Logo Auto-Medienportal.Net

Mit Tequila zum leichteren Auto

Ford ging jetzt eine Kooperation mit dem weltweit führenden Tequila-Hersteller Jose Cuervo für die Entwicklung eines Verbundkunststoffs für Fahrzeugteile auf Basis von Pflanzenfasern der Agave ein. Die fallen bei der Produktion von Tequila als Nebenprodukt an. Erste Bewertungen zeigen vielversprechende Möglichkeiten für den Einsatz im Fahrzeuginnenraum und für Kabelbäume, Klimatisierung oder Ablagen. Der nachhaltige Verbundkunststoff könnte das Gewicht von Autoteilen verringern, somit einen Beitrag zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs leisten und darüber hinaus den Einsatz petrochemisch erzeugter Produkte reduzieren.

Im Rahmen der Tequila-Produktion werden Bestandteile der Pflanze nach der Ernte geröstet, anschließend werden die Pflanzensäfte extrahiert und destilliert. Bislang verwertet Jose Cuervo einen kleinen Teil der verbleibenden Agave-Fasern als Kompost für seine Farmen, einen weiteren, ebenfalls nur geringen Teil, nutzen lokale Handwerker zur Herstellung von Kunstgegenständen oder Papier. Die Kooperation zwischen Ford und Jose Cuervo sieht nun eine besonders nachhaltige Nutzung vor, bei der aus den Pflanzenfasern der Agave künftig umweltschonend Fahrzeugteile entstehen können.

Die Kooperation mit Jose Cuervo ist das jüngste Beispiel für den Ansatz von Ford bei Biomaterialien. Ford hatte bereits im Jahr 2000 mit Forschungen zur Verwendung von nachhaltigen Materialien begonnen, unter anderem mit Sisal-Fasern einer anderen Agavenart. Heute kommen bereits insgesamt acht verschiedene Biomaterialien in Ford-Fahrzeugen zum Einsatz, darunter Soja-Schaum, Rizinusöl, Weizenstroh, Kenaf-Fasern, Cellulose, Holz, Kokos-Fasern und Reiskornschalen.

Nach Angaben der Vereinten Nationen entstehen rund um den Globus jährlich etwa fünf Milliarden Tonnen an Biomasse in Form von Abfällen und landwirtschaftlichen Nebenprodukten. Doch obwohl Biomasse oftmals relativ einfach und kostengünstig verwertet werden könnte, sind die Potenziale für die Nutzung noch längst nicht ausgeschöpft. (ampnet/Sm)

Weiterführende Links: Ford

Mehr zum Thema: , , , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Agaven-Produktion.

Agaven-Produktion.

Foto: Ford

Download: