Logo Auto-Medienportal.Net

Daimler Buses startet Wachstums- und Effizienz-Offensive

Daimler Buses hat im Jahr 2011 sein zweitbestes Absatzergebnis erreicht. 39 740 Busse (+2%) wurden verkauft. Damit ist Daimler Buses weiterhin weltweit Marktführer im Segment für Busse mit einem zulässigen Gesamtgewicht über acht Tonnen. Weltweit wurden rund 311 000 Busse abgesetzt, ebenfalls ein Zuwachs von zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Hauptgrund für den Absatzanstieg bei Daimler Buses war die höhere Nachfrage in den lateinamerikanischen Märkten. Dort steigerte das Geschäftsfeld den Fahrgestellabsatz der Marke Mercedes-Benz um acht Prozent auf 25 000 Einheiten. Vorzieheffekte im Zusammenhang mit der Einführung der Euro-V-Abgasnorm in Brasilien im Jahr 2012 spielten eine unterstützende Rolle. Der Marktanteil in Lateinamerika bewegte sich im Jahr 2011 mit rund 43 Prozent nach wie vor auf hohem Niveau. Deutliche Zuwächse konnten auch in Mexiko verbucht werden. Ebenfalls erfolgreich verliefen die Geschäfte in der Türkei. Dort stieg der Absatz um 55 Prozent auf 1100 Busse.

Hingegen konnte sich Daimler Buses dem Gegenwind in Westeuropa und Nordamerika nicht entziehen. So sank der Absatz in Westeuropa um 17 Prozent auf 5900 Fahrzeuge und Fahrgestelle. In Nordamerika wurden 600 Busse verkauft und damit knapp ein Drittel weniger als im Jahr 2010. Auch hier beherrschte das Thema angespannte Budgets den Markt.

Umsatz und Ergebnis von Daimler Buses entwickelten sich im Jahr 2011 rückläufig. Der Umsatz lag mit 4,4 Milliarden Euro leicht unter dem Vorjahresniveau. Während die Nachfrage nach Fahrgestellen dynamisch anzog, fiel die Nachfrage nach den deutlich erlösstärkeren Komplettbussen deutlich zurück. Dies schlug sich noch stärker im Ergebnis nieder. Das EBIT ging von 215 auf 162 Millionen Euro zurück.

Auch wenn sich die Umsatzrendite im Jahr 2011 auf 3,7 Prozent verringerte; am Ziel einer Marge von sechs Prozent für das Jahr 2013 hält Daimler Buses fest.

Große Wachstumschancen bieten auch neue Märkte wie Indien oder China. Nachdem Daimler Buses in Indien seit 2008 zwei Reisebusmodelle eingeführt hat, kommt nun der erste Mercedes-Benz-Stadtbus auf den Markt. Indien ist der zweitgrößte Busmarkt der Welt und kommt aktuell auf ein Volumen von rund 46.000 Bussen pro Jahr. Für das Jahr 2020 sehen Experten ein Wachstum auf etwa 80 000 Einheiten.

In China soll sich das Volumen des Busmarktes im gleichen Zeitraum von derzeit mehr als 100 000 Einheiten auf rund 150 000 Einheiten erhöhen. (ampnet/nic)

Weiterführende Links: Daimler

Mehr zum Thema:

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Setra TopClass S 416 HDH.

Setra TopClass S 416 HDH.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Download:


Der neue Mercedes-Benz Citaro.

Der neue Mercedes-Benz Citaro.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Download:


Mercedes-Benz Travego Edition 1.

Mercedes-Benz Travego Edition 1.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Download: