Logo Auto-Medienportal.Net

Gebrauchte im Juni weniger gefragt

Die Nachfrage nach Gebrauchtwagen in Deutschland ist im vergangenen Monat zurückgegangen. Nach Angaben des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) sank die Zahl der Besitzumschreibungen im Juni 2011 gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,5 Prozent. Das ändert jedoch nichts an der insgesamt positiven Marktentwicklung. Im ersten Halbjahr 2011 wurden 3,4 Millionen Besitzumschreibungen registriert, das waren acht Prozent mehr als im Vorjahr.

Bei den Neuzulassungen blieben die Juni-Zahlen mit minus 0,3 Prozent nur knapp unter dem Wert des Vorjahresmonats. Das erste Halbjahr brachte bisher mit 10,5 Prozent einen Zuwachs an neuen Pkw auf insgesamt 1,62 Millionen Einheiten.

Nach Ansicht des ZDK lässt die Halbjahresbilanz ein positives Jahresergebnis erwarten. Für das laufende Jahr 2011 rechnet er bei den Pkw-Neuzulassungen mit einem Anstieg auf spürbar über drei Millionen Einheiten und erwartet bei den Besitzumschreibungen mindestens eine Stabilisierung auf Höhe des Vorjahres von mehr als 6,4 Millionen Fahrzeugen.

Beim Service- und Teile-Geschäft geht der ZDK aufgrund der anhaltenden Erholung der Gesamtwirtschaft und der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt von einer Stabilisierung mit tendenziell leicht wachsender Nachfrage aus. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: ZDK

Mehr zum Thema: ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel

Download: