Logo Auto-Medienportal.Net

Erster Kundeneinsatz des Telematik-Dienstes von ZF

Openmatics, die herstellerunabhängige offene Telematik-Plattform von ZF, hat einen ersten Kunden. Der italienische Busflottenbetreiber Air Pullman setzt das System in 35 Bussen des „Malpensa Airport Shuttle“ ein. Openmatics kommt in 35 Shuttlebussen zum Einsatz, die zwischen Mailänder Innenstadt mit dem Flughafen Malpensa pendeln.

Air Pullman, ein großer Flottenbetreiber für den öffentlichen Personennahverkehr in Mailand, Monza, Como und Varese, hat einen Ausstattungsvertrag über die Laufzeit von 24 Monaten unterzeichnet. Die Openmatics-Systeme werden im Auftrag des Kunden mit zwei Apps ausgestattet: „All Vehicles Overview“ illustriert die Position und den aktuellen Status der mit Openmatics ausgestatten Fahrzeuge auf einer Karte. Die App „Work Report“ wertet die verschiedenen Betriebszustände der Busse aus und unterscheidet zwischen Fahrt, Stillstand mit laufenden und Stillstand mit abgeschaltetem Motor. In einem zweiten Schritt sollen in Zusammenarbeit mit Air Pullman zusätzliche Apps für die Telematik-Plattform entwickeln.

Openmatics geht aus einer strategischen Allianz des ZF-Konzerns mit der Intel Corporation hervor. Das System besteht aus einer On-Board-Unit für die Fahrzeuge sowie einem webgestützten Portal für die Auswertung. Da es in Stadtbussen aller Hersteller eingesetzt werden kann, eignet sich Openmatics vor allem in gemischten Flotten. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: ZF

Mehr zum Thema: ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Openmatics wird künftig in den 35 Shuttlebussen von Air Pullman zwischen dem Flughafen Malpensa und der Mailänder Innenstadt eingesetzt.

Openmatics wird künftig in den 35 Shuttlebussen von Air Pullman zwischen dem Flughafen Malpensa und der Mailänder Innenstadt eingesetzt.

Foto: Auto-Medienportal.Net/ZF

Download:


Freuen sich über den ersten Kundeneinsatz von Openmatics
(v.l.): Thomas Wenzel (Leiter der ZF-Produktkommunikation), Eduardo Vantellini(Geschäftsführer ZF Italia) Alessandro Oldrini (Geschäftsführer Air Pullman), Thomas Rösch (Geschäftsführer Openmatics s.r.o.) und Marco Civinini (Director Business Operations ZF Italia).

Freuen sich über den ersten Kundeneinsatz von Openmatics
(v.l.): Thomas Wenzel (Leiter der ZF-Produktkommunikation), Eduardo Vantellini(Geschäftsführer ZF Italia) Alessandro Oldrini (Geschäftsführer Air Pullman), Thomas Rösch (Geschäftsführer Openmatics s.r.o.) und Marco Civinini (Director Business Operations ZF Italia).

Foto: Auto-Medienportal.Net/ZF

Download: