Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel von Alexander Voigt

Seat Leon.
Von Alexander Voigt

ampnet – 28. November 2016. Seat bringt im Januar den überarbeiteten Leon auf den Markt. Neben leichten Nuancen eines geänderten Designs steht bei der Produktaufwertung des nunmehr vier Jahre alten Kompaktmodells der dritten Generation vor allem das Thema Konnektivität und ein ausgeweitetes Angebot an Assistenzsystemen aus dem Baukasten des Volkswagen-Konzerns im Fokus. Der neue Leon ist ab sofort bestellbar. Der Basispreis beträgt 14 999 Euro.

Autostadt - Gut Essen 2016: Ausverkauft.
Von Alexander Voigt

ampnet – 31. Oktober 2016. Mit erneut 650 Gästen war der Themenabend „Gut Essen“ in der Autostadt in Wolfsburg auch beim siebten Mal ausverkauft. Die Restaurants „Chardonnay“, „Trattoria Barolo“, „Beefclub“ und „Lagune“ der VW-Erlebniswelt und –Kommunikationsplattform luden wieder ein, die unterschiedlichen Kochstile kennenzulernen und mehr über das Gastronomie-Konzept der Autostadt zu erfahren.

Formel E - Auftakt 2016/2017: Stadtkurs im Schatten der Wolkenkratzer.
Von Alexander Voigt

ampnet – 10. Oktober 2016. Wolkenkratzer soweit das Auge reicht. Schaut man vom „The Peak“, dem höchsten Punkt der ehemaligen britischen Kronkolonie, auf das heutige Hongkong, wird klar, was es bedeutet, wenn auf wenig Platz sieben Millionen Menschen leben. Direkt zu Füßen der berühmtesten Wolkenkratzer liegt der Hafen für die Fähren zwischen den beiden Stadtteilen Central und Kowloon. Gleich nebenan startete am Wochenende die dritte Saison der Formel E. Und es war nicht zu übersehen: Auch die Menschen in Hongkong lieben es, dass der Rennsport zurück in die Städte kommt. Sämtliche Tribünen waren voll besetzt.

Sachsen Classic 2016: Sigerauto Skoda Favorit Rallye Monte Carlo (1991).
Von Alexander Voigt

ampnet – 23. August 2016. Die Sachsen Classic begeisterte auch in diesem Jahr wieder tausende Zuschauer an den Streckenrändern. Aufgrund der drei Standorte in Dresden, Zwickau und Chemnitz war der Volkswagen-Konzern auch bei der 14. Auflage der beliebten Veranstaltung am vergangenen Wochenende stark vertreten. Neben Volkswagen Classic und der Autostadt waren auch die rollenden Museen der anderen Konzernmarken mit fast 30 automobilen Zeitzeugen im Einsatz. Skoda stellte mit dem Favorit „Rallye Monte Carlo“ aus dem Jahre 1991 dabei auch das Fahrzeug der diesjährigen Gesamtsieger Peter Göbel und Achim Gandras.

Autostadt übergibt Deutz-Trecker: Wolfsburger Kinder und Gifhorner Berufsschüler auf dem restaurierten Deutz D30 S.
Von Alexander Voigt

ampnet – 29. Juli 2016. In den letzten Wochen und Monaten haben 24 Schüler der Berufsbildenden Schule II in Gifhorn in der Werkstatt des Zeithauses der Autostadt einen Trecker restauriert. Die Schüler sind im Vorbereitungsjahr für den Beruf des Mechatronikers für Land- und Baumaschinentechnik und haben den Deutz D30 S aus dem Jahr 1962 generalüberholt. Der Trecker gehört dem Internationalen Schulbauernhof in Hardegsen, mit dem die Autostadt seit dem vergangenen Herbst zusammenarbeitet. Der außerschulische Lernort ist unter anderem Ziel für Ferienaktionen der Autostadt und gleichzeitig ein Qualifizierungsstandort für das pädagogische Personal der Inszenierten Bildung.

PS.Speicher: Außenansicht Alt- und Neubau.
Von Alexander Voigt

ampnet – 27. Juli 2016. Zwei Jahre nach seiner Eröffnung im Juli 2014 feiert der PS.Speicher in Einbeck Geburtstag. Zu diesem Anlass fällt am Samstag, den 30. Juli 2016 der Startschuss zur ersten PS.Speicher-Rallye. Auf verschiedenen Routen werden 100 Oldtimer Südniedersachsen erkunden. Ergänzt wird das Geburtstagsprogramm der Dauerausstellung durch einen historischen Jahrmarkt und eine vorübergehende Öffnung der PS.Depot-Sonderausstellung.

VW „Think Blue. Factory.“ bereits 2016 am Ziel: Logo.
Von Alexander Voigt

ampnet – 12. Juli 2016. Die Marke Volkswagen produziert ihre Fahrzeuge um 25 Prozent umweltfreundlicher als vor fünf Jahren. Mit dem „Think Blue. Factory.“-Programm haben die Wolfsburger 2010 das erste ganzheitliche Umweltprogramm in der Automobilproduktion ins Leben gerufen. Seitdem wurden Jahr für Jahr und weltweit Ressourcen effizienter genutzt und Emissionen gezielt verringert.

Schloss Bensberg Classics 2016: VW Karmann Ghia Typ 14 (1958).
Von Alexander Voigt

ampnet – 4. Juli 2016. Versailles und Winchester Castle waren die architektonischen Vorbilder, als der Düsseldorfer Kurfürst Johann Wilhelm II. – von den jecken Rheinländern zu Lebzeiten stets Jan Wellem genannt – 1703 den Bau seines Alterssitzes in Auftrag gab. In exponierter Lage auf der Bensberger Bergterrasse entstand ein stattliches Jagdschloss, dessen Mittelachse mit einem atemberaubenden Blick direkt auf Köln und dem Dom ausgerichtet ist. Vor dieser beeindruckenden Kulisse fand am vergangenen Wochenende erneut die Schloss Bensberg Classics statt.

Sommerfestival in der Autostadt: Compagnie Finzi Pasca auf der Hafenbühne.
Von Alexander Voigt

ampnet – 1. Juli 2016. Sommer und Sonne allein sind der Wolfsburger Autostadt zu wenig. Seit Jahren fasziniert die automobile Erlebniswelt des Volkswagen Konzerns ihre Besucher zur Zeit der großen Ferien mit Sommerinszenierungen. Bis zum 31. Juli gastiert noch der „Cirque Nouveau Mobile“ auf vier Bühnen und im gesamten Park direkt am Mittellandkanal. „Künstler aus aller Welt präsentieren moderne Zirkus-Artistik auf höchstem Niveau und bringen die Besucher zum Staunen", beschreibt Otto F. Wachs, Geschäftsführer der Autostadt, seine Eindrücke aus der ersten Woche des Sommerfestivals zusammen.

Dr. Volkmar Tanneberger, Leiter der Elektrik- und
Elektronik-Entwicklung bei Volkswagen, am E-Golf Touch.
Von Alexander Voigt

ampnet – 16. Juni 2016. Paradigmenwechsel, Digitalisierung, E-Mobilität, vom Fahrzeughersteller zu einem Mobilitätsanbieter. Das sind die Schlagwörter der neuen Strategie 2025 des Volkswagen-Konzerns 2025.

Seat Ateca.
Von Alexander Voigt

ampnet – 14. Juni 2016. Seat stellt in diesen Tagen der internationalen Fachpresse den Ateca vor. Die spanische Marke im Volkswagen-Konzern verknüpft mit ihrem neuen Kompakt-SUV hohe Erwartungen und neue Ansprüche. Seat-Vorstandsvorsitzender Luca de Meo sieht es so: „Der Ateca wird ein Wendepunkt für die Marke Seat. Er wird uns erlauben, in das am schnellsten wachsende Segment in Europa zu kommen. Der Ateca dürfte die dritte Säule unserer Marke – neben dem Ibiza und dem Leon – werden.“

Autostadt: Movimentos-Finale 2016 mit Aterballetto
Von Alexander Voigt

ampnet – 4. Mai 2016. In Wolfsburg nähern sich die 14. Movimentos Festwochen ihrem furiosem Abschluss. Noch bis Dienstag, dem 10. Mai 2016 locken (bereits seit dem 2. April) insgesamt 61 Veranstaltungen aus den Sparten Tanz, Jazz, klassische Matineen und Soireen, szenische Lesungen und Schauspiel erneut tausende Zuschauer in die automobile Erlebniswelt des Volkswagen Konzerns am Mittellandkanal.

MAN Kardanwagen, 1923.
Von Alexander Voigt

ampnet – 1. April 2016. Die Autostadt präsentiert auf der 28. Techno Classica in Essen (Mittwoch, 6. bis Sonntag, 10. April 2016) „Die Welt von Volkswagen“. In der Halle 7.0 stellen die Wolfsburger erstmals das gesamte Marken-Spektrum des Volkswagen Konzerns dar. In diesem Jahr kommen somit auch zwei echte Schwergewichte zur weltweit größten Klassik-Messe, so der MAN Kardanwagen aus dem Jahr 1923. einer der ersten Lkw mit Luftreifen anstelle der bis dahin genutzten Hartgummi-Räder. Daneben dokumentiert Scania seine langjährige Lkw-Tradition: Der Scania Tanklaster vom Typ 3251 stammt aus dem Jahr 1927 und ist der älteste im Bestand des Unternehmens.

Der Audi-Vorstand bei der Jahrespressekonferenz 2016, (v.l.n.r.): Axel Strotbek, Hubert Waltl, Dietmar Voggenreiter, Stefan Knirsch, Rupert Stadler, Thomas Sigi und der neue Audi Q2.
Von Alexander Voigt

ampnet – 4. März 2016. Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der Audi AG, nutzte gestern die Jahres-Pressekonferenz des Unternehmens gestern in Ingolstadt nicht nur für die Zahlen des vergangenen Jahres. Er gab ein umfassenden Ausblick: „Allein 2016 investieren wir mehr als drei Milliarden Euro für die Mobilität von morgen und treiben dabei die Elektrifizierung und die Digitalisierung unserer Produkte voran“, so Stadler. Mit mehr als 20 neuen oder überarbeiteten Modellen will Audi im laufenden Jahr weitere Kunden gewinnen.

Didacta 2016: Verkehrserziehung 2.0: Mofa-Kurs in der Wolfsburger Autostadt.
Von Alexander Voigt

ampnet – 23. Februar 2016. Unter den 821 Ausstellern aus allen Bereichen des Bildungssystems, die sich vergangene Woche auf der „Didacta“ in Köln präsentierten, befanden sich auch zwei Autokonzerne. Neben allen namhaften Verlagen, führenden Soft- und Hardware-Produzenten der Branche sowie Medienproduzenten und Bildungseinrichtungen stießen die rund 100 000 Besucher auch auf die Daimler AG und den Volkswagen-Konzern.

Seat Leon Cupra 290.
Von Alexander Voigt

ampnet – 19. Februar 2016. Zehn PS zum 20. Geburtstag. Das würde keinen Autoliebhaber aus dem Fahrersitz reißen. Zum Glück hatte der Seat Leon Cupra bereits zuvor bis zu 280 Pferdestärken unter der Haube. Als Sondermodell zum Feiern und neues Topmodell gibt es nun also den Leon Cupra 290.

Bremen Classic Motorshow 2016: Walter Röhrl und Christian Geistdörfer mit Autostadt-Geschäftsführer Otto F. Wachs (v.l.n.r.).
Von Alexander Voigt

ampnet – 7. Februar 2016. Seit dem Jahr 2006 verleiht die Gruppe F-Kubik anlässlich der Bremen Classic Motorshow einen Preis für herausragende Leistungen auf dem Gebiet motorhistorischer Öffentlichkeitsarbeit: den „Goldenen Kolben“. Seit Gründung im Jahr 2001 bündeln die Mitglieder vorwiegend aus dem norddeutschen Raum ihr Wissen rund um die Geschichte der Kraftfahrt. Ihre Kompetenz beweisen die Mitglieder in vielen Fahrzeugexpertisen und Projekten für private Sammler und Institutionen, bei Industrie und öffentlichen Einrichtungen sowie in ihren Publikationen und bei Veranstaltungen.

Bremen Classic Motorshow 2016: Lamborghini Countach LP 400 (1975).
Von Alexander Voigt

ampnet – 5. Februar 2016. Die Qualität einer Oldtimer-Messe erkennt der regelmäßige Besucher bereits vor ihrer feierlichen Eröffnung. Die Veranstalter haben alles richtig gemacht, wenn sich bereits vor dem Öffnen der Türen lange Schlangen an den Kassen bilden. Das gilt auch im 14. Jahr ihrer Geschichte für die Bremen Classic Motorshow, die heute begann. Bis zum Sonntag werden erneut fast 50 000 Besucher in den Messehallen auf der Rückseite des Bremer Hauptbahnhofs erwartet, in denen sich 600 Aussteller aus zwölf Nationen präsentieren.

Autostadt: Design Display – Gesamtinstallation.
Von Alexander Voigt

ampnet – 28. Januar 2016. Design durchzieht den Alltag. Es bestimmt das Verhältnis zu den Dingen, die uns umgeben, prägt die Arbeit und das soziale Miteinander. Design umfasst Architektur und Kunst, greift aber auch in Technikentwicklung und Management aus. Die Wolfsburger Autostadt, als anerkannter außerschulischer Lernort, konzentriert sich so auch nicht nur auf das Design eines Automobils, sondern hat diesen erweiterten Designbegriff in den Mittelpunkt der neuen Ausstellungsreihe „Design Display“ gestellt.

Programmvorstellung der 14. Movimentos-Festwochen der Autostadt: Otto F. Wachs, Klaus Mohrs, Dr. Maria Schneider, Felix Schmidt und Bernd Kauffmann (von links).
Von Alexander Voigt

ampnet – 21. Januar 2016. Die Autostadt hält in den aktuell schwierigen Zeiten für Volkswagen an ihrem kulturellen Engagement fest. Vom 2. April bis zum 10. Mai 2016 präsentiert die Erlebnis- und Kommunikationsplattform des Konzerns bei den „Movimentos Festwochen“ zum 14. Mal Kulturhighlights mit Spitzenensembles des zeitgenössischen Tanzes, Klassik- und Jazzkonzerte sowie szenische Lesungen und eine Schauspielproduktion.

Bernhard Bauer.
Von Alexander Voigt

ampnet – 19. November 2015. Anlässlich der Präsentation des neuen Ibiza Cupra blickt Seat auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurück. Der weltweite Absatz der Spanier hat sich in den Monaten Januar bis Oktober um vier Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum erhöht. In den Jahren 2013 bis 2015 konnte Seat den weltweiten Absatz sogar um insgesamt 25 Prozent steigern. Bereits 1996 kam der erste Seat in einer Cupra-Version auf den Markt, so daa 2016 ein runder Geburtstag ins Haus steht. Im Interview bekennt sich Bernhard Bauer, Geschäftsführer der Seat Deutschland GmbH, als echter Cupra-Fan.

Kulinarischer Abend der Autostadt: Sofort dicht umlagert – die Probierstationen im Restaurant "Lagune".
Von Alexander Voigt

ampnet – 3. November 2015. Ein Geheimtipp ist er schon längst nicht mehr. Einmal im Jahr präsentieren die Restaurants der Wolfsburger Autostadt ihre unterschiedlichen Kochstile im Rahmen eines kulinarischen Abends. 3000 Eintrittskarten könnten verkauft werden, bei 650 ist leider Schluss. Am vergangenen Freitag war es mal wieder so weit: „Chardonnay“, „Trattoria Barolo“, „Beefclub“ und „Lagune“ öffneten ihre Türen. Unter dem passenden Motto „Gut Essen“ hatten die Besucher darüber hinaus die Gelegenheit, sich bei Landwirten und Betreibern von Manufakturen über biologische Landwirtschaft und handwerkliche Zubereitung zu informieren, Hintergründe über Rohstoffe und Produktionsmethoden zu erfahren und dabei zahlreiche Gerichte zu probieren. Die Köche der Autostadt-Restaurants präsentierten sich ihren Gästen an diesem besonderen Abend gemeinsam mit rund 40 ihrer Produzenten und Lieferanten. Und so verteilen sich kleine „Marktstände“ über die zwei Restaurantebenen direkt an der Piazza der Autostadt am Mittellandkanal.

Seat Ibiza Connect.
Von Alexander Voigt

ampnet – 14. Oktober 2015. Seat bleibt in Deutschland auf der Erfolgsspur. In den ersten neun Monaten im laufenden Jahr 2015 stiegen die Gesamtzulassungen auf 72 032 Fahrzeuge. Das stellt einen Zuwachs von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr dar. Die Spanier erwarten also auch für dieses Jahr einen Absatzrekord in Deutschland und konnten mit einem Marktanteil von drei Prozent Platz zehn zwischen Rhein und Oder verteidigen. Ein Garant des Erfolgs ist auch das Händlernetz. Zurzeit kommen pro Jahr bis zu 45 Betriebe hinzu, so dass die Seat-Verantwortlichen von 500 Händlern bis Ende 2018 ausgehen.

Subaru Levorg 1.6i Sport.
Von Alexander Voigt

ampnet – 25. September 2015. „LEgacy, reVOlution und touRinG“ – aus diesen drei Elementen setzt sich erkennbar der Name des neuen Subaru Levorg zusammen. Mit diesem Sport-Tourer möchten die Entwickler des japanischen Subaru-Mutterkonzerns Fuji Heavy Industries an den Erfolg der bisherigen Legacy-Generationen anknüpfen und ihn gleichzeitig für den europäischen Markt neu positionieren – ausschließlich als Sport-Kombi.

Audi A4.
Von Alexander Voigt

ampnet – 15. September 2015. Während andere Hersteller inzwischen ausschließlich auf Vier-Zylinder-Motoren setzen und diese auch noch „downsizen“, bleibt Audi dem Sechszylinder treu – zumindest in den Top-Modellen des neuen A4, der auf der IAA in Frankfurt (Publikumstage: 19. – 27.9.2015) seine Premiere feiert. Die Baureihe wurde komplett neu entwickelt. Mit einer Länge von 4,73 Metern, einem Radstand von 2,82 Metern und einer Breite von 1,84 Metern steht der neue Ingolstädter selbstbewusst auf der Straße. Der Luftwiderstandsbeiwert von 0,23 katapultiert die neue A4-Limousine an die Spitze der Wettbewerber. Maßstäbe im Segment werden auch im Interieur gesetzt: der A4 bietet 24 Millimeter mehr Kopffreiheit und 23 mm mehr für den Knieraum auf den Plätzen im Fond als bisher.

Peter Maffay und Tabaluga mit ihrem neuen Freund Käfer freuen sich über den neuen Dienstwagen.
Von Alexander Voigt

ampnet – 9. September 2015. Unter dem Motto „Tabaluga & Volkswagen. Eine Allianz für Kinder“ starten Peter Maffay und der Wolfsburger Automobilhersteller eine gemeinsame Aufklärungs-Kampagne zum Thema Verkehrssicherheit. Die beiden Partner wollen dazu beitragen, dass insbesondere Schulanfänger sicher zur Schule und zurückkommen. Bereits seit 2006 besteht zwischen dem Autohersteller und dem Musiker eine langjährige Kooperation mit verschiedenen Projekten. Bis 2019 rückt nun die Sicherheit der jüngsten Verkehrsteilnehmer in den Mittelpunkt.

Beetle Sunshinetour 2015.
Von Alexander Voigt

ampnet – 24. August 2015. „Mit mehr als 515 teilnehmenden Fahrzeugen aus 14 Ländern platzt der Brügmanngarten aus allen Nähten“ – Organisatorin Gaby Kraft strahlt vor Freude. Was 2005 mit 25 Personen und wenigen VW Beetle begonnen hat, lockt nun tausende Fans auf die Festwiese an der Strandpromenade von Travemünde und ist das größte Beetle-Treffen Europas. Längst nicht alle sind mit einem eigenen Beetle, New Beetle oder Käfer zur „Beetle Sunshinetour 2015“ gekommen. Viele genießen in bester Urlaubslaune einfach die gute Stimmung unter den Volkswagen-Enthusiasten.

Sachsen Classic 2015: Skoda 1000 MB Rallye (1967) in Krasna Lipa.
Von Alexander Voigt

ampnet – 17. August 2015. Die Steile Wand von Meerane, ein paar Runden auf dem Sachsenring, sächsische Schlösser und tschechische Wälder – das sind für Kenner der Oldtimer-Szene keine „böhmischen Dörfer“ sondern feste Bestandteile der Sachsen Classic. Längst selbst zum Klassiker geworden, führte die 13. Auflage dieser hochkarätig besetzten Rallye am Wochenende 180 Klassiker durch die schönsten Landstriche Sachsens.

Classic Days Schloss Dyck: Bugatti Royale Typ 41 (1931).
Von Alexander Voigt

ampnet – 5. August 2015. Die Wolfsburger Autostadt nutzte die Classic Days am vergangenen Wochenende auf Schloss Dyck, gut zwanzig Kilometer südwestlich von Düsseldorf, als Auftakt in einen Monat voller Highlights für Enthusiasten klassischer Automobile. „Wenn es sie nicht gebe, man müsste sie erfinden“, fasst der Geschäftsführer der Autostadt, Otto Ferdinand Wachs, seine Begeisterung am dritten Tag der Classic Days in Worte. Das dürften rund 50 000 Besucher in Schloss Dyck ähnlich gesehen haben. Bei bestem Sommerwetter bevölkerten sie die Wiesen rund um das rheinische Wasserschloss, das von Jahr zu Jahr seinen Ruf ausbaut, inzwischen das wahre Goodwood Revival in Kontinentaleuropa zu sein.

Innovationstag Logistik 2015 in Leipzig: Thomas Zernechel (Leiter Volkswagen Konzernlogistik) am Touchboard des virtuellen Planungstools aus Mlada Boleslav.
Von Alexander Voigt

ampnet – 24. Juli 2015. Die Hände der jungen Logistikerin aus Mlada Boleslav fliegen nur so über das Touchboard. Vor ihren Augen und denen der übrigen Zuschauer entsteht eine virtuelle Kommissionierzone für die Versorgung einer neu aufzubauenden Produktionslinie mit den notwendigen Teilen für den Bau eines Skoda. Schnell werden noch Transportwagen und sogar Personen positioniert. Mit einem einfachen Fingerzeig beginnt eine Ablaufsimulation. Dieses virtuelle Planungstool für die Entwicklung und Optimierung von Logistikprozessen vom Zulieferer bis zum Bereitstellungsort in der Produktion wird spätestens 2016 zum Einsatz kommen. Bereits Anfang Juli stellten die Tschechen das neue Tool auf dem Innovationstag Logistik 2015 des Volkswagen-Konzern in Leipzig vor.

Seat Alhambra.
Von Alexander Voigt

ampnet – 17. Juli 2015. Pünktlich zum 20. Geburtstag im Modelljahr 2016 gönnt Seat seinem Alhambra ein umfangreiches Facelift. Neben kleinen Veränderungen im Design stehen vor allem die neuen Motoren, eine deutlich verbesserte Konnektivität und umfangreichere Assistenzsysteme im Mittelpunkt. Im Exterieur zeichnen die neuen LED-Rückleuchten das für Seat typische Lichtdesign und unterstreichen zusammen mit der Umstellung auf das neue Markenlogo mit angepasstem Frontgrill die Zugehörigkeit zu der nun komplett aufgefrischten Produktpalette der Spanier. Neue Farben und Räderdesigns lassen den Van deutlich wertiger erscheinen.

Sommerinszenierung der Autostadt: Brunnenpyramide.
Von Alexander Voigt

ampnet – 13. Juli 2015. In der Autostadt, der Erlebniswelt und Kommunikationsplattform von Volkswagen in Wolfsburg, hat die Sommerinszenierung begonnen. Bis zum 30. August 2015 widmen sich die Angebote und Veranstaltungen dem französischen Lebensgefühl. Die schwimmende Insel „La Riviera“ verströmt Mittelmeer-Flair und bietet Kulinarisches aus Frankreich. Mit Blick auf die Industriearchitektur des historischen Kraftwerkes, Sand unter den Füßen und einem kühlen Cocktail in der Hand stellt sich das französische Savoir-vivre ganz von allein ein. Wer möchte, kann auf „La Riviera“ auch ein Schwanen-, Solar- oder Tretboot leihen und entspannt im Hafenbecken herumschippern.

Opel Onstar.
Von Alexander Voigt

ampnet – 8. Juli 2015. „Kann ich noch etwas für Sie tun?“ – das ist in Europa zumindest innerhalb eines Fahrzeuges eine ungewohnte Frage. Wo man bisher an der Sprachsteuerung des Navigationssystems verzweifelte, wenn man wieder einmal zu schnell oder für das System zu undeutlich gesprochen hatte, spricht man bei Opel dank „OnStar“ in Kürze mit einen Menschen aus Fleisch und Blut.

Ideen-Expo 2015: Designmodelle aus Plastilin.
Von Alexander Voigt

ampnet – 8. Juli 2015. „High Five mit der Zukunft“ – so lautet das Motto der fünften Ideen-Expo, die noch bis zum 12. Juli auf dem Messegelände in Hannover stattfindet. Ursprünglich mit dem Ziel gegründet, das Interesse von Schülerinnen und Schülern an den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) im Hinblick auf die spätere Berufswahl zu stärken, hat sich die Veranstaltung mittlerweile zu Deutschlands größtem Jugend-Event zur allgemeinen Berufsorientierung entwickelt. 350 000 junge Menschen werden an den neun Tagen in den drei Messehallen erwartet.

Volkswagen V-Charge: Automatisierte Fahrt auf die induktive Ladestation.
Von Alexander Voigt

ampnet – 7. Juli 2015. Es ist heiß auf dem Mobile Life Campus in Wolfsburg: Ein E-Golf fährt an Volkswagens „Auto-Uni“ vor, und der Fahrer huscht schnell aus dem gekühlten Auto in den Schutz des klimatisierten Gebäudes. Das fahrerlose Auto bewegt sich selbständig über mehrere Hundert Meter in eine freie Parklücke und auch auf eine freigewordene induktive Ladestation, um wenig später wieder – vom Fahrer per Smartphone herbeigerufen – direkt vor dem Haupteingang vorzufahren.

Wörthersee 2015: Seat Leon ST Cupra auf dem Nürburgring.
Von Alexander Voigt

ampnet – 26. Juni 2015. Hannover zehn – Mallorca dreißig. Was für einige nach einem Traumergebnis im Fußball aussieht, ist leider die Realität im beginnenden Sommer diesen Jahres und bezieht sich natürlich auf die aktuellen Temperaturen. Da trifft es sich gut, dass Seat seine neue Leon Cupra-Familia auf der Mittelmeerinsel vorstellt, die den Deutschen am liebsten ist.

Donau Classic 2015: "Salzburg-Käfer" - keine Chance für den Porsche 911.
Von Alexander Voigt

ampnet – 22. Juni 2015. Zwanzig Jahre trennen die beiden Rallye-Legenden voneinander. Dennoch sind sie zu einer Formationsfahrt verdammt. Die deutsche Straßenverkehrsordnung setzt ihrem „Anflug“ auf die Befreiungshalle in Kelheim an der Donau enge Grenzen – die Zuschauer freut es. 202 kW / 276 PS aus 1995 Kubikzentimetern verschaffen dem Lancia Delta Integrale EVO aus dem Jahr 1991 den besseren Antritt. Aber der 1971er Volkswagen „Salzburg-Käfer“ 1302 S Rallye ist ein echter Kurvenkünstler, obwohl er über satte 140 PS weniger verfügt. Einen Stempel der Durchfahrtskontrolle später geht es weiter mit der rasanten Fahrt im Rahmen der zehnten Donau Classic.

Das Porsche-Siegerteam der 24 Stunden von Le Mans 2015 (v.l.):: Nick Tandy, Earl Bamber und Nico Hülkenberg.
Von Alexander Voigt

ampnet – 14. Juni 2015. Was 2014 bei ihrer Rückkehr noch nicht gelang, vollbrachten die Schwaben in diesem Jahr: Porsche feierte heute bei den 24 Stunden von Le Mans einen Doppelsieg vor den in ihre Schranken gewiesenen Audi. Mit ihrem weißen Porsche 919 Hybrid mit der Nummer 19 tragen sich Nico Hülkenberg (D), Earl Bamber (NZ) und Nick Tandy (GB) in die Analen des berühmten Motorsport-Klassikers ein un d brachten den Mythos Porsche zurück an die Sarthe.

Paul-Pietsch-Classic 2015: Birgit Priemer und Otto F. Wachs.
Von Alexander Voigt

ampnet – 8. Juni 2015. Sonntagvormittag auf einem Hotelparkplatz in Offenburg. So ein Schauspiel erleben die Zuschauer selten: eine echte Rarität, ein Rally AZ aus dem Jahr 1924, wird in einen Mercedes-Benz Sprinter gefahren. Lediglich zehn Autos der Marke, die zwischen 1921 und 1933 im französischen Colombe bei Paris sportliche Fahrzeuge produzierte, sind in Europa noch bekannt. Und dieser passt auf den Zentimeter genau in einen Transporter und erleichtert so seinen stolzen Besitzern Peter und Kerstin Finkemeier die An- und Abreise. Hinter dem kleinen Rally – 40 PS stark und mit echter Rallye-Patina versehen - liegt die vierte Paul-Pietsch-Classic.

Audi A7 Sportback Piloted Driving in Shanghai.
Von Alexander Voigt

ampnet – 25. Mai 2015. Save The Date: 11. bis 13. Mai 2016. Diese Aufforderung findet man in diesen Tagen an allen Ausgängen der ersten Internationalen „CES Asia“ vom 25. bis 27. Mai 2015 in zwei Hallen des Shanghai Expo-Center im Herzen der chinesischen Mega-City. Drei Haupthemen haben die Veranstalter für diesen asiatischen Ableger der traditionellen Consumer Electronics Show (CES) n Las Vegas in den Fokus genommen: Konnektivität, Innovation und das Internet der Dinge. Jede Wette: die CES 2016 wird ihr Vorbild in Las Vegas weit übertreffen. Zu groß ist das Gedränge zwischen den Messeständen der über 250 Aussteller, zu vielfältig das Angebot rund um die „Consumer Electronics“ auf den bisher knapp 20 000 Quadratmetern.

MdB-„Bulli“-Exkursion: Carsten Müller (vorne) am eigenen VW T 3 Doka „Magnum“.
Von Alexander Voigt

ampnet – 24. Mai 2015. Touristen gehen in Berlin auf Trabi-Safari. In kleinen Gruppen knattern die Klassiker der Wende des Jahres 1989 durch die Mitte der deutschen Hauptstadt. Ein fester Punkt der Jagd nach Sehenswürdigkeiten ist der Sitz des Parlamentes im Reichstagsgebäude. Genau dort trafen sich nun Abgeordnete des deutschen Bundestages. Mit der Unterstützung von Volkswagen Classic ging es für knapp 20 Parlamentarier auf „Bulli“-Exkursion quer durch Berlin.

Wörthersee 2015: VW Golf Variant Biturbo Edition.
Von Alexander Voigt

ampnet – 15. Mai 2015. …und die Fan-Massen strömen. Allen Unkenrufen in der Szene zum Trotz vereint auch das 34. GTI-Treffen am Wörthersee wieder zehntausende Enthusiasten der Marken des Volkswagen-Konzerns rund um das lange Himmelfahrtswochenende im kleinen Örtchen Reifnitz am Südufer des Wörthersees. Was 1982 als reines Treffen von Fans des Golf GTI begann, hat längst die Grenzen der Marke Volkswagen überschritten: auch Audi, Seat und Skoda sind mit eigenen Ständen vertreten. Bereits ab 9.00 Uhr am Morgen des Himmelfahrtstages strömen die Menschen von rund um den See an das Südufer.

High-Performance-Drei-Zylinder-TSI von Volkswagen.
Von Alexander Voigt

ampnet – 11. Mai 2015. Bisher konnte man stets auf den Gedanken kommen, ein leichter Verbrennungsduft durchzöge die prachtvollen Gänge und Säle der Wiener Hofburg, wenn einmal im Jahr die internationale Fachelite zum Motorensymposium in der österreichischen Hauptstadt zusammenkam. Im Jahr 2015, fünf Jahre vor den weitreichenden Klimaschutzzielen in den Kernmärkten Europa, China und USA, sind die Zeichen eines Wandels nicht mehr zu übersehen.

Wiener Motorensymposium 2015: VW W12 TSI.
Von Alexander Voigt

ampnet – 8. Mai 2015. Volkswagen nutzte das 36. Internationale Motorensymposium in der österreichischen Hauptstadt, um der interessierten Fachwelt den neuen W12 TSI-Motor aus Wolfsburg vorzustellen. Und selten fielen auf der Wiener Veranstaltung die Reaktionen so eindeutig positiv aus.

Wiener Motorensymposium 2015: 1000 Motorenexperten im Festsaal der Hofburg.
Von Alexander Voigt

ampnet – 7. Mai 2015. Gar nicht typisch für Wien: Mit der „Wassermusik“ des hannoversch-britischen Barockkomponisten Georg-Friedrich Händels eröffnen fünf Konzertmusiker das 36. Internationale Motorensymposium in der Wiener Hofburg: Die mehr als 1000 Experten aus aller Welt hören zwar nicht den obligaten Walzer, diskutieren dennoch voll motiviert die Zukunft des automobilen Antriebstrangs in seiner Gesamtheit.

Volkswagen FutureTalks: Ohne Fahrer, nur per Smartphone: Autonomer Trailer-Assist.
Von Alexander Voigt

ampnet – 6. Mai 2015. Weit mehr als 1200 Arbeitsplätze, verteilt auf acht Stockwerke in einem monolithischen Baukörper, der sich nach oben noch weitet. Eine Freitreppe führt zu einer offenen, zentralen Magistrale, die im dritten Stock die Mitarbeiter miteinander vernetzen soll. Regelmäßig präsentieren dort externe Firmen neueste Entwicklungen der fahrzeugbasierten „Consumer Electronic“. Volkswagen gewährte jetzt im Rahmen eines „Future-Talks“ über kommende Technologien einen ersten Einblick in das neue Zentrum für Elektrik- und Elektronikkompetenz.

Volkswagen Junior Masters 2015: Die Vorjahressieger der D-Junioren des FC Schalke 04 und die C-Juniorinnen des TSG 1899 Hoffenheim feiern gemeinsam ihren Erfolg beim Volkswagen Junior Masters 2014.
Von Alexander Voigt

ampnet – 2. Mai 2015. Für die erste Mannschaft von Hannover 96 geht es heute im Auswärtsspiel gegen den VfL Wolfsburg um entscheidende Punkte im Kampf gegen den Abstieg aus der Ersten Bundesliga. Um die Krönung einer erfolgreichen Saison geht es dagegen zahlreichen Jugend-Mannschaften bei der mittlerweile zum 16. Mal stattfindenden Finalrunde des Volkswagen Junior Masters. Jeweils acht Mannschaften der D-Junioren (U13) und C-Juniorinnen (U15) werden im Nachwuchsleistungszentrum des VfL Wolfsburg um die Titel spielen. Das Finale der D-Junioren wird im Vorfeld der Bundesliga-Partie zwischen dem Wolfsburg und Hannover sogar vor großem Publikum in der Volkswagen Arena ausgetragen. Das Siegerteam erwartet ein Trainingslager in Andalusien mit ehemaligen Bundesliga-Profis.

Porsche GTS Experience Targa Florio Revival 2015: 911 GTS Coupé vor der alten Boxengasse in Cerda
Von Alexander Voigt

ampnet – 1. Mai 2015. Porsche Targa. Kaum ein anderes Modell der legendären Sportwagen-Schmiede aus Zuffenhausen lässt die Herzen der Kenner der Marke höher schlagen. Aus dem „Sicherheitscabriolet“ mit dem charakteristischen, breiten Überrollbügel – speziell entwickelt wegen der damaligen Bestimmungen des US-amerikanischen Marktes – wurde nach seinem ersten Auftritt auf der IAA 1995 eine der fahrenden Legenden der Stuttgarter. Seit 2014 ist nun der 911 Targa 4 auf dem Markt. In der schönsten Version – dem GTS – beschleunigen 430 PS aus sechs Zylindern den luftigen Renner auf bis zu 303 Kilometer pro Stunde.

Die ausgewählten „Eventchecker“ umringen Hans-Joachim Stuck und den Polo II G 40 „Weltrekord“ (1985).
Von Alexander Voigt

ampnet – 23. April 2015. Gute Stimmung und viele glückliche Gesichter gab es bei knapp 20 VW-Enthusiasten, die von Volkswagen Classic als „Eventchecker“ ausgewählt wurden. Im Beisein von Rennsport-Legende Hans-Joachim Stuck wurden ihnen die Fahrzeuge zugeteilt, mit denen sie in zehn Teams im Laufe der Oldtimer-Saison 2015 an zehn Veranstaltungen teilnehmen und diese bewerten. Das jeweilige Startgeld sowie die Übernachtungs- und Fahrtkosten übernimmt die Klassikabteilung von Volkswagen. Zudem wird ein Fahrzeug aus dem hauseigenen rollenden Museum zur Verfügung gestellt.

Junior-Coaches des NFV: Von links: Die Verlosungsgewinner Luca Haber, Lennart Brandenburg, Jannik Recke und Michel Hehlke verstanden sich bestens mit dem VfL-Profi Robin Knoche (mitte).
Von Alexander Voigt

ampnet – 21. April 2015. Es gehört einiges dazu, ein erfolgreicher Fußballtrainer zu werden. Nicht nur die persönliche Qualifikation und die regelmäßige Arbeit auf dem Platz, sondern auch das Wirken in der Kabine. Das konnten auch vier Nachwuchstrainer des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) erfahren, die aus dem Projekt „Junior-Coach“ hervorgegangen sind. Michel Hehlke aus Göttingen, Jannik Recke aus Braunschweig, Luca Haber und Lennart Brandenburg aus Heiligendorf heißen die glücklichen Gewinner, die für ihren besonderen Einsatz im Rahmen des Projektes belohnt wurden.