Logo Auto-Medienportal.Net

IAA Nutzfahrzeuge: Setra Comfort Class 500 bietet neuartige Lösungen

Setra präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge (20. - 27.9.2012) in Hannover seine neue Reisebus-Generation. Mit der Weltpremiere der Comfort Class 500 erfüllt der Hersteller nach eigenen Angaben schon heute gesetzliche Vorgaben von morgen. Die Baureihe soll Maßstäbe bei Design, Aerodynamik und Effizienz setzen und biete eine Reihe von neuartigen Lösungen im Bus-Segment.

In der Schrägansicht der Comfort Class 500 sticht die geschwungene Aluminiumleiste mit dem neuen Dekor-Element an der B-Säule hervor. Eine leicht ansteigende und abfallende Linienbewegung verläuft rund um das komplett neue Fahrzeug. Die Fahrzeuglonturen wurden erstmals in der Entwicklungs-Geschichte der Neu Ulmer Fahrzeuge im konzerneigenen Windkanal in Stuttgart-Untertürkheim getestet und vollendet.

Zu einer der sichtbarsten Neuerungen der Comfort Class 500 zählt auch er neu gestaltete Frontscheinwerfer, der mit serienmäßigem LED-Tagfahrlicht und H7-Abblendlicht bestückt ist. Die neuentwickelten Reflektoren garantieren durch eine erhöhte Ausleuchtung des Fahrzeug-Vorfelds noch mehr Sicherheit. Weiteres Merkmal ist das so genannte Aeroheck mit Abrisskante. Zusammen mit weiteren Detailmaßnahmen erreicht der Setra Comfort Class 500 einen in der Branche bislang einzigartigen cW-Wert von 0,33. Die Senkung des Luftwiderstands um 20 Prozent trägt erheblich zur Kraftstoffreduzierung von bis zu fünf Prozent bei. Auch die elektronische Absenkung des Fahrzeugkörpers um 20 Millimeter ab einer Geschwindigkeit von 95 km/h reduziert den Luftwiderstand

Zu einem verbesserten Luftwiderstand trägt auch das neue Scheibenwischer-Flachblattsystem Aquablade an der Fahrzeugfront bei, mit dem das Wischwasser direkt vor die Wischlippe des bügellosen Wischblattes geleitet wird. In diesem ist die Wasserführung in der Aquaschiene integriert. Auf diese Weise kann eine gleichmäßige Verteilung des Wischwassers garantiert werden. Mit einer Länge von 1000 Millimetern stellen die Wischerblätter in Verbindung mit der Aquaschiene eine Weltneuheit im Omnibusbau dar.

In der Comfort Class 500 wurde an vielen Stellen mehr Raum gewonnen. Dies sieht man deutlich im vorderen, dreistufigen Einstiegsbereich, der dank einer Vorbauverlängerung deutlich verbreitert wurde. Auf der rechten Seite neben dem Sitz des Reisebegleiters ist das Fahrzeug mit einer zusätzlichen Ablagebox für Prospekte oder Informationsmaterial ausgestattet. Herzstück des neugestalteten Cockpits ist das hochauflösende und Farbdisplay mit den vier runden Zeigerinstrumenten. Auch die Anordnung der Tasten und die Gruppierung der einzelnen Schalterelemente auf der Instrumententafel des Fahrerarbeitsplatzes wurden von den Entwicklern neu konzipiert.

Die Innenstehhöhe der ComfortClass 500 wurde von 1990 Millimeter auf nunmehr 2100 Millimeter erhöht. Zudem kommt mehr Licht in den Innenraum. Vergrößert wurden auch die Gepäckablagen und das Kofferraumvolumen. Über den Köpfen der Passagiere überspannt eine durchgehende Stoffdecke den Mittelgang – auch des eine absolute Neuheit im Omnibusbau.

Die Busse der Comfort Class 500 sind 95 Millimeter länger als ihre Vorgänger. So kommt der neue S 515 HD auf 12,30 Meter Fahrzeuglänge bei einer unveränderten Breite von 2,55 Metern. Die Gesamtfahrzeughöhe beträgt mit Aufdach-Klimaanlage 3,77 Meter. Der S 516 HD ist 13,12 Meter lang, der S 517 HD misst 13,94 Meter. Der Radstand wurde um zehn Millimeter vergrößert, der Überhang wuchs um 70 mm, der vordere Böschungswinkel blieb dagegen mit sieben Grad unverändert.

Der weiterentwickelte Active Brake Assist (ABA2) mit neuem Radarsensor bremst den Reisebus auch beim Erkennen von stehenden Hindernissen ab. Der Abstandsregel-Tempomat (ART) ist bei der Comfort Class 500 nun auch mit der erweiterten Funktion des Anhalte-Assistenten (AHA) verfügbar.

Ganz neu in der Busbranche ist der Einsatz des Attention Assist (ATAS). Das System ruft anhand bestimmter Kriterien, wie Lenkbewegungen und Bremsaktivitäten, Betätigungen des Fahrtrichtungsanzeigers, Fahrzeuggeschwindigkeit und der Tageszeit permanent Informationen über die Kondition des Fahrers ab.

Beim Antrieb der Comfort Class 500 handelt es sich um einen stehend eingebauten Reihensechszylinder der neuen Baureihe OM 470. Er leistet aus 10,7 Litern Hubraum 315 kW / 425 PS bei 1800 Umdrehungen in der Minute und erfüllt die Abgasnorm Euro VI. Das maximale Drehmoment beläuft sich auf 2100 Newtonmeter bei 1100 U/min. Zusammen mit dem Motor führt Setra das neue Achtgang-Schaltgetriebe GO 250-8 Power Shift ein. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Daimler

Mehr zum Thema: ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Setra Comfort Class 500.

Setra Comfort Class 500.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Download:


Setra Comfort Class 500.

Setra Comfort Class 500.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Download:


Setra Comfort Class 500.

Setra Comfort Class 500.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Download:


Setra Comfort Class 500.

Setra Comfort Class 500.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Download: