Logo Auto-Medienportal.Net

Audi will auf der Nordschleife siegen

Zwei Wochen nach dem Triumph bei den 24 Stunden von Le Mans nimmt Audi den Gesamtsieg bei einem weiteren Langstreckenklassiker ins Visier: Mit insgesamt vier Audi R8 LMS starten die aus der DTM bekannten Teams Abt Sportsline und Phoenix am kommenden Wochenende (25. u. 26.6.2011) beim 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife.

Audi stellt über seine sportliche Tochter quattro GmbH bereits seit 2002 die offiziellen Fahrzeuge für die populäre Veranstaltung in der Eifel, die jedes Jahr mehr als 200.000 Zuschauer anlockt. Aber erst einmal schickte Audi ein Werksaufgebot in die „Grüne Hölle“: 2004 startete Audi mit zwei umgebauten DTM-Fahrzeugen auf Basis des Abt-Audi TT-R, die auf den Plätzen vier und acht ins Ziel kamen. 2011 nimmt die Mannschaft um Dr. Wolfgang Ullrich einen zweiten Anlauf mit dem Audi R8 LMS.

Der R8 LMS ist der erste Rennwagen der Marke mit den vier Ringen, der gezielt für den Kundensport entwickelt wurde und der inzwischen weltweit erfolgreich von Kundenteams eingesetzt wird. 83 Siege hat der von einem nahezu serienmäßigen V10-Motor angetriebene R8 LMS bereits erzielt. Auch auf der mit 25,378 Kilometern längsten und schwierigsten Rennstrecke der Welt hat das Fahrzeug schon zwei Gesamtsiege in der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring verbucht.

2009 und 2010 gelang Abt Sportsline und Phoenix Racing mit Werksunterstützung aus Ingolstadt und Neckarsulm jeweils der Sieg in der Klasse SP9 für GT3-Fahrzeuge. 2009 belegten Christian Abt, Jean-François Hemroulle, Pierre Kaffer und Lucas Luhr beim ersten Einsatz des R8 LMS bei einem 24-Stunden-Rennen auf Anhieb den zweiten Platz im Gesamtklassement. Marc Bronzel, Luca Ludwig, Dennis Rostek und Markus Winkelhock fuhren im vergangenen Jahr auf Gesamtrang drei.

In diesem Jahr will sich Audi erstmals als Gesamtsieger in die Siegerliste eintragen. DTM-Stars wie Mattias Ekström und Timo Scheider lösen sich mit Le-Mans-Siegern wie Marcel Fässler und Marco Werner und ausgewiesenen Nordschleifen-Spezialisten wie Marc Basseng und Frank Stippler ab. Auf den Start verzichten wird Mike Rockenfeller, der sich noch von den Folgen seines schweren Unfalls bei den 24 Stunden von Le Mans erholt.

Trainiert wird am Nürburgring ab Donnerstag. Das Rennen beginnt am Sonnabend um 16 Uhr. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Audi

Mehr zum Thema: , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Audi R8 LMS.

Audi R8 LMS.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Download: