Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel von Axel F. Busse

Audi A4 Limousine.
Von Axel F. Busse

ampnet – 16. Juli 2019. Einen beliebteren Audi gibt es in Deutschland nicht: Aller SUV-Begeisterung zum Trotz führte der A4 in den zurückliegenden Jahren die markeninterne Zulassungs-Statistik klar an. Die Renovierung von Limousine und Kombi, der bei Audi traditionell Avant heißt, ist abgeschlossen, im September sollen die Auslieferungen beginnen. Für die Markenhistorie ist der A4 aber mehr als irgendeine Mittelklasse-Baureihe.

Opel Ampera-e und VW e-Golf an einer Ladesäule an der Autobahn.
Von Axel F. Busse

ampnet – 2. Juli 2019. „Die deutsche Automobilindustrie ist entschlossen, zum Klimaschutz beizutragen“. Das bekräftigte VDA-Präsident Bernhard Mattes bei der Vorstellung der Halbjahresbilanz seines Verbandes heute in Berlin. Ihre volle CO2-Wirkung könnten alternative Antriebe aber nur dann entfalten, wenn sie auf der Basis regenerativer Energien verwendet würden. „Mobilitätswende und Energiewende sind zwei Seiten einer Medaille“, so Mattes.

CNG Mobility Day in Berlin.
Von Axel F. Busse

ampnet – 26. Juni 2019. An Heilsversprechen für eine elektrische Automobil-Zukunft fehlt es derzeit nicht. Die Pkw-Hersteller überbieten sich förmlich mit Ankündigungen für ihren emissionsfreien Flottenausbau. Dabei gerät eine Antriebsart aus dem Blickfeld, deren Technik bewährt, deren Umweltvorteile unbestritten und deren Verfügbarkeit langfristig gesichert ist: Das Erdgas. Die Wahrnehmung dieser Alternative zu verbessern, ist Ziel der „CNG Mobility Days“ in Berlin.

Elektroauto an einer Ladesäule von Eon.
Von Axel F. Busse

ampnet – 22. Mai 2019. Werden Millionen von Elektro-Pkw die Stromversorgung in Deutschland zum Zusammenbruch bringen? Eon will sich an derartiger Schwarzmalerei nicht beteiligen. Selbst wenn bis zum Jahr 2045 die gegenwärtig im Bereich der Netze des Energieversorgers gemeldeten 6,5 Millionen Pkw komplett durch Elektroautos ersetzt würden, stelle deren tägliche Aufladung keine Gefahr für die Versorgungssicherheit dar. Das ist die Kernaussage einer Studie, die das Unternehmen in Berlin vorstellte.

Lichtlabor von TÜV Rheinland in Berlin.
Von Axel F. Busse

ampnet – 16. Mai 2019. Mit der Verdoppelung seiner Kapazitäten in Berlin hat der TÜV Rheinland auf den steigenden Bedarf an Erprobungstechnik für Kfz-Beleuchtungssysteme reagiert: In der Hauptstadt wurde diese Woche eines der weltweit modernsten Prüfzentren für Scheinwerfer und Heckleuchten an Fahrzeugen in Betrieb genommen. Rund eine Million Euro hat der TÜV in Testanlagen investiert, acht Mitarbeiter widmen sich ab sofort ausschließlich der Zulassungsfähigkeit von Lichtsystemen der nächsten Generation.

Noch in Camouflage-Tarnung: Volkswagen ID3.
Von Axel F. Busse

ampnet – 8. Mai 2019. Wer zur Elektro-Avantgarde unter dem VW-Logo gehören möchte, sollte sich jetzt beeilen: Ab sofort ist das Reservierungsportal für das erste Modell der neuen ID-Familie geöffnet. Die Order am Computer soll einen sicheren Platz in den ersten Produktionsslots gewährleisten. Das Auto selbst gibt es trotzdem erst im Sommer 2020.

Citroen DS3 Crossback.
Von Axel F. Busse

ampnet – 15. April 2019. Premium ist keine Frage der Fahrzeuggröße: Das ist spätestens seit dem New Mini bekannt. Der Reiz, mit einem kleinen Auto groß zu verdienen hat jetzt auch den PSA-Konzern erfasst. Ab Mai können die Kunden den neuen DS3 Crossback bekommen, der nur 4,12 Meter lang ist, jedoch mit hochwertiger Anmutung und Qualität auf Kundenfang gehen will. Und mit einer „Haifischlosse“.

BMW X7.
Von Axel F. Busse

ampnet – 23. März 2019. Die Gewissheit, dass „X“ für Allrad steht und Allrad für Geländetauglichkeit, ist im Automobilbau längst abhandengekommen. Diese ernüchternde Erkenntnis könnte es wohl gewesen sein, die BMW veranlasst hat, mit ihrem aktuellsten Produkt wieder mehr Verlässlichkeit in diese Gleichung zu bringen: Auf einer Tour über rund 8500 Kilometer und durch elf US-Bundesstaaten durfte der brandneue X7 am Ende die schnurgerade Highway-Langeweile hinter sich lassen und den 4x4-Macho geben.

Prototyp Honda e.
Von Axel F. Busse

ampnet – 27. Februar 2019. Vorsichtige Schritte Richtung Elektromobilität unternimmt derzeit Honda. Nach der dreitürigen Studie Urban EV Concept auf der letzten Frankfurter Automobil-Ausstellung soll auf dem bevorstehenden Genfer Salon (5.–17.3.2019) der Prototyp eines „Honda e“ gezeigt werden. Wichtigste Neuerung gegenüber der Studie vom vergangenen Jahr: zwei zusätzliche Türen. Sie fallen allerdings auf den ersten Blick kaum auf.

Bernhard Mattes.
Von Axel F. Busse

ampnet – 5. Dezember 2018. Die deutsche Kfz-Wirtschaft ist in Bewegung, „Transformationsprozess“ nennt das der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Bernhard Mattes. Vielfach fand die Vokabel deshalb Verwendung in der Jahresbilanz des Verbandes, die erwartungsgemäß positiv ausfiel. Weltweit werden die deutschen Pkw-Hersteller dieses Jahr voraussichtlich 16,5 Millionen Pkw herstellen.

Noch leicht getarnter BMW M 340 i x-Drive.
Von Axel F. Busse

ampnet – 26. November 2018. Millionen Autofahrer weltweit verlangen nach SUV in allen Größen. Wie sinnvoll ist es da noch, ein klassische viertürige Limousine in die siebte Generation zu schicken? Sehr sinnvoll, sagt BMW, und hat die 3er-Reihe runderneuert, vor allem digital. Jetzt kann man mit dem Wagen wie mit einem persönlichen Assistenten reden.

Pressepräsentation des Range Rover Evoque.
Von Axel F. Busse

ampnet – 23. November 2018. Ein erfolgreiches Produkt noch besser zu machen, ist eine heikle Aufgabe. Doch dieser Anspruch musste die Entwickler leiten, als sie begannen, sich mit dem Nachfolger des Range Rover Evoque zu beschäftigen. Jetzt ist zu sehen, ob ihnen der Coup gelungen ist.

Jaguar I-Pace des Mobilitätsdienstleisters Rocvin in Berlin.
Von Axel F. Busse

ampnet – 7. November 2018. Emissionsfreie Fahrdienste in Ballungszentren – das soll nicht nur den Betreibern nützen, sondern auch dem Image des Herstellers Jaguar. Mit der feierlichen Übergabe von zehn Exemplaren des Modells I-Pace an den Berliner Dienstleister Rocvin setzt sich die englische Traditionsmarke binnen weniger Monate zum zweiten Mal umweltverbunden in Szene.

VW-Vorstand Jürgen Stackmann (r.) und Dr. Matti Pörhö, Präsident des Europäischen Händlerverbands EDC, besiegeln das neue Vertriebskonzept.
Von Axel F. Busse

ampnet – 16. Oktober 2018. Sein Wunschauto im Internet zu konfigurieren ist schon fast ein alter Hut. Bei Volkswagen soll man es dort künftig auch kaufen können, direkt vom Hersteller. Die Händler sind von dieser Idee alles andere als begeistert, weshalb sich die Verhandlungen über den neuen Rahmenvertrag rund zwei Jahre hinzogen. 2020 soll er in Kraft treten.

Rolls-Royce Cullinan.
Von Axel F. Busse

ampnet – 16. Oktober 2018. Rolls-Royce-Fahrer teilten in der Vergangenheit ein hartes Schicksal: Für ihre hoch geschätzten Preziosen von Typ Ghost, Wraith oder Dawn gibt es keine Anhängerkupplung. Sie waren gezwungen, ihre Boots- oder Pferdeanhänger von einem Range Rover oder Bentley Bentayga ziehen zu lassen. Doch Rettung ist nah: Bald beginnen die Auslieferungen des Rolls Royce Cullinan, mit dem sie ihre weitläufigen Besitztümer sogar jenseits von Feld-, Wald- und Schotterwegen bereisen können.

BMW i8 Roadster.
Von Axel F. Busse

ampnet – 10. Oktober 2018. Wenn ein Auto auch nach fünf Jahren noch immer aussieht wie ein Besucher aus der Zukunft, müssen die Designer wohl irgendetwas richtig gemacht haben. Beim BMW i8 kommt hinzu, dass der Hersteller Neuerungen, so wie jetzt beim Roadster, nur extrem sparsam dosiert vor dem Publikum ausbreitet. Ob der offene Zweisitzer auch Talente als Alltagsauto besitzt, klärt unser Praxistest.

Jaguar E-Pace.
Von Axel F. Busse

ampnet – 9. Oktober 2018. Wird der springende Jaguar als Wappentier der englischen Automarke demnächst durch eine Gämse ersetzt? Wohl eher nicht. Doch die geländegängige Ziegenart würde perfekt zur neuen Ausrichtung des Herstellers passen. Der hat nämlich im ersten Halbjahr 2018 in Deutschland überwiegend SUVs mit Allradantrieb verkauft. Vorbei scheinen die Zeiten, da Jaguar in erster Linie mit fixen Zweisitzern assoziiert werden konnte. Die jüngste Variante der hochbeinigen Kombis, den Jaguar E-Pace, haben wir auf seine Alltagstauglichkeit überprüft.

Aston Martin DBS Superleggera.
Von Axel F. Busse

ampnet – 1. August 2018. Wegen Untermotorisierung hat bisher noch kein Kunde einen Aston Martin zurückgegeben. Schon gar nicht, wenn er als Modellbezeichnung das Kürzel DBS trug. Das galt bereits für das erste Coupé dieser Art, das bis 1972 gebaut wurde, und erst recht für den aktuellen Nachfolger. Der hat zwar weniger Hubraum, dafür aber mehr als doppelt so viel Leistung wie damals.

Rallye Finnland 2018: Toyota Yaris WRC.
Von Axel F. Busse

ampnet – 30. Juli 2018. Rallyesport ist nicht nur sehr international, sondern auch voller Eigenheiten. Finnische Fans jubeln einem estnischen Fahrer in einem japanischen Auto zu, dessen Motor aus Deutschland stammt. Und das wollte er in dieser Saison eigentlich gar nicht fahren.

Volvo V90 Cross Country T5 AWD.
Von Axel F. Busse

ampnet – 21. Juli 2018. Seit Volvo vor rund 20 Jahren den Segelsport entdeckte und sich zum Hauptsponsor der bis dahin als Whitbread-Regatta ausgetragenen Weltumrundung aufschwang, gibt es immer wieder Sondermodelle, die mit dem Ehrentitel „Ocean Race“ garniert werden. Sie glänzen mit Ausstattungsmerkmalen, die für andere Modelle nicht verfügbar sind. Und mit Farbeffekten.

Ahnengalerie von Dacia.
Von Axel F. Busse

ampnet – 3. Juli 2018. Wie man als Pkw-Hersteller eine Metamorphose von belächelten Ostblock-Kopien zum respektablen Global Player vollzieht, hat Dacia eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Im August wird die Marke 50 Jahre alt. Ein Gespür für die richtigen Modelle zur richtigen Zeit war für den Erfolg sicher hilfreich – das Einkommensgefälle in der Europäischen Union aber auch.

Toyota TS 050 Hybrid.
Von Axel F. Busse

ampnet – 16. Juni 2018. Wenn am morgigen Sonntag, Schlag 15 Uhr, im französischen Le Mans die Zielflagge fällt, könnte Rob Leupens Karriere eine unerfreuliche Wendung nehmen. Er ist Chef des Toyota-Rennteams, das nach mehreren vergeblichen Anläufen an diesem Wochenende endlich das 24-Stunden-Rennen in der westfranzösischen Stadt gewinnen will. Das Problem: Wenn es trotz des Fehlens gleichwertiger Gegner erneut schief geht, dürfte sein Stuhl ins Wackeln geraten.

„Electric Vehicle Experience Center“ von Renault in Berlin.
Von Axel F. Busse

ampnet – 15. Juni 2018. Den Autobauer Renault und die deutsche Hauptstadt verbindet eine lange Tradition. Schon als Kaiser Wilhelm II. an der Spree regierte, eröffneten die geschäftstüchtigen Franzosen im Zentrum Berlins ihre erste Auslandsniederlassung. Vor 111 Jahren war das und vom nachhaltigen Einfluss des Nachbarlandes auf die Mitte Berlins künden noch heute lokale Namen wie Französischer Dom oder Französische Straße.

Genesis Essentia Coupé.
Von Axel F. Busse

ampnet – 29. Mai 2018. „Genesis“ ist Altgriechisch und bedeutet Schöpfung. Nach Ansicht des Hyundai-Konzerns war es längst Zeit für die Schöpfung einer neuen Luxusmarke, weshalb die Koreaner nach dem Vorbild von Toyota (Lexus) oder Nissan (Infinity) eine Edel-Divison mit dem Namen aufgestellt haben. Wie ein elektrisch betriebenes Luxus-Coupé der Marke Genesis aussehen könnte, war am Wochenende auf dem Concorso d'Eleganza an der Villa d`Este zu sehen.

Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2018.
Von Axel F. Busse

ampnet – 28. Mai 2018. Ausnahmezustand in Cernobbio: Bekleidungsgeschäfte der lombardischen Kleinstadt legen Panama-Hüte in die Auslage, Buchläden locken Kunden mit Bildbänden über historische Pkw. PS-gesättigter Kolonnenverkehr schlängelt sich im Schritttempo die Uferstraße am Comer See entlang. Auf dem weitläufigen Anwesen der Villa d'Este ist es wiedermal soweit: Das automobile Schaulaufen des Concorso d'Eleganza ist im Gange.

Volvo V60.
Von Axel F. Busse

ampnet – 24. Mai 2018. Ein Dreieck aus engmaschig gewirkten Gewebestreifen ist verantwortlich dafür, dass der Name Volvo als Synonym für Sicherheit und Solidität gilt. Vor fast 60 Jahren führte die schwedische Automarke den Dreipunkt-Rückhaltegurt als Serienausstattung ein. Doch heute wird es immer schwieriger, mit bahnbrechenden Sicherheitsfeatures zu punkten. Auch für den neuen V60.

Fiat 500 Collezione.
Von Axel F. Busse

ampnet – 17. Mai 2018. Es lässt sich nachhelfen, um ein Auto zum Sammlerobjekt zu machen. Zum Beispiel, indem man „Collezione“ drauf schreibt. Fiat tut dies jetzt mit dem Modell 500, und es ist bereits die 30. Sonderedition seit dem Neustart 2007. Der Frühjahrs-Kollektion soll in diesem Herbst sogar schon die nächste folgen.

Rolls-Royce Cullinan.
Von Axel F. Busse

ampnet – 10. Mai 2018. Dass sich Rolls-Royce als Diamant unter den nicht eben seltenen Edelsteinen der Autobranche versteht, ist kein Geheimnis. So schien es nur eine Frage der Zeit, bis eine der rollenden Preziosen eine entsprechende Bezeichnung tragen würde. Und, was Wunder, der Name des neuesten Produkts steht für einen Superlativ. Es ist der des größten Rohdiamanten, der jemals gefunden wurde: Cullinan heißt die gewichtige Luxuskarosse, ursprünglich ist es der Name einer Kleinstadt in Südafrika und des Eigentümers jener Mine, wo man den sagenumwobenen Stein nur neun Meter unter der Erdoberfläche ausgrub.

Volkswagen Polo GTI.
Von Axel F. Busse

ampnet – 19. April 2018. In den mehr als 40 Jahren seiner Existenz hat der Golf GTI eine erstaunliche Karriere hingelegt: Vom ehemaligen Möchtegern-Renner verpeilter Führerschein-Neulinge zur Marken-Ikone und zum Kultobjekt, sonnt sich der gereifte Fünftürer jetzt im Glanz des anerkannten Familien-Oberhaupts. Ja, es gibt Nachkommen, auch Polo und Up! ziert inzwischen das magische Kürzel. Doch welcher davon ist der „wahre“ GTI?

Abarth 124 Spider.
Von Axel F. Busse

ampnet – 11. April 2018. Gegen den Wind zu kreuzen, ist die hohe Schule des Segelns. Wer dies versucht, verdient Respekt. Und auch, wer gegen den Trend Automobile auf den Markt bringt. Ein kleiner, offener Zweisitzer ist mutig, wenn alle Welt nach SUV giert. Doch der Fiat 124 Spider und sein verschärftes Abarth-Pendant tun sich schwer. Vielleicht bringt eine Preissenkung die Wende.

Aston Martin Vantage.
Von Axel F. Busse

ampnet – 11. April 2018. Mit arabischen und italienischen Investoren im Rücken hat das Management den kleinen Sportwagenbauer Aston Martin wieder in die Erfolgsspur gebracht. Eine beispiellose Produktoffensive soll die Stückzahlen in den nächsten fünf Jahren nahezu verdoppeln. In der Startaufstellung ganz vorn steht dabei das Modell Vantage, das im Frühsommer zu den Händlern kommt.

Volkswagen Touareg.
Von Axel F. Busse

ampnet – 23. März 2018. In dem Land, aus dem die so genannten China-Böller stammen, weiß man großartige und farbenfrohe Dramaturgie zu schätzen. Die Weltpremiere des neuen Touareg-Volkswagens auf der Pekinger Messe „Auto China 2018“ ließ den Verdacht falscher Bescheidenheit denn auch gar nicht erst aufkommen. Die Show in der chinesischen Hauptstadt war jedoch nicht Auftakt, sondern Finale einer monatelangen Kampagne, die selbst für VW-Verhältnisse enorme Dimensionen angenommen hat.

Mazda RX-Vision.
Von Axel F. Busse

ampnet – 27. Februar 2018. Wem bei dem Wort „Kodo“ die Neue Deutsche Welle oder furiose Trommler in den Sinn kommen, der liegt zwar nicht falsch, aber wenn es um Autos geht, sollte er eher an Mazda denken. Nach deren Lesart bezeichnet der Begriff die „Seele der Bewegung“ und benennt damit die Design-Prinzipien, nach denen unter anderem die Studie KAI Concept entstand. Und sie ist Vorbild für den nächsten Mazda 3.

Mazda Skyactiv-Prototyp.
Von Axel F. Busse

ampnet – 26. Februar 2018. Ein bisschen anders zu sein, gehört quasi zum Markenkern von Mazda, weshalb die japanische Marke die allgemeine Downsizing- und Turbo-Begeisterung im Motorenbau der vergangenen Jahre gelassen an sich vorbei ziehen ließ. Ihre Antwort auf die Zwänge von Verbrauchs- und Abgasminderung lautete „SkyActiv“. Eine Weiterentwicklung dieser Aggregate soll nächstes Jahr das erste Serienmodell antreiben und Unerhörtes können: die Vorteile von Diesel- und Ottomotor in einer Maschine vereinen.

Aston Martin Volante.
Von Axel F. Busse

ampnet – 19. Februar 2018. Die Wörterbücher der italienischen, spanischen oder französischen Sprache lassen diverse Übersetzungen für den Begriff „Volante“ zu. Welche zwischen „Lenkrad“ und „Überfallkommando“ am ehesten zur offenen Version des Aston Martin DB11 passt, erfährt man am besten durch eine Probefahrt. Gern auch im Winter, denn als erstes Produkt der Marke hat er eine Lenkradheizung.

Audi A7 Sportback.
Von Axel F. Busse

ampnet – 8. Februar 2018. Im Wettstreit um die Führungsposition der Vielseitigkeitsdisziplin hat Audi seit Sommer 2010 gute Karten: Je nach persönlicher Perspektive des Kunden kann der A7 Freunde von Limousinen, Coupés oder Kombis zufriedenstellen. Wenn im März die neue Generation an den Start geht, muss der Hersteller aber nicht nur verbesserte Eigenschaften und mehr Ausstattung aufbieten, sondern auch überzeugend vermitteln, dass der 3,0-Liter-Diesel als Antrieb eine gute und zukunftsträchtige Wahl ist.

Renault Symbioz.
Von Axel F. Busse

ampnet – 20. Dezember 2017. Als Idee einer harmonischen Zusammenführung von Mobilitäts- und Wohnwelten präsentierte Renault das Projekt „Symbioz“ auf der Frankfurter Automobilausstellung im September. Inzwischen ist das verwegen gestylte Concept-Car zu einem fahrfähigen Prototypen gereift, der zwar deutliche Unterschiede zu dem Messe-Schaustück aufweist, dafür aber unauffällig selbstständig und elektrisch fährt. Dass dies jedoch zuverlässiger geschieht als unter menschlicher Ägide, lässt sich indes (noch) nicht behaupten.

Alpine A110.
Von Axel F. Busse

ampnet – 13. Dezember 2017. Die Geschichte beginnt mit „es war einmal“ und was so märchenhaft klingt, ist doch höchst real: Die Alpine A110 feiert Auferstehung. Ein Sportwagen, wie er sein sollte, klein, kraftvoll, puristisch unbequem und enorm unterhaltsam. Leider hat er auch eine andere Sportwagen-Eigenschaft: Er ist kostspielig.

Lexus LS 500h.
Von Axel F. Busse

ampnet – 8. Dezember 2017. Leise, lässig, Lexus – das war der Dreiklang, der seit Anfang der neunziger Jahre des vorigen Jahrhunderts viele Amerikaner und auch einige Deutsche faszinierte. Jahrzehnte und diverse Verschärfungen der Abgasnormen später versucht die edle Toyota-Tochter immer noch, im Konzert des europäischen Luxussegments Gehör zu finden – zur ersten Geige wird es wohl auch mit dem neuen LS 500h nicht reichen.

BMW i3 S.
Von Axel F. Busse

ampnet – 6. Dezember 2017. Sucht man den drittgrößten Anbieter von Elektro- und Hybridfahrzeugen weltweit, kommen einem illustre Namen in den Sinn. Aber BMW? In Deutschland zumindest lässt die Akzeptanz der Stromer noch zu wünschen übrig. Doch wenn die weiß-blaue Marke jetzt ein neues Modell des i3 vorstellt, tut sie es nicht aus Verzweiflung, sondern in der Gewissheit, dass dieses Konzept in die Zukunft trägt – mit mehr Reichweite, Komfort und noch flotter.

BMW M5.
Von Axel F. Busse

ampnet – 4. Dezember 2017. Wenn es im Sportwagenbau ein ehernes Gesetz gibt, dann dieses: Das Nachfolgemodell muss immer ein bisschen mehr Leistung haben als der Vorgänger. Doch bei BMW scheint dies nicht zu gelten. Mit 441 kW / 600 PS ist das neue Modell genauso stark wie das 2014 vorgestellte Sondermodell „30 Jahre M5“. Dennoch findet Verwegenes statt: Ein Antriebsrad muss nicht mehr 300 Pferdestärken verkraften wie damals, sondern nur noch 150 – der M5 ist ein Allradler geworden.

Dacia Duster.
Von Axel F. Busse

ampnet – 3. Dezember 2017. Es war ein werbetechnischer Coup erster Güte, das Produkt einer Billigmarke zum Statussymbol zu erklären. Der Dacia Duster sollte das SUV für jene sein, die kein Statussymbol brauchen. Schon im ersten Jahr wollten mehr als 11 000 Deutsche dazu gehören – Platz eins im Segment der Kompakt-SUV. Inzwischen ist die Lage unübersichtlich und der Markt enger geworden. Die zweite Duster-Generation wird es wohl nicht ganz so leicht haben.

Volvo XC40.
Von Axel F. Busse

ampnet – 29. November 2017. Eine Leibesübung besonderer Art gehört in der deutschen Volvo-Zentrale in Köln inzwischen zum Standardrepertoire: der Spagat. Einerseits haben die Mitarbeiter die Konzernpolitik zu vertreten, die den baldigen Verzicht auf Verbrennungsmotoren propagiert. Andererseits müssen sie ihre Kunden bei der Stange halten, die in der Vergangenheit zu mehr als drei Vierteln Dieselfahrzeuge bestellten. Beim neuen Kompakt-SUV XC 40 wird das kaum anders sein.

Aston Martin Vantage.
Von Axel F. Busse

ampnet – 22. November 2017. Selten genug gibt es einen von Grund auf neuen Aston Martin vorzustellen, weshalb der Inszenierung der Premiere eine besondere Bedeutung zukommt. Die wurde beim Vantage, der Dienstagabend in London seine Publikumspremiere erlebte, dadurch gewährleistet, dass schon im Verlaufe des Tages verschiedene Onlinemedien Bilder und Informationen über das neue Coupé preisgegeben hatten. Was sie nicht wussten: Mit welch satter Portion an Selbstbewusstsein die Marke in die nächste Rennsportsaison und die Präsentation künftiger Modelle startet.

Ssangyong Rexton.
Von Axel F. Busse

ampnet – 17. November 2017. Die stürmische Entwicklung, die zum Beispiel Hyundai oder Kia in Deutschland hingelegt haben, war Ssangyong, dem viertgrößten koreanischen Hersteller, bisher nicht vergönnt. Mit dem neuen Rexton verbessert die Marke aber ihre Chancen, denn das gewachsene SUV bietet mehr Komfort und Sicherheit zu einem erstaunlich günstigen Einstiegspreis.

Land-Rover-Experience-Tour 2017.
Von Axel F. Busse

ampnet – 30. Oktober 2017. Gesund, glücklich und voller unvergesslicher Eindrücke sind die sechs Teilnehmer aus Deutschland vor wenigen Tagen von der Land-Rover-Experience-Tour (LET) zurückgekehrt. Mit 19 Allradfahrzeugen hat der britische Geländewagenmarke sie und weitere Menschen in Peru in das Abenteuer ihres Lebens geschickt.

Land-Rover-Experience-Tour 2017: Judith Schneider (l.) und Jennifer Mathwig.
Von Axel F. Busse

ampnet – 14. Oktober 2017. Der Countdown ist heruntergezählt, die Packliste abgearbeitet, die Ausrüstung gecheckt – heute startet die Land-Rover-Experience-Tour (LET) nach Südamerika. Mit von der Partie sind erstmals zwei Berlinerinnen, die sich auf das wahrscheinlich größte Abenteuer ihres Lebens freuen. Jennifer Mathwig und Judith Schneider können in Peru allerdings nicht mit entspanntem All-Inklusiv-Urlaub und verklärter Inka-Romantik rechnen.

Kia Stinger.
Von Axel F. Busse

ampnet – 6. Oktober 2017. Von der Studie bis zum Serienfahrzeug ist es ein langer und oft steiniger Weg. Wohl deshalb hat es rund sechs Jahre gedauert, bis Kia mit dem Modell Stinger seine Idee von einem stattlichen Gran Turismo realisiert. Der veritable Viertürer überrascht mit reichlich Leistung und üppiger Ausstattung, Kia-Geschäftsführer Steffen Cost mit einer unerwarteten Offenbarung: Es gehe gar nicht in erster Linie ums Geldverdienen.

Nissan Micra 1.0.
Von Axel F. Busse

ampnet – 4. September 2017. Die Kunden fürs Kleinwagensegment gelten als preissensibel. Macht es da Sinn, auf 14 kW / 19 PS zu verzichten, um 1200 Euro zu sparen? Nissan meint „ja“ und bietet deshalb die neue Einstiegsmotorisierung für den Micra mit einem Drei-Zylinder-Benziner als Saugmotor an. Ab 12 990 Euro ist er jetzt zu haben.

Porsche Cayenne.
Von Axel F. Busse

ampnet – 30. August 2017. Wie man eine Auto-Präsentation als kulturelles Ereignis inszeniert, war am Dienstagabend auf der Dachterrasse des Porsche-Museums in Stuttgart-Zuffenhausen zu beobachten. Nahtlos soll der neue Porsche Cayenne die Erfolgsgeschichte der letzten 15 Jahre fortschreiben. Doch eine spannende Frage blieb bei der Weltpremiere unbeantwortet: Wird auch die dritte Generation des Sport-SUV eine Variante mit Dieselmotor bekommen?