Logo Auto-Medienportal.Net

Nachrüstsatz für vorausschauenden Lkw-Tempomat

Ab 1. April dieses Jahres kann der vorausschauende Tempomat Predictive Powertrain Control (PPC) von Mercedes-Benz in fast alle Actros, Antos und Arcos nachgerüstet werden. Das System senkt den Kraftstoffverbrauch des Lkw um bis zu fünf Prozent Der Einbau dauert nur wenige Stunden und kostet in Deutschland rund 1500 Euro. Eine Abnahme durch den TÜV oder eine andere Prüforganisation ist nicht erforderlich.

Wesentlicher Bestandteil des Nachrüst-Pakets ist ein zusätzliches Steuergerät. Es kann für höchste Effizienz später mit aktualisiertem Karten- und Datenmaterial auf dem neuesten Stand gehalten werden. PPC nutzt auf Basis dreidimensionaler Karten im Gefälle Schwungspitzen, nimmt vor Kuppen rechtzeitig Gas weg, greift in die Schaltung ein und nutzt nicht zuletzt die Getriebe-Neutralstellung Ecoroll um den Verbrauch zu minimieren. Daraus ergibt sich dank perfekter Kenntnis von Strecke und Fahrzeug eine vorausschauende Fahrweise rund um die Uhr. Hinterlegt sind Navigationsdaten in Form digitaler 3-D-Karten von knapp 300 000 Kilometern. Diese Zahl entspricht rund 95 Prozent aller europäischen Autobahnen und Fernstraßen.

Im Sommer 2012 zunächst als Option im neuen Actros eingeführt, erreicht PPC im Fernverkehrs-Flaggschiff von Mercedes-Benz inzwischen einen Ausrüstungsgrad von durchschnittlich 64 Prozent in Europa mit weiter steigender Tendenz. (ampnet/Sm)

Weiterführende Links: Mercedes-Benz

Mehr zum Thema: , , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Der vorausschauende Tempomat Predictive Powertrain Control (PPC) von Mercedes-Benz Lkw.

Der vorausschauende Tempomat Predictive Powertrain Control (PPC) von Mercedes-Benz Lkw.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Download:


Der vorausschauende Tempomat Predictive Powertrain Control (PPC) von Mercedes-Benz Lkw.

Der vorausschauende Tempomat Predictive Powertrain Control (PPC) von Mercedes-Benz Lkw.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Download: