Logo Auto-Medienportal.Net

Aus Sachs-Bikes wird SFM und Saxonette

Sachs-Bikes wird seine beiden Sparten Elektro-Fahrräder und Krafträder unter jeweils eigenem Markennamen vermarkten. Die E-Bikes und Pedelecs heißen künftig „Saxonette”, die Scooter und Leichtkrafträder tragen die Bezeichnung „SFM“.

Mit Saxonette erinnert das Unternehmen an seine 1938 begonnene Tradition als Hersteller von Fahrrädern mit Hilfsmotor. Sachs-Bikes will sich mit der Umbenennung der Fahrradsparte klar zur Elektromobilität bekennen. Die Programmpalette von aktuell 14 verschiedenen E-Bikes und Pedelecs soll weiter ausgebaut werden. Saxonette-Kunden erhalten künftig zwei Jahre Garantie auf die Lithiumionen-Batterie, die sich für 99 Euro um weitere zwei Jahre verlängern lässt.

Die Krafträder der Marke - 50-Kubik-Roller und 125er-Modelle sowie die als 50er- und 125er-Modell erhältliche Mad Ass - laufen in Zukunft unter dem Namen SFM. Das Kürzel steht für „Sachs Fahrzeug- und Motorentechnik“. Diese Bezeichnung darf aus markenrechtlichen Gründen seit drei Jahren aber nicht mehr geführt werden.

Sachs gehört seit 1998 der niederländischen Winning-Wheels-Gruppe und feiert 2011 sein 125-jähriges Firmenjubiläum. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Sachs

Mehr zum Thema: , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Sachs Mad Ass.

Sachs Mad Ass.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Sachs-Bikes

Download:


Sachs Beast (Herren-Ausführung).

Sachs Beast (Herren-Ausführung).

Foto: Auto-Medienportal.Net/Sachs-Bikes

Download:


Sachs Saxonette.

Sachs Saxonette.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Sachs-Bikes

Download:


Sachs ZZ 125.

Sachs ZZ 125.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Sachs-Bikes

Download: