Logo Auto-Medienportal.Net

VW strebt Vergleich an

Volkswagen strebt in der Dieselaffäre mit den US-Behörden einen Vergleich an. Damit sollen bestimmte strafrechtliche Untersuchungen und zivilrechtliche Bußgeldverfahren beigelegt werden. Wie das Unternehmen gestern mitteilte, sieht ein entsprechender Entwurf für die nächsten drei Jahre Zahlungen in einer Gesamthöhe von rund 4,3 Milliarden US-Dollar (ca. 4,1 Milliarden Euro) sowie Maßnahmen zur weiteren Stärkung der internen Kontrollen vor. Zudem geht es in dem angestrebten Vergleich auch um ein Schuldeingeständis von Volkswagen. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Volkswagen

Mehr zum Thema: ,

Bilder zum Artikel