Logo Auto-Medienportal.Net

Horst Seehofer lernt seinen neuen Dienstwagen kennen

Hoher Besuch für den Audi-Standort Ingolstadt und den neuen Audi A8: Bei einem Treffen mit dem Audi-Vorstandsvorsitzenden Rupert Stadler lernte der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer gestern Abend seinen nächsten Dientwagen kennen. Schon heute ist Seehofer mit den Vier Ringen am Kühlergrill auf Dienstfahrten unterwegs. Schließlich ist Ingolstadt sein Wahlkreis.

Die neue Luxuslimousine mit fließend gestrecktem Design, einer leichten und hochfesten Aluminium-Karosserie bietet zahlreiche technische Innovationen. Der Audi A8 startet zunächst mit zwei Motoren, einem 4.2 FSI mit 273 kW / 372 PS und einem 4.2 TDI, der 258 kW / 350 PS leistet. Kurze Zeit später folgt ein 3.0 TDI mit 184 kW / 250 PS, der nur 159 Gramm CO2 pro Kilometer emittiert und mit 6,0 Liter Kraftstoff pro 100 km den niedrigsten Verbrauch im Luxussegment erzielt. Alle Aggregate haben an Leistung und Drehmoment zugelegt. Ihr Verbrauch jedoch ist um bis zu 22 Prozent gesunken. (ampnet/Sm)

Weiterführende Links: Audi-Presseseite

Mehr zum Thema: ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (3. v.r.) sah am Dienstagabend bei einem Treffen mit dem Audi-Vorstandsvorsitzenden Rupert Stadler (3. v.l.) zum ersten Mal seinen neuen Dienstwagen, einen Audi A8. Weiter im Bild (v.l.) Stefan Sielaff, Leiter Design sowie die Audi Vorstandsmitglieder Michael Dick, Dr. Werner Widuckel, Ulf Berkenhagen, Axel Strotbek.

Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (3. v.r.) sah am Dienstagabend bei einem Treffen mit dem Audi-Vorstandsvorsitzenden Rupert Stadler (3. v.l.) zum ersten Mal seinen neuen Dienstwagen, einen Audi A8. Weiter im Bild (v.l.) Stefan Sielaff, Leiter Design sowie die Audi Vorstandsmitglieder Michael Dick, Dr. Werner Widuckel, Ulf Berkenhagen, Axel Strotbek.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Download: