinwerfer und auf der Haube sichtbare Lufthutzen verleihen ihm einen dynamischen Auftritt. Innen finden sich Sportsitze. Das leuchtende Grün der mit grauen Abschnitten kontrastieren Außenlackierung erinnert an die Erfolge der Marke im Rallyesport und den Fabia S 2000.

Škoda zeigt außerdem zwei Fabia Super 2000. Die beiden Rallyefahrzeuge werden von den Rekordmeistern Matthias Kahle (Škoda) und Raimund Baumschlager (Privatteam BRR) persönlich am Wörthersee vorgestellt. Kahle holte sich den Sieg beim Auftaktrennen der Deutschen Rallyemeisterschaft. Der achtfache Staatsmeister Raimund Baumschlager gewann bislang beide Läufe der Österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Škoda-Presseseite

Mehr zum Thema: ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Škoda Octavia RS+.

Škoda Octavia RS+.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Škoda

Download:


Škoda Fabia S 2000 von Matthias Kahle und Peter Göbel.

Škoda Fabia S 2000 von Matthias Kahle und Peter Göbel.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Redaktionsbüro Hahn

Download: