Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel von Gerhard Prien

„Natürliche Reisemobile“ baut auch den Mercedes-Benz Sprinter aus.
Von Gerhard Prien

ampnet – 22. Mai 2018. Früher war alles besser: Der Sommer war noch ein richtiger Sommer, der Schnee war weißer und das Spielzeug war pädagogisch wertvoll – und aus Holz. Heute ist das Spielzeug ein paar Nummern größer, lief als Mercedes-Benz Sprinter mit Allradantrieb vom Band und ist wenigstens innen aus feinstem Echtholz. Ausgebaut hat das Reisemobil auf Basis des Sternen-Transporters mit 4x4-Antrieb Gerd Niederlechner.

TU Ecomotive Eindhoven Projekt Noah.
Von Gerhard Prien

ampnet – 17. Mai 2018. TU/ecomotive, das ist ein studentisches Team an der Technischen Universität Eindhoven. Mittlerweile hat das Team bereits fünf Autos gebaut. Das jüngste ist Noah, ein stylisch gezeichnetes und (beinahe) vollständig recycelbares Fahrzeug.

Spacecamper Prototyp.
Von Gerhard Prien

ampnet – 16. Mai 2018. Seit mehr als zehn Jahren verwandelt Spacecamper den VW-Bus (erst T5, jetzt T6) in einen vielseitigen Camper-Van, der als Reisemobil, Transporter, Familienauto oder mobiles Büro dienen kann. Mittlerweile sind die Darmstädter mit vier angebotenen Modellen einer der größten VW-Ausbauer in Deutschland. Bald könnte eine weitere Modellreihe hinzukommen.

Project 2000 Smart Bed.
Von Gerhard Prien

ampnet – 13. Mai 2018. Die italienische Firma Project 2000 hat für Reisemobile ein Hubbett zum Nachrüsten entwickelt. Das „Smart Bed“, das es auch mit elektrischem Antrieb gibt, kann mit seinem Holzlattenrost von Fachwerkstätten nachgerüstet werden. Dabei sollen anpassbare Bausätze helfen. Zum Schlafen kann die Betthöhe stufenlos verstellt und variabel angepasst werden. Tagsüber versteckt sich die Schlafstätte unter der Decke des Reisemobils.

Yellowcamper.
Von Gerhard Prien

ampnet – 13. Mai 2018. Im Jahre 2016 begannen Fabrice, Patrick, Thomas und Usha mit viel Einsatz und Herzblut mit dem Aus- und Umbau von Fahrzeugen der Schweizerischen Post zu Campervans. Diese vermieten und verkaufen sie – da jedes der Fahrzeuge einen gelben Anstrich hat – unter dem Namen Yellowcamper.

Bruder EXP-6.
Von Gerhard Prien

ampnet – 1. Mai 2018. In einem Land wie Australien, in dem Lkw-Zugmaschinen bis zu drei, vier Anhänger mit insgesamt mehr als 100 Tonnen Last als Road Train hinter sich her ziehen dürfen, hat man naturgemäß ein etwas entspannteres Verhältnis zu Gespannen als in Europa. Da dürfen dann auch Caravans mal etwas anders ausfallen als hierzulande. Größer, robuster, martialischer – aber nicht mit weniger Luxus und Komfort. Also so wie ein Bruder EXP-6.

Earthcruiser Explorer XPR 440.
Von Gerhard Prien

ampnet – 23. April 2018. Earthcruiser ist sicher nicht die schlechteste Wahl für den Namen eines Fernreise- und Expeditionsmobils. So jedenfalls nennt sich eine Firma in Australien, deren jüngste Schöpfung Explorer XPR heißt und auf dem 300 PS starken Unimog U 430 aufbaut.

Reisemobil.
Von Gerhard Prien

ampnet – 20. April 2018. Urlaub mit dem Reisemobil findet immer mehr Anhänger. Im Freizeitfahrzeug ist man unabhängig von Fahr- oder Flugplänen und höchst flexibel unterwegs. Für diese Freiheit in der Urlaubszeit muss niemand ein Reisemobil kaufen: Mieten ist, etwa für beruflich stark eingebundene Paare und Familien, durchaus eine gute Alternative. Allerdings sollte schnell handeln, wer die großen Ferien 2018 in einem gemieteten Reisemobil verbringen möchte. Mietfahrzeuge sind speziell in den Sommerferien sehr begehrt.

Mercedes-Benz X-Klasse mit Nordstar-Wohnkabine.
Von Gerhard Prien

ampnet – 8. April 2018. Pick-ups, als Allrad-Fahrzeuge mit Ladefläche, bedienen in Deutschland einen – wenn auch stetig wachsenden – Nischenmarkt. Dabei sind die 4WD-Laster durchaus nützlich, nicht nur beim Wochenendeinkauf im Baumarkt. Mit einem entsprechenden Wohnaufsatz wird aus dem Pick-up rasch ein Reisemobil. Wer so was ausprobieren möchte, kann bei Andre Hoffmann eine Mercedes-Benz X-Klasse mit Wohnkabine erst einmal mieten.

Memminger Roadster 2.7.
Von Gerhard Prien

ampnet – 7. April 2018. So könnte er aussehen, der moderne Käfer: Memminger Roadster 2.7. Der war schon lange der Traum von Georg Memminger. Dessen Firma sitzt im bayerischen Reichertshofen. Memminger restauriert seit rund zwei Jahrzehnten Käfer, bis sie besser dastehen als neu. Mit dem Roadster 2.7 erfüllt sich Memminger den lang gehegten Wunschtraum vom selbst konstruierten Fahrzeug.

Irmscher Vivaro Liner 68.
Von Gerhard Prien

ampnet – 4. April 2018. Irmscher in Remshalden hat Grund zum Feiern: Die Firma feiert ihr 50-jähriges Bestehen und im März wurde das 500 000ste Fahrzeug umgebaut. Beide Ereignisse feiert der Opel-Tuner mit dem Sondermodell Vivaro „Liner 68“, einem optisch wie leistungsmäßig „flotten“ Campingbus.

„Urban Outlaw – Dirt Don't Slow You Down“ von Magnus Walker.
Von Gerhard Prien

ampnet – 29. März 2018. Der Mann ist in eine Arbeiterfamilie im nordenglischen Sheffield hineingeboren worden. Er ist tätowiert, ein gefragter Mode-Designer – und ein international bekannter Porsche-Sammler. Buchautor ist Magnus Walker nun auch. Seine Autobiographie beschreibt die spannende und im wahrsten Sinne des Wortes „bewegte“ Geschichte seines Lebens.

Commuter Cars Tango T600.
Von Gerhard Prien

ampnet – 29. März 2018. Das Ding ist der Hit. Entstanden ist es ausgerechnet in dem Land, in dem großvolumige Achtzylinder, fette Straßenkreuzer und dicke Pick-ups seit Jahrzehnten zum Alltag der automobilen Fortbewegung gehören. In diese Welt passt das zweisitzige Elektro-Auto Tango T600 wie ein Kondomautomat in den Vatikan. Aber: Die Zeiten ändern sich.

Dometic Coolfreeze CF26.
Von Gerhard Prien

ampnet – 28. März 2018. Mit der Dometic Coolfreeze CF 26 hat Waeco eine Kompressor-Kühlbox mit 21 Litern Inhalt im Programm. Die Box passt dank ihrer kompakten Abmessungen sehr gut in den Kofferraum oder in den Innenraum, etwa hinter die Vordersitze eines Pkw. Die CF26 lässt sich mit ihrem geringen und unaufdringlichen Betriebsgeräusch auch im Innenraum eines Fahrzeugs gut betreiben.

Expeditions-Trailer.
Von Gerhard Prien

ampnet – 18. März 2018. Der Mann ist unter Outdoor-Freaks eine Legende. Volker Lapp, geboren in Hanau, lebt heute im hessischen Wächtersbach-Wittgenborn – falls er nicht gerade unterwegs ist, irgendwo auf der Welt. Und Lapp ist oft unterwegs. Für seine Reisen hat er einen reisetauglichen Caravan entwickelt. Seinen Expeditions-Trailer 340 kann man auch kaufen, als robusten Partner für unterwegs, für Fernreisen oder auch für den beruflichen Einsatz.

Verbrennungstoilette Cinderella.
Von Gerhard Prien

ampnet – 16. März 2018. Werner Kappler ist Chef der Firma KA-Mobile in Althengstett. Seit mehr als einem Jahrzehnt baut er individuelle Reise- und Fernreisemobile und hat nun auch den Vertrieb der Verbrennungstoilette Cinderella aus Norwegen übernommen.

Glambulli-Fahrerkabine.
Von Gerhard Prien

ampnet – 16. März 2018. Er ist klassenlos – und mittlerweile verdammt teuer geworden. Für einen VW Bus der ersten Generation, einen T1, werden in gutem Zustand auch schon mal sechsstellige Euro-Beträge gezahlt. Günstiger kommt man weg, wenn man bei Glambulli, einem Start-up aus dem saarländischen Rehlingen, einen VW Bulli ordert: als Nachbau – aus GfK.

Unterwegs im Volkswagen-Reisemobil.
Von Gerhard Prien

ampnet – 12. März 2018. Reisemobile sind gerade „in“, vor allem kleinere, kompakte und handliche Modelle und das nicht nur bei älteren Campern, sondern auch und gerade bei jüngeren Reiselustigen. Die fahren, im Wortsinn, ab auf Vans – und auf Vanlife. Also auf reisen, leben und auch arbeiten mit und in einem Campingbus. Etliche von ihnen schreiben während ihrer Reisen Blogs oder Bücher. Manche davon sind langweilig, mache sind toll. Etwa dieses: „Drive Your Adventure“.

„Typenkompass – DDR-Anhänger für Freizeit und Gewerbe“ von Dirk Danny Müller.
Von Gerhard Prien

ampnet – 11. März 2018. Mittlerweile ist die Mauer, die einst West- von Ostdeutschland trennte, länger weg als sie stand. Und die Pkw der ehemaligen DDR wie Trabant und Wartburg sind kaum noch im Straßenbild zu sehen. Eine ganz andere Fahrzeuggattung aus Ostdeutschland möchte Dirk Danny Müller mit seinem Buch „DDR-Anhänger für Freizeit und Gewerbe“ vor dem Vergessen bewahren.

New Stratos.
Von Gerhard Prien

ampnet – 17. Februar 2018. Erstmals präsentiert wurde der New Stratos – eine Neuinterpretation des legendären Lancia Stratos – im Jahr 2010, damals noch als Studie. Jetzt soll die neue Version der Ikone in einer auf 25 Exemplare limitierten Kleinserie doch noch auf die Straße kommen. Gezeigt wird die moderne Interpretation des keilförmigen Coupés aus den 1970er Jahren auf dem Genfer Autosalon (8.–18.3.2018).

Moppedhänger Typ Black Box.
Von Gerhard Prien

ampnet – 29. Januar 2018. In den Nachkriegsjahren machten – neben dem VW Käfer – vor allem Roller, Motorräder und Gespanne Deutschland mobil. In den Zeiten des Wirtschaftswunders wurden den günstigen und allgegenwärtigen Zweirädern für Transportaufgaben häufig kleine Anhänger verpasst. Diese heute extrem selten gewordene Fahrzeuggattung hat der Westerwälder Andreas Schmidt mit seiner Firma Moppedhänger wiederbelebt.

Hymermobil B-Klasse Supreme Line.
Von Gerhard Prien

ampnet – 24. Januar 2018. Die B-Klasse von Hymer gilt seit ihrer Präsentation im Jahre 1981 beinahe als Synonym für integrierte Reisemobile. Jetzt verpasst Hymer seinem Flaggschiff mit dem Modell 674 einen neuen Grundriss bei einer Gesamtlänge von weniger als siebeneinhalb Metern. Der 674 hat ein Leergewicht von 3250 Kilogramm, das zulässige Gesamtgewicht liegt bei 4500 kg. Die neue B-Klasse-Variante startet im Mai zu Preisen ab 90 990 Euro.

Camping.
Von Gerhard Prien

ampnet – 23. Januar 2018. Der Camping- und Caravaningtourismus ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in Deutschland. Dies belegt eine aktuelle Studie des Deutschen Wirtschaftswissenschaftlichen Institut für Fremdenverkehr (DWIF) an der Universität München. Demnach bescherten Urlauber mit Reisemobil, Wohnwagen oder Zelt der heimischen Wirtschaft im Jahr 2016 einen Gesamtumsatz von rund 12,6 Milliarden Euro. Zudem hängen über 180 000 Arbeitsplätze vom Campingtourismus ab.

„Bestattungswagen – Autos für die letzte Reise“ von Alexander F. Storz.
Von Gerhard Prien

ampnet – 21. Januar 2018. „Die Branche ist konservativ“, schreibt Alexander F. Storz über Bestattungsinstitute. Daher seien „extravagante Fahrzeuge“ unter Leichenwagen „selten“. Ebenso rar sind Bücher zum Thema Bestattungsfahrzeuge. Das von Autor Storz ist eines der ganz wenigen in deutscher Sprache.

Thermo-Verdunkelungsmatten von Projekt Camper für den VW Bus.
Von Gerhard Prien

ampnet – 1. Januar 2018. Die Spezialität von Projekt Camper ist die Verdunklung und Isolierung von Fensterscheiben in Campingfahrzeugen. Das Hamburger Unternehmen bietet mit seinen Magnet-Thermomatten ein maßgeschneidertes Verdunkelungssystem für VW Bulli, Mercedes Sprinter, Ford Transit, Toyota Land Cruiser, Land Rover Defender und Co. an, das in Sekunden montiert werden kann.

„Vier Zimmer, Küche, Boot – Das Hausbootabenteuer“ von Uta Eisenhardt.
Von Gerhard Prien

ampnet – 28. Dezember 2017. Auf einem Hausboot leben, wie es Menschen in Amsterdam, Paris oder Großbritannien tun, ist Kult und für viele ein Traum. So ging es auch Uta Eisenhardt. Sie wurde mehr oder weniger aus Zufall zur Besitzerin eines Hausboots.

„Porsche 911 – 1974–1989“ von Alexander F. Storz.
Von Gerhard Prien

ampnet – 18. Dezember 2017. Das „G-Modell“ ist nicht nur ein Geländewagen von Mercedes, sondern für seine Fans und Liebhaber auch der Porsche 911 der Jahrgänge 1974 bis 1989. Zwar gehören im Grunde genommen nur die Fahrzeuge des Modelljahres 1974 zur „G-Serie“, doch hat sich der Begriff mittlerweile ganz allgemein als Bezeichnung für die zweite Generation der Sportwagenikone durchgesetzt, die so lange wie keine andere Generation des 911er gebaut wurde.

Von Gerhard Prien

ampnet – 3. Dezember 2017. Was macht man, wenn man auf Weltreise ist? Klar, so ganz „nebenbei“ noch ein Kochbuch schreiben. Für all jene Reisenden, denen Ravioli aus der Dose unterwegs zu langweilig sind. Produkt der Arbeit ist dann ein Werk mit dem ironischen Titel: „30 Tage harte Arbeit“.

Ares X-Raid.
Von Gerhard Prien

ampnet – 28. November 2017. Es ist immer wieder erstaunlich, dass sich weltweit Veredler und Tuner einem automobilen Urgestein wie der G-Klasse von Mercedes-Benz widmen. Mit dabei ist jetzt auch ein im italienischen Modena beheimatetes Unternehmen: Auf 18 000 Quadratmetern Firmenfläche macht Ares Design aus dem Mercedes-AMG G 63 den X-Raid.

Bollinger B1.
Von Gerhard Prien

ampnet – 23. November 2017. Seit 1948 wurde der Defender von Land Rover gebaut, am 29. Januar 2016 war seine Geschichte zu Ende. Jetzt hat das amerikanische Start-up-Unternehmen Bollinger Motors einen Geländewagen mit rein elektrischem Antrieb entwickelt. Und der sieht dem jahrzehntelang gebauten britischen Allrad-Urgestein verdammt ähnlich.

Volkswagen Caddy Maxi mit Campingausbau von Natürliche Reisemobile.
Von Gerhard Prien

ampnet – 21. November 2017. Bei den kompakten Reisemobilen ist der California von VW deutschlandweit das beliebteste – und mit gut 12 000 Einheiten im vergangenen und rund 16 000 Stück in diesem Jahr – und auch anständig verkaufte Modell. Wer es etwas kleiner mag, wird zum Beispiel bei Gerd Niederlechner fündig, dem Chef von Natürliche Reisemobile im bayerischen Ort Ottensoos.

Jeep Wrangler Unlimited mit Gazell-Aufbau und Ausbau von Behl Mobile.
Von Gerhard Prien

ampnet – 5. November 2017. Er ist so der Jeep schlechthin: der Wrangler, ein echter Offroader. Es gibt ihn als Zwei- und als Viertürer „Unlimited“ mit verlängertem Radstand – und als Reisemobil. Die Firma Behl Mobile hat sich nämlich auf den individuellen Um- und Ausbau von Wohnmobilen spezialisiert.

VW T6 von Dogscamper.
Von Gerhard Prien

ampnet – 3. November 2017. Mit einem Hund in den Urlaub zu fahren ist schwierig, mit mehreren wird es beinahe unmöglich. Hotels und Pensionen sind meist nicht gerade auf die vierbeinigen Familienmitglieder eingestellt. Da bietet sich Urlaub mit dem Reisemobil an. Etwa mit einem Dogscamper. Nomen est omen, der Name ist hier durchaus als Programm zu verstehen. Denn die Dogscamper sind gebaut für Hunde – oder besser gesagt, für deren urlaubs- und reisefreudigen Besitzer.

„Ford Mustang. Das schnellste Pony der Welt – seit 1964“ von Dani Heyne.
Von Gerhard Prien

ampnet – 30. Oktober 2017. Mittlerweile rollt er in der sechsten Modellgeneration über die Straßen in den USA und in Europa: der Ford Mustang, der einst die Klasse der Pony-Cars begründete. Auf 176 Seiten setzt Dani Heyne in seinem Buch „Ford Mustang. Das schnellste Pony der Welt“ dem erfolgreichen und legendären Kult-Sportwagen aus den USA ein kleines Denkmal.

„Praxisratgeber Klassikerkauf VW Bus T3. Alle Modelle 1979 bis 1992“ von Tobias Zoporowski.
Von Gerhard Prien

ampnet – 9. Oktober 2017. Nicht nur in der Fangemeinde hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass ältere - VW-Busse eine durchaus Rendite versprechende Geldanlage sind. Gute T1-Modelle erreichen beim Verkauf mittlerweile sogar sechsstellige Euro-Beträge, auch der T2 ist mittlerweile nicht mehr ganz billig. Und der eckig-kantige T3 schickt sich nun ebenfalls an, das Dasein als günstiger Gebrauchtwagen endgültig hinter sich zu lassen und ebenfalls ordentliche Preise zu erzielen. Tipps zum Kauf eines solchen Bulli bietet jetzt der „Praxisratgeber Klassikerkauf VW Bus T3“.

Spacecamper Light Open.
Von Gerhard Prien

ampnet – 26. September 2017. Die RW-Fahrzeugbau GmbH in Darmstadt kennen wohl nur wenige. Ihre Reisemobile werden aber unter dem Namen Spacecamper vertrieben und sind erheblich bekannter. Eines von vier Modellen im Angebot ist der Light Open auf Basis des VW T6. Basis des Testwagens ist ein VW Bus in vollem Ornat. Also mit dem großen Dieselmotor, der 204 muntere Pferde unter der Haube antraben lässt, mit 4Motion-Antrieb und allen möglichen anderen Extras. Und mit zwei Schiebetüren.

„Vom T2 zum Camper. VW Bus-Umbau leicht gemacht“ von Ralf Wenzlau.
Von Gerhard Prien

ampnet – 21. September 2017. Ralf Wenzlau baut alte VW-Busse zu reisetauglichen Gefährten aus und um. Mittlerweile hat er das zum dritten Mal gemacht – und teilt seine Erfahrungen in einem Buch.

„VW Bus und Transporter – Vom Samba-Bus zum Multivan“ von Randolf Unruh.
Von Gerhard Prien

ampnet – 5. August 2017. Seit etlichen Jahren gehört Randolf Unruh zu den profiliertesten deutschen Journalisten im Bereich Nutzfahrzeuge und Reisemobile. In seinem neuen Buch zeichnet er mit zahlreichen Bildern die komplette Geschichte der VW-Busse, -Transporter, -Pritschen- und Kastenwagen sowie der Atlantic- und California-Wohnmobile und der Multivans nach.

Westfalia Club Joker.
Von Gerhard Prien

ampnet – 30. Juli 2017. Westfalia Mobil ist einer der ältesten deutschen Reisemobilhersteller. Mit dem Club Joker offeriert die traditionsreiche Firma aus Rheda-Wiedenbrück einen der wenigen Ausbauten auf Basis des VW Bus mit einer echten Nasszelle.

Teardrop.
Von Gerhard Prien

ampnet – 28. Juli 2017. Was macht man, wenn man vier Jungs und einen Hund hat und von Pauschalurlauben nicht wirklich begeistert ist? Bayram Koc, Geschäftsführer der Kaiser Fahrzeugbau GmbH aus Ascheberg in Nordrhein-Westfalen war auf der Suche nach flexibleren Möglichkeiten, den – kurzen oder langen – Urlaub seiner Familie nach seinen Wünschen gestalten zu können. Als Karosserie- und Fahrzeugbau-Meister mit einem Faible für Design und Oldtimer begeisterte ihn der Teardrop-Trailer, ein Klassiker aus den USA der 1930er-Jahre. Den baut und vertreibt er jetzt.

Terracamper Terock 2.0.
Von Gerhard Prien

ampnet – 25. Juli 2017. Der Caravan-Salon in Düsseldorf vom 26. August bis 3. September 2017 ist der Ort, an dem die Reisemobilhersteller ihre neuen Fahrzeuge für die Saison 2018 zeigen. So hält es auch die Van-Manufaktur Terracamper aus Hagen und bringt ihren neuen Terock 2.0 mit.

Morelo Palace.
Von Gerhard Prien

ampnet – 24. Juli 2017. Die Reisemobil-Branche boomt, die Fahrzeuge werden so gut verkauft wie nie zuvor. So auch bei Morelo, wo man die Stückzahlen in 2016 um 43 Prozent steigerte. Dazu kommen rund 35 Prozent mehr Umsatz im laufenden Modelljahr. Und das steht ganz im Zeichen von zwei Themen: Eines ist der neue Empire auf Basis des Iveco Daily, das andere ist die Sicherheit auf Reisen.

VW Crafter: Messefahrzeug, Ausbau Aluca
Von Gerhard Prien

ampnet – 20. Juli 2017. Wie kein anderes Modell zuvor wurde der neue VW Crafter von Volkswagen Nutzfahrzeug (VWN) speziell auf die Anforderungen der Kunden an ein leichtes Nutzfahrzeug zugeschnitten. Es geht um Lösungen für Kühl- und Isolierfahrzeuge, für Personenbeförderung, um Verkaufs- und Service-Mobile, Kommunal- und Transport-Fahrzeuge, Einsatzfahrzeuge oder auch um Umbauten zu Freizeit- und Reisemobilen. Um diesen Anforderungen besser gerecht werden zu können, richtet VWN seine Produktions-, Entwicklungs- und Vertriebsprozesse für die Umfänge von Individualisierung seiner Nutzfahrzeuge neu aus.

SAM Criog.
Von Gerhard Prien

ampnet – 18. Juli 2017. Es ist ein außergewöhnliches Fahrzeug, und es trägt einen ungewöhnlichen Namen. Criog, was für „Competition Runs In Our Genes“ steht. Gebaut wird er von SAM, der sächsischen Automobilmanufaktur im vogtländischen Plauen. Seit 2009 beschäftigt sich das Unternehmen mit der Entwicklung und Fertigung von Sonderfahrzeugen. Kern der Firma sind die Herstellung und der Einsatz von Fahrzeugen im Rennsport. Mit der Zeit wuchs engagierte Mannschaft aus Technikern, die ihre im Motorsport gesammelten Erfahrungen in den Dienst eines breiteren Kundenkreises stellen will.

ADAC Eifel Rallye Festival.
Von Gerhard Prien

ampnet – 17. Juli 2017. Eigentlich ist die Eifel ja eine ruhige, beschauliche Gegend. Wären da nicht der Nürburgring und solche Veranstaltungen wie der Truck- oder der Oldtimer Grand Prix. Oder das ADAC Eifel Rallye Festival in Daun, das in diesem Jahr vom Donnerstag, 20. bis Sonnabend, 22. Juli 2017, über die Bühne geht. Es ist eine mittlerweile legendäre und vielfältige Veranstaltung. Das zeigt ein Blick auf das Teilnehmerfeld, das in diesem Jahr 172 Autos von 33 Herstellern mit Piloten aus 17 Nationen umfasst. Damit dürfte die Veranstaltung eine der weltweit größten Demonstrationsfahrten für historische Rallyeautos sein.

Concorde Centurion.
Von Gerhard Prien

ampnet – 17. Juli 2017. Noch gibt es keine aktuellen Bilder des neuen Concorde Centurion. Das Fahrzeug sei – so heisst es aus Aschbach – „noch im finalen Stadium der Produktion“. Offiziell vorgestellt wird der neue Luxusliner zum Caravan Salon in Düsseldorf. Concorde hat sich angesichts der stabil guten Auftragslage für alle Baureihen dazu entschlossen, den Fokus für das anstehende Modelljahr 2018 auf das Highend-Reisemobil zu legen: auf den Centurion mit allem Komfort und innovativen Entwicklungen. Sein Designkonzept soll auch auf die anderen Modelle von Concorde übertragen werden.

Weinsberg Carabus.
Von Gerhard Prien

ampnet – 16. Juli 2017. Der Carasuite ist der Neuzugang unter den Reisemobilen von Weinsberg. Er gehört zur Caraloft‐Baureihe und kommt serienmäßig mit Hubbett und 15 cm mehr Stehhöhe. Mit vier Grundrissen ist der Neuling zu bekommen: als 650 MF, 650 MG, 700 ME und als 700 MX. Damit stehen ein Längsbett, ein Querbett, ein Modell mit Einzelbetten und eines mit Queensbett bereit.

Robel-Wohnmobil auf Mercedes-Benz Sprinter mit Allradantrieb.
Von Gerhard Prien

ampnet – 12. Juli 2017. Eine U-förmige Hecksitzgruppe und Einzelbetten im Alkoven, das sind die kennzeichnenden Merkmale des Innenraums des Robel K 630 HLB. Basis ist ein auf fünf Tonnen aufgelastetes Mercedes-Benz Sprinter 516 CDI Fahrgestell mit einem Radstand von 3665 mm und zuschaltbarem Allrad sowie einer Getriebeuntersetzung.

Etrusco als Integrierter.
Von Gerhard Prien

ampnet – 12. Juli 2017. Bereits seit einem Jahr sind sie in Frankreich, Italien und Spanien auf dem Markt: Reisemobile der Marke Etrusco, die zur Erwin Hymer Group gehört. Jetzt kommen sie auch nach Deutschland. Mit Etrusco rundet der europäische Marktführer für mobiles Reisen sein Angebot im Einstiegssegment ab. Produziert werden die Etrusco Reisemobile im italienischen San Casciano in der Nähe von Florenz.

Westfalia Columbus.
Von Gerhard Prien

ampnet – 4. Juli 2017. Der Sven Hedin von Westfalia ist eigentlich ein alter Bekannter. Bis 2009 war er eine feste Größe des westfälischen Traditionsunternehmens. Anfangs diente der VW LT als Basis, später der VW Crafter, danach wurde der Sven Hedin bis 2012 auf dem Mercedes Sprinter angeboten. Jetzt gibt es eine Neuauflage des Klassikers. Zum Einsatz kommt der neue Crafter in der Version mit serienmäßigem Hochdach und mittlerem Radstand und damit rund sechs Metern Länge.